Cover

DOI 10.1055/s-00000002

Aktuelle Dermatologie

In dieser Ausgabe:

Atopische Dermatitis: Kognitive Verhaltenstherapie via Internet vielversprechend

Bei atopischer Dermatitis (AD) kommt es zu starkem Juckreiz und chronischen Entzündungen. Betroffene befinden sich häufig in einem Teufelskreislauf aus Juckreiz, Kratzen, Entzündungsverstärkung und negativen Emotionen. Die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) wurde bereits als Behandlungsansatz für AD diskutiert, bislang aber wenig erforscht. Wissenschaftler in Schweden untersuchten nun die Wirkung von internetbasierter KVT bei AD.

weiterlesen ...

Versorgungsniveau für Patienten mit Psorasis hat sich deutlich verbessert

Die Studienreihe PsoHealth begann mit der ersten Erhebung 2004/2005. Nach dieser Erhebung war die Versorgung von Patienten mit Psoriasis in Deutschland klar verbesserungswürdig. Viele Patienten wurden nicht adäquat versorgt, und nur eine Minderheit erhielt eine systemische Therapie. Seitdem wurde das nationale Psoriasis-Programm implementiert, dessen Maßnahmen die Situation deutlich verbessert haben.

weiterlesen ...

Induktion einer strickleiterartigen Narbe an der Wange einer 28-jährigen Frau nach Laserung eines Naevus araneus mittels KTP-Laser

Die 28-jährige Patientin stellte sich zur Behandlung einer kosmetisch störenden Gefäßläsion an der Wange vor. Es wurde eine Lasertherapie vorgeschlagen und vereinbart. Es entstanden unmittelbar nach der Laserbehandlung Schmerzen und eine Rötung; später eine entstellende Narbe.

Die Gutachter der Gutachterkommission bei der Ärztekammer Nordrhein beurteilten die Behandlung als fehlerhaft.

Laserbehandlungen zählen insgesamt zu den risikoreicheren Therapien in der Dermatologie. Häufiger als andere Beha...

weiterlesen ...

Toxische epidermale Nekrolyse (TEN) – durch, verstärkt durch oder parallel zu einer SARS-CoV-2-Infektion?

Die Coronavirus-Pandemie ist auch im Alltag einer dermatologischen Praxis allgegenwärtig. Wir berichten über einen 55-jährigen Patienten, der sich mit einer toxisch-epidermalen Nekrolyse (TEN) vorstellte. Auf intensive Nachfrage ergab sich zunächst, dass er direkten Kontakt zu einer Person mit gesichertem Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion gehabt hatte, also K1-Kontakt war. Sein Corona-Test war zunächst jedoch 2-mal negativ. Dies veranlasste entsprechende Vorsichtsmaßnahmen bei der stationären ...

weiterlesen ...

Vaginales Mikrobiom und Darmmikrobiom – ein Crosstalk

In der Vagina der gesunden prämenopausalen Frau wurden bisher 561 verschiedene Bakterien-Arten identifiziert, darunter > 30 von 261 bekannten Laktobazillus-Arten, von denen Lactobacillus (L.) crispatus, L. gasseri, L. jensenii und L. iners signifikant unterschiedlich je nach Ethnie und Individuum diverse Communitiy State Types (CST) mit unterschiedlichen pH-Werten dominieren. Die häufigsten Bakterien sind von den Stämmen (Phyla) Firmicutes (z. B. Lactobacillus oder Streptococcus), Proteobacteria...

weiterlesen ...

Lipödem heute: Zwischen konservativer Therapie, Liposuktion und Adipositaschirurgie

Die zunehmende Prävalenz des Lipödems geht einher mit einer demografischen Zunahme der Adipositas per magna.

Konservative und operative Maßnahmen ermöglichen eine ausgeprägte Befund- und Beschwerdebesserung.

Die exakte Diagnose und Differenzierung zwischen therapiebedürftiger Adipositas und therapiebedürftigem Lipödem entscheiden über Erfolg und Misserfolg der eingeleiteten Therapie.

Nach konservativem Therapieversuch kann die operative Versorgung bei Ausbleiben einer entsprechenden Besserung durch...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion derma@thieme.de

Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail Thieme-Newsletter News zu Ihrem Fachgebiet
Cookie-Einstellungen