Notfallmedizin

Webinar Notfallmedizin up2date Jetzt anmelden! Webinar zum Thema Notfallmedizin

Am 7. Februar 2018 findet das Webinar „Besonderheiten der notfallmedizinischen Versorgung bei terroristischen Anschlägen“ und „Elektrounfälle im Kindes- und Jugendalter“ statt.

Alarm- und Einsatzplanung im Krankenhaus: Vorbereitung auf Großschadenslagen Krankenhaus: Vorbereitung auf Großschadenslagen

Dieser Beitrag beschreibt die theoretischen Hintergründe der Alarm- und Einsatzplanung an Krankenhäusern und zeigt die konkrete Erstellung eines Einsatzplanes anhand eines Beispiels.

Schussverletzungen – Diagnostik und Therapie in der Präklinik Schussverletzungen – Diagnostik und Therapie in der Präklinik

Dieser Beitrag vermittelt Basiswissen über die verschiedenen Schusswaffen und die damit hervorgerufenen Verletzungen.

Elektrounfälle im Kindes- und Jugendalter Elektrounfälle im Kindes- und Jugendalter

Kinder und Jugendliche gehören zu den Hauptrisikogruppen für Elektrounfälle. Dieser Artikel beleuchtet die Pathomechanismen, einige Notfallszenarien sowie die rettungsdienstlichen Maßnahmen.

Notfallmedizinische Versorgung bei terroristischen Anschlägen Notfallmedizinische Versorgung bei terroristischen Anschlägen

Dieser Artikel beleuchtet die einsatztaktischen Aspekte eines konventionellen Anschlags und die rettungsdienstliche Versorgung in diesem Szenario.

Schweres Trauma beim Kind Das schwere Trauma im Kindesalter

Bei schweren Mehrfachverletzungen ist die Beachtung anatomisch-physiologischer Besonderheiten bei der Diagnostik und Therapie besonders wichtig, um ein möglichst gutes Outcome zu erreichen.

Notfallbehandlung von Beckenverletzungen Notfallbehandlung von Beckenverletzungen

Schwerwiegende Beckenverletzungen sind durch eine hohe Sterblichkeitsrate gekennzeichnet. Deshalb sollten alle Patienten mit einem relevanten Traumamechanismus bereits präklinisch mit einer Beckenschlinge versorgt werden.

Neubewertung extraglottischer Atemwegshilfsmittel in der Notfallmedizin - Notfallmedizin - Thieme Verlag Neubewertung extraglottischer Atemwegshilfsmittel

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die klinischen Grundlagen von extraglottischen Atemwegshilfen (EGA), beschreibt den potenziell sinnvollen Einsatz in der präklinischen Notfallmedizin.

EuReCa EuReCa ONE

Der außerhalb des Krankenhauses eingetretene Kreislaufstillstand ist ein wesentliches Gesundheitsproblem in Europa und USA. In der EuReCa ONE-Studie wurden Reanimationsdaten aus 27 Ländern im Hinblick auf Inzidenz, Verlauf/Outcome des OHCA ausgewertet.

Notfall Kunstherzpatienten im Rettungswesen

Unter dem Begriff Kunstherztherapie versteht man die Implantation von Herzunterstützungssystemen, meist im linken Ventrikel. Die Patienten werden inzwischen i. d. R. postoperativ entlassen, und so wird auch der Rettungsdienst zunehmend damit konfrontiert.

Newsletter AINS

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.