Archiv 2017

Schweres Trauma beim Kind Das schwere Trauma im Kindesalter

Bei schweren Mehrfachverletzungen ist die Beachtung anatomisch-physiologischer Besonderheiten bei der Diagnostik und Therapie besonders wichtig, um ein möglichst gutes Outcome zu erreichen.

Notfallmedizinische Versorgung bei terroristischen Anschlägen Notfallmedizinische Versorgung bei terroristischen Anschlägen

Dieser Artikel beleuchtet die einsatztaktischen Aspekte eines konventionellen Anschlags und die rettungsdienstliche Versorgung in diesem Szenario.

Neubewertung extraglottischer Atemwegshilfsmittel in der Notfallmedizin - Notfallmedizin - Thieme Verlag Neubewertung extraglottischer Atemwegshilfsmittel

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die klinischen Grundlagen von extraglottischen Atemwegshilfen, beschreibt den potenziell sinnvollen Einsatz in der präklinischen Notfallmedizin.

Notfall Kunstherzpatienten im Rettungswesen

Unter dem Begriff Kunstherztherapie versteht man die Implantation von Herzunterstützungssystemen, meist im linken Ventrikel. Die Patienten werden inzwischen i. d. R. postoperativ entlassen, und so wird auch der Rettungsdienst zunehmend damit konfrontiert.

Notfallbehandlung von Beckenverletzungen Notfallbehandlung von Beckenverletzungen

Schwerwiegende Beckenverletzungen sind durch eine hohe Sterblichkeitsrate gekennzeichnet. Deshalb sollten alle Patienten mit einem relevanten Traumamechanismus bereits präklinisch mit einer Beckenschlinge versorgt werden.

Elektrounfälle im Kindes- und Jugendalter Elektrounfälle im Kindes- und Jugendalter

Kinder und Jugendliche gehören zu den Hauptrisikogruppen für Elektrounfälle. Dieser Artikel beleuchtet die Pathomechanismen, einige Notfallszenarien sowie die rettungsdienstlichen Maßnahmen.

THIEME NEWSLETTER