Autorenhinweise

Die AINS vermittelt aktuelles Fachwissen und bietet Fortbildung. Sie stellt Therapieansätze und Forschungsergebnisse vor, greift aktuelle berufs- und gesundheitspolitische Themen kritisch auf und gibt Tipps zur Patientenführung. Die Zeitschrift hat sich das Ziel gesteckt, den Lesern – Fachärzten und Weiterbildungs-
assistenten aus dem Fachgebiet Anästhesiologie und Intensiv-
medizin – immer praxisbezogenen Nutzwert und größtmögliche Unterstützung zu bieten. In der Zeitschrift werden keine Originalarbeiten veröffentlicht.

 

Sie möchten einen Beitrag in der AINS veröffentlichen? Wir freuen uns über Ihre Themenvorschläge, Anregungen und Ideen. Rufen Sie uns an unter Tel. 0711/8931-495 oder schreiben Sie einfach eine E-Mail an ulrike.watermann@thieme.de.

Sie haben bereits ein Thema mit uns abgestimmt, Ihr Beitrag ist für ein Heft eingeplant und Sie wollen anfangen zu schreiben? Dann finden Sie im Folgenden unsere Autorenhinweise.

 

Gestaltung des Manuskripts

  • Der Text darf maximal 36.000 Anschläge enthalten!
  • Der Text sollte maximal 3 Überschriftenebenen enthalten und komplexe Zusammenhänge in Aufzählungen und Tabellen sowie Grafiken oder Flussdiagrammen darstellen.
  • Kernaussagen am Ende des Textes sollen die wesentlichen Inhalte des Beitrags enthalten.
  • Merksätze im Text erleichtern die Aufnahme der Information.
  • Für Arzneimittel usw. ist der internationale Freiname (generic name) zu verwenden; Spezialitätennamen sind ggf. in Klammern anzugeben.
  • Bei Geräten sind Markennamen und Hersteller in Klammern zu nennen.
  • Abkürzungen sind nur statthaft, soweit sie international ohne Weiteres verständlich sind (z.B. mbar); ansonsten ist bei der ersten Erwähnung der ausgeschriebene Begriff zu benutzen und die Abkürzung in Klammern anzugeben.
  • Das gewählte Maßsystem ist durchgehend zu benutzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Autorenhinweisen.

Erklärung zum Interessenkonflikt

Wirtschaftliche wie persönliche Verbindungen zwischen Autoren und Organisationen können einen Interessenkonflikt zur Folge haben. Bitte legen Sie mögliche Interessenkonflikte dar, indem Sie in der Autorenlounge das Dokument "Darlegung möglicher Interessenkonflikt" herunterladen und die ausgefüllte und vom korrespondierenden Autor im Namen aller Autoren unterschriebene Erklärung gleichzeitig mit dem Werk  in der Redaktion einreichen. Diese Erklärung ist notwendige Voraussetzung für eine spätere Veröffentlichung.

 
Abbildungen und Tabellen

Dem Artikel können Abbildungen und Grafiken beigefügt werden. Für alle Abbildungen, auf denen Personen erkennbar dargestellt sind, benötigen wir vor Drucklegung von den abgebildeten Personen eine schriftliche Einverständniserklärung, die Sie mit diesem Formular einholen können:

 
Überarbeitung des Manuskripts

Die AINS will komplexe Sachverhalte in verständlicher, klarer Sprache darstellen. Der Text wird redaktionell überarbeitet, um möglichst genau den Stil der AINS zu treffen. Damit der Text keine fachlichen Fehler enthält, erhält der Autor ihn in der endgültigen Fassung vor Drucklegung zur Korrektur.

 

Rechtliche Aspekte

Die AINS druckt nur Artikel, die ausschließlich für AINS geschrieben sind und somit frei sind von den Rechten Dritter. Sollte dies nicht der Fall sein, muss das dem Verlag mitgeteilt werden. Nur so können Urheber- und Nutzungsrecht gewahrt werden.

 

Sonderdrucke

Dem federführenden Autor wird ein PDF des Beitrags kostenlos zur Verfügung gestellt. Weitere Sonderdrucke können jederzeit gegen Berechnung der Mehrkosten vom Verlag bezogen werden

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 E-Mail

Redaktion E-Mail