• ff

     

Bronchoskopie

Die Bronchoskopie ist eine diagnostische Untersuchungsmethode der Atemwege und des Lungenparenchyms, die in starrer oder flexibler Untersuchungstechnik durchgeführt werden kann. Sie dient der Früherkennung und Diagnostik pulmonaler Erkrankungen. Je nach Indikationsstellung kann eine bronchiale Tumorbiopsie, mikrobiologische Spülung, Bürstenbiopsie für Zytologie oder Mikrobiologie, bronchoalveoläre Lavage (BAL) zur Differenzial- und Immunzytologie oder Nadelbiopsie für Zytologie erfolgen. Nach jeder Maßnahme sollte eine Blutung und ein Pneumothorax (vor allem nach transbronchialer Biopsie) ausgeschlossen werden.

Die Bronchoskopie ist eine diagnostische Untersuchungsmethode der Atemwege und des Lungenparenchyms mit der pulmonale Erkrankungen früh erkannt werden können. Die starre Bronchoskopie wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist vor allem bei Interventionen das Mittel der Wahl. Bei der täglichen Routineuntersuchung hat sich aber die flexible Bronchoskopie durchgesetzt. Erfahren Sie hier, was Sie bei beiden Untersuchungsmethoden beachten müssen und wie eine endoskopische Untersuchung der Bronchien Schritt für Schritt abläuft.
Vorbereitung

Flexibel vs. starr | Es gibt zwei Bronchoskopieformen: Mit dem flexiblen Bronchoskop können die Bronchien bis auf Subsegmentebene in Lokalanästhesie makroskopisch beurteilt werden. Die starre Bronchoskopie wird unter Vollnarkose und vor allem bei Interventionen angewandt. Das Risiko von Verletzungen der Zähne oder der Atemwege ist bei der starren Intubationstechnik höher.

Indikation | Die Bronchoskopie dient der Diagnostik als auch der Therapie unterschiedlicher Lungenerkrankungen [2]. Indikationen zur diagnostischen Bronchoskopie sind:

  • Symptome wie Hämoptysen oder Husten
  • pulmonale Raumforderungen
  • pneumonische Infiltrate
  • Atelektasen

Die therapeutische Bronchoskopie wird hingegen z. B. bei Hämoptysen, Atemwegsstenosen oder tracheoösophagealen Fisteln eingesetzt. Eine Notfallbronchoskopie kann bei lebensbedrohlichen Hämoptysen, Fremdkörperaspiration, Sekretverlegung und Aspiration notwendig sein.

J. Wälscher

 Lesen Sie den gesamten Beitrag hier Bronchoskopie

 

Aus der Zeitschrift DMW 17/2016

 

NEWSLETTER-SERVICE

  • Newsletter Ärzte in Weiterbildung

    Jetzt anmelden...

    ...und fantastisches Ruhig-Puls-Daumenkino-Notizheftchen gewinnen!

Quelle

Büchertipps

Atemwegsmanagement
Christian Byhahn, Volker Dörges, Claude Krier, Berthold Bein, Ansgar BrambrinkAtemwegsmanagement

EUR [D] 34,95Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Endlich durchatmen
Rainer Dierkesmann, Sonja KaiserEndlich durchatmen

Wirksame Atemübungen bei Asthma, Bronchitis und COPD

EUR [D] 17,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.