Cover

DOI 10.1055/s-00000001

AINS - Anästhesiologie · Intensivmedizin · Notfallmedizin · Schmerztherapie

In dieser Ausgabe:

Intraoperatives Neuromonitoring: Elektroenzephalografie

Intraoperatives Neuromonitoring mittels Elektroenzephalografie (EEG) ermöglicht eine Überwachung der Narkosetiefe und soll das Auftreten intraoperativer Wachheit, eines postoperativen Delirs und postoperativer kognitiver Defizite verhindern sowie Prozesszeiten im OP verkürzen. Der Beitrag zeigt, wie Roh-EEG, Spektrogramme und prozessierte Indizes für unterschiedliche Altersgruppen und Anästhetika zu interpretieren sind und welcher klinische Nutzen sich daraus ergibt.

weiterlesen ...

Präklinische Notfallmedizin

Die Notfallmedizin ist zweifellos ein sehr wichtiger Bestandteil unseres Fachgebietes. Die Mehrzahl der Notärzte stammt aus der Anästhesiologie und diese Berufsgruppe genießt im Rettungsdienst, insbesondere auch beim Assistenzpersonal, höchstes Ansehen. Nicht von ungefähr erscheint ja auch im Krankenhaus der Anästhesist zur Notfallbehandlung und Reanimation, wenn das „Rote Telefon“ klingelt.

Da nimmt es nicht wunder, dass der präklinische Rettungsdienst eine wichtige Quelle für die Rekrutierung d...

weiterlesen ...

Das akute Koronarsyndrom in der präklinischen Notfallmedizin

Das akute Koronarsyndrom (ACS) ist eine häufige Arbeitsdiagnose in der präklinischen Notfallmedizin. Durch den potenziell lebensbedrohlichen Verlauf sind eine schnelle Diagnostik und Einleitung von Therapiemaßnahmen entscheidend. Dabei stehen extrahospital antithrombotische Medikamente und eine Therapie der Begleitsymptomatik im Vordergrund. Ein zügiger Transport in die Klinik für eine perkutane Koronarintervention (PCI) ist notwendig.

weiterlesen ...

Time is Brain – präklinische Notfallversorgung des akuten ischämischen Schlaganfalls

Der Schlaganfall ist einer der häufigsten neurologischen Notfälle und bedarf einer schnellen Erkennung und Behandlung. Hierfür sind die Schulung des Rettungsdienstpersonals, die Optimierung von Abläufen und die enge Verzahnung zwischen prä- und intrahospitaler Phase von besonderer Bedeutung. Mobile Stroke Units und Telemedizin können die kritische Phase zusätzlich verkürzen, um ein besseres Outcome für die Patienten zu erreichen.

weiterlesen ...

Prähospitale Reanimation von Kindern

Eine erfolgreiche Kinderreanimation erfordert oft weniger Maßnahmen als die Reanimation von Erwachsenen. Durch Übung, die Kenntnis klarer und einfach umsetzbarer Handlungsstränge sowie den Einsatz von Hilfsmitteln kann eine sichere Versorgung gewährleistet werden. Dieser Beitrag gibt Tipps zur Umsetzung der von den Leitlinien empfohlenen Maßnahmen und geht auf unverzichtbare Hilfsmittel sowie wesentliche Aspekte der Medikamentensicherheit ein.

weiterlesen ...

Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion E-Mail

Cookie-Einstellungen