Wissenswert

abdominale Sonografie Abdominelle Notfallsonografie

Die sonografischen Untersuchungstechniken unterstützen die Point-of-Care-Diagnostik bei akutmedizinischen Fragestellungen. Für den Intensiv- und Notfallmediziner gilt: Kenntnisse und Fertigkeiten einer fokussierten Sonografie sind unabdingbar.

Sepsis Update - Intensivmedizin - Georg Thieme Verlag Sepsis-Update: Definition und Epidemiologie

Bis heute gibt es keine spezifische Therapie der Sepsis – allein die frühe Diagnosestellung und schnellstmögliche therapeutische Intervention können das Outcome der Patienten verbessern. Daher ist eine Definition des Krankheitsbildes unabdingbar.

Therapie postoperativer Darmpassagestörungen in der Intensivmedizin

Der postoperative Ileus (POI) ist eine physiologische Reaktion des Magen-Darm-Traktes, welche vor allem nach offenen abdominal-chirurgischen Eingriffen beobachtet wird.

Alarm Fatigue - Intensivmedizin - Georg Thieme Verlag Alarm Fatigue

Mit zunehmender Technisierung und Zunahme der Invasivität der Patientenüberwachung steigt die Anzahl von Alarmen und Fehlalarmen. Dies führt zu einer Desensibilisierung der Mitarbeiter und damit zu einer Gefährdung der Patienten.

SOP Therapiezieländerung, Behandlung, Intensivmedizin SOP Therapiezieländerung

In diesem Bericht werden Standard Operating Procedures (SOPs) für häufige, intensivmedizinisch relevante Prozesse vorgestellt. Dabei werden Anregungen gegeben, um eigene, auf lokale Gegebenheiten adaptierte stationsinterne SOPs zu entwerfen.

Patient Blood Management - Intensivmedizin - Georg Thieme Verlag Patient Blood Management

Patient Blood Management ist ein individuelles Behandlungskonzept, das auf Reduktion von Anämie, Vermeidung unnötiger Blutverluste und einen rationalen Einsatz von Blutprodukten zielt.

SOP Endotracheales Absaugen - Intensiv - Thieme Verlag SOP Endotracheales Absaugen

Das endotracheale Absaugen ist eine Routinetätigkeit auf Intensivstationen. Die natürlichen Abwehrmechanismen der Atemwege sind durch den Tubus weitestgehend ausgeschaltet. Deshalb ist die Beachtung der hygienischen Vorgaben entscheidend.

Intensivstation Sepsis und septischer Schock auf Intensivstationen

Die hohe Sepsis-assoziierte Mortalität verlangt epidemiologische Daten, um klinische Entwicklungen bewerten zu können. Dafür haben die Forscher der SepNet Clinical Trials Group eine Patientenpopulation auf deutschen Intensivstationen untersucht.

sedierung Der schwer zu sedierende Patient

Welche Therapieoptionen stehen für „schwer sedierbare Patienten“ zur Verfügung, die selbst mit einer Vierfachfachkombination an Sedativa (Midazolam, Sufentanil, Ketamin, Propofol) plus Clonidin nicht ausreichend tief zu sedieren sind?

gh Kardiogener Schock: Score zur Indikation der Rescue-ECMO

Die prospektive Studie von Muller et al. zeigt, dass die Erfolgsaussichten der venös-arteriellen extrakorporalen Membranoxygenierung (vaECMO) im Rahmen eines kardiogenen Schocks durch einen Score abgeschätzt werden können.

Newsletter AINS