• Medienpaket Rettungssanitäter
  • eRef AINS
  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

Das neue Medienpaket für Rettungssanitäter

Der starke Einstieg in die Welt des Rettungsdienstes - gut gewappnet für Prüfung und Einsatz mir dem Lehrbuch, der App und dem Prüfungstrainer.

  • Medienpaket Rettungssanitäter Das neue Medienpaket für Rettungssanitäter

    Das neue Medienpaket für Rettungssanitäter

    Der starke Einstieg in die Welt des Rettungsdienstes - gut gewappnet für Prüfung und Einsatz mir dem Lehrbuch, der App und dem Prüfungstrainer.

  • eRef AINS eRef

    eRef

    eRef AINS ist das neue, einzigartige Wissensangebot, mit dem Sie medizinische Maßnahmen am Arbeitsplatz absichern und sich jederzeit, von jedem Gerät und Ort aus informieren können.

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren Newsletter AINS

    Newsletter AINS

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.

AINS

Die Themenwelt AINS bietet Ihnen aktuelle Meldungen, interessante Beiträge, Kasuistiken, exklusive Downloads sowie Informationen zu aktuellen Produkten rund um den Fachbereich der AINS.

Notfallbehandlung von Beckenverletzungen Notfallbehandlung von Beckenverletzungen

Schwerwiegende Beckenverletzungen sind nach wie vor durch eine hohe Sterblichkeitsrate gekennzeichnet. Deshalb sollten alle Patienten mit einem relevanten Traumamechanismus bereits präklinisch mit einer Beckenschlinge versorgt werden.

Anästhesie und Outcome: Einfluss bei Kindern Anästhesie und Outcome: Einfluss bei Kindern

Die operative Versorgung von Kindern stellt hohe Anforderungen und gilt zu Recht als anspruchsvoll. Das Risiko schwerer Komplikationen liegt nach aktuellen Daten bei 5,2%.

Batmung von Säuglingen und Kleinkindern Beatmung von Säuglingen und Kleinkindern

Kindernotfälle stellen das Personal des Rettungsdienstes häufig vor besondere Herausforderungen. Deshalb sollten Ersthelfer diese Besonderheiten kennen.

Resistenz Antibiotic Stewardship: Es ist fünf vor zwölf!

Die Zahl multiresistenter Erreger wächst kontinuierlich, und Antibiotika werden in der Wahrnehmung zunehmend nicht mehr als lebensrettende Medikamente, sondern als Ursache für Ausbrüche von Infektionen mit multiresistenten Keimen wahrgenommen.

Beatmungsschlauch Kontamination von Narkosebeatmungsschläuchen

Der Gebrauch von Narkosebeatmungsschläuchen für mehrere Patienten bei Wechsel des Atemfiltersystems und der individuellen Zuleitung ist üblich. Allerdings wurde dies als möglicher Vektor für die Transmission pathogener Keime beschrieben.

Gewalt gegen Rettungsdienstpersonal - Rettungsdienst - Thieme Verlag Gewalt gegen Rettungsdienstpersonal

Immer wieder ist Rettungsdienstpersonal mit Konflikten und angespannten Situationen konfrontiert. Dieser Beitrag schlägt Ihnen vor, wie Sie in solchen Situationen präventiv agieren können.

Ertrinkungsunfall – So handeln Sie richtig! - Rettungsdienst - Thieme Verlag Ertrinkungsunfall – So handeln Sie richtig!

Bei den Einsatzstichworten „Badeunfall“ oder „Person im Wasser“ wird es vielen Rettungskräften mulmig – denn es fehlt oft die Routine. Wie die Versorgung eines aus dem Wasser geretteten Patienten geht, zeigt dieser Beitrag.

Neubewertung extraglottischer Atemwegshilfsmittel in der Notfallmedizin - Notfallmedizin - Thieme Verlag Neubewertung extraglottischer Atemwegshilfsmittel

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die klinischen Grundlagen von extraglottischen Atemwegshilfen (EGA), beschreibt den potenziell sinnvollen Einsatz in der präklinischen Notfallmedizin.

Notfall Kunstherzpatienten im Rettungswesen

Unter dem Begriff Kunstherztherapie versteht man die Implantation von Herzunterstützungssystemen, meist im linken Ventrikel. Die Patienten werden inzwischen i. d. R. postoperativ entlassen, und so wird auch der Rettungsdienst zunehmend damit konfrontiert.

SOP Endotracheales Absaugen - Intensiv - Thieme Verlag SOP Endotracheales Absaugen

Das endotracheale Absaugen ist eine Routinetätigkeit auf Intensivstationen. Die natürlichen Abwehrmechanismen der Atemwege sind durch den Tubus weitestgehend ausgeschaltet. Deshalb ist die Beachtung der hygienischen Vorgaben entscheidend.

Newsletter AINS

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.