Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000147

Allgemein- und Viszeralchirurgie up2date

In dieser Ausgabe:

Strukturierte Aus- und Weiterbildung in minimalinvasiver Chirurgie für junge Chirurgen

Immer häufiger werden minimalinvasive Operationen durchgeführt. Für eine effiziente und zeitgemäße minimalinvasive Ausbildung junger Chirurgen müssen jedoch neue Wege gegangen werden. In diesem Beitrag werden zeitgemäße Ausbildungsmethoden erläutert und anhand vieler Beispiele demonstriert.

weiterlesen ...

Endosonografie in der Allgemein- und Viszeralchirurgie

Die Endosonografie besitzt in der Allgemein- und Viszeralchirurgie einen hohen Stellenwert als diagnostisches und interventionelles Verfahren, u. a. zur Dignitätsbeurteilung und als endosonografische Feinnadelbiopsie. Die endosonografischen Befunde bilden damit die Grundlage für Therapieentscheidungen bei gastrointestinalen Tumoren. Darüber hinaus haben sich verschiedene EUS-gestützte Interventionen etabliert.

weiterlesen ...

Interventionelle und chirurgische Therapie non-kolorektaler Lebermetastasen

In der Vergangenheit wurden Resektionen oder Transplantationen wegen non-kolorektaler Lebermetastasen durch die Abwägung von geringem Überlebensvorteil und Komplikationsrate eher zurückhaltend indiziert. Mittlerweile zählt die Leberchirurgie jedoch zu den komplikationsarmen Standardverfahren in der Tumortherapie, die unter Einbettung in multimodale Therapiekonzepte zu einer deutlichen Steigerung des Patientenüberlebens führen.

weiterlesen ...

Kolotomie und Polypektomie – Schritt für Schritt

Elektiv: breitbasiges und daher endoskopisch nicht abzutragendes Adenom des intraperitonealen Kolons. Bei entsprechender Gesamtkonstellation auch als Palliativmaßnahme.

Kontra: klar indiziertes chirurgisch-onkologisches Vorgehen.

Alternativverfahren: formale Kolonsegmentresektion (konventionell oder laparoskopisch) nach onkologischen Kriterien.

Präoperative Diagnostik: Endoskopie mit Biopsie, sicherer Ausschluss von Zweitbefunden im Kolon.

Patientenvorbereitung: orthograde Lavage, perioperative Antibioti...

weiterlesen ...

Prinzipien der Stomaanlage

Prinzipiell unterscheidet man zwischen dem Dünn- und Dickdarmstoma und zwischen doppelläufigen (syn. protektiven/passageren) und endständigen (syn. definitiven) Stomata. Welcher Stomatyp letztlich angelegt wird, ist von verschiedenen Faktoren abhängig wie z. B. Grundkrankheiten und der durchgeführten Operation.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung ....jetzt CME-Punkte sammeln

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden