Was erwartet Sie, wenn Sie bei Thieme publizieren?

Wenn Sie als wissenschaftlicher Autor Inhalte mit großer Expertise und Sorgfalt erstellen, dann werden Sie sich sehr gut überlegen, welchem Unternehmen Sie diese Inhalte zur Verbreitung anvertrauen.

Sie werden sich vielleicht fragen:

  • Was habe ich davon, wenn ich bei Thieme ein Buch(-kapitel) publiziere?
  • Wie werde ich als Autor in meinem Fachgebiet sichtbar sein?
  • Auf welchen Wegen erfahren mögliche Interessenten von meiner Publikation?
  • In welchen Medien werden die Leser meine Inhalte nutzen können?
  • Werde ich meine Inhalte,vor allem Abbildungen, auch weiterhin in der Lehre oder in anderen Publikationenverbreiten können?
  • Welche Unterstützung erhalte ich bei der Erstellung der Manuskripte?
  • Werde ich einen persönlichen Ansprechpartner haben?
  • Wieviel Zeit habe ich für die Erstellung meines Manuskripts?
  • Wie werden meine Inhalte vor unerlaubter Nutzung und Verbreitung geschützt?

Wir haben für Sie einige Informationen zusammengestellt, die viele Ihrer Fragen beantworten werden. Darüber hinaus sind wir natürlich auch gern persönlich für Sie da:

Schreiben Sie uns an autoren@thieme.de bzw. authors@thieme.com.

Wir suchen den richtigen Ansprechpartner für Sie, der sich dann bei Ihnen melden wird.

Ihre Vorteile bei Thieme

  • Ein Inhalt - viele Ausgabeformen

    Schnell während der Behandlung etwas nachschlagen, nach Feierabend für die Prüfung pauken, zwischendurch noch ein paar Altklausuren kreuzen: Je nach Situation und Vorlieben wird der Leser den Inhalt in gedruckter oder elektronischer Form nutzen wollen.

    Wir wollen für jeden die passgenaue Lösung bereitstellen: zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, in der richtigen Form!

    Gedruckte Bücher

    Derzeit sind ca. 4.4400 Werke lieferbar, der weitaus größte Teil davon ist gedruckt erhältlich. So gut wie alle Nova-Titel werden gedruckt.

    > Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Lesern die medizinische Fachinformation nicht nur, aber auch in gedruckter Form anzubieten.

    Elektronische Ausgaben

    Die Thieme Gruppe trägt der Erwartung Rechnung, Fachinformationen sowohl gedruckt
    als auch elektronisch nutzen zu können, indem praktisch alle Inhalte auf so gut
    wie allen gebräuchlichen Endgeräten verfügbar sind – online und offline. Alle Ausgaben
    werden i. d. R. zeitgleich an den Handel ausgeliefert und in die Datenbanken eingespeist.

    eRef – die medizinische Wissensplattform

    Was ist eRef?

    eRef ist mehr als nur eine medizinische Informationsplattform. Sie ist mit ihrem fachübergreifenden Angebot Recherche-, Fort- undWeiterbildungsinstrument zugleich.

    Zugeschnitten auf den jeweiligen Einsatzort und das Fachgebiet, eröffnet die eRef völlig neue Wege. Sie ist auf den Bedarf einer Fachklinik ausgerichtet und bildet relevante Themen vieler Fachbereiche ab.

    Weitere Informationen zur eRef finden Sie hier: eref.thieme.de

    Über diese Seite können Sie sich auch für einen kostenlosen Testzugang registrieren und die eRef selbst ausprobieren.

    Buchinhalte in der eRef

    Nahezu alle Bücher enthalten einen Zugangscode, mit dem sich der Kunde die Inhalte des Werkes in der eRef ohne Zusatzkosten freischalten kann. Damit kann er z. B. die praktische Suchfunktion der eRef nutzen und zusätzlich alle frei zugänglichen Inhalte einsehen.

    Offline via eRef App

    Das eRef Wissensportal für Ärzte ist primär eine Online-Plattform, jedoch auch offline mit der eRef App verfügbar.

    Die App ist auf einem Smartphone oder Tablet kostenlos nutzbar für alle, die

    • über einen aktiven eRef Testzugang verfügen,
    • eine persönliche Lizenz für die eRef haben,
    • Zugang zu einer institutionellen Lizenz der eRef haben,
    • Abonnent einer Thieme Zeitschrift sind,
    • einen Zugangscode für ein Thieme Buch besitzen.

     

    E-Book (PDF und EPUB)

    Einige Kunden möchten auf das gedruckte Werk verzichten und nutzen die Inhalte nur als E-Book (PDF oder EPUB). Das EPUB-Format ist für die mobile Nutzung auf Tablets und Smartphones optimiert.

    Mehr als 2500 E-Books sind verfügbar, z. B. über den Thieme Webshop. Viele Werke, die in gedruckter Form vergriffen sind, sind elektronisch weiterhin erhältlich.

    https://www.thieme.de/shop/
    https://www.thieme.de/shop/ebook-special

    Innovative Vernetzung von Inhalten und Medienformen

    Gedruckte und elektronische Medien rücken immer näher zusammen.

     

    • So können z. B. Videos und Animationen, die zu gedrucktenWerken gehören, direkt über einen QR-Code im Buch auf einem Smartphone oder Tablet aufgerufen und angesehen werden. In der elektronischen Ausgabe führt ein Klick auf einen Link zum Video.
    • Buchinhalte sind sowohl als eine Einheit (wie ein E-Book) als auch in sinnvollen kleineren Einheiten (z. B. Kapiteln oder Abschnitten) in der eRef Wissensplattform abrufbar. Einzelne Plattformen werden untereinander vernetzt:
    • In der eRef sind sowohl die Inhalte von Autoren der Thieme Gruppe als auch ausgewählte, frei zugängliche Inhalte aus dem Internet auffindbar, denn die ausgefeilte Suchfunktion sowie der umfassende medizinische Thesaurus werden auch auf Inhalte außerhalb der eRef angewendet, wie z. B. Youtube-Videos, Inhalte anderer Verlage (Open Access und lizenziert), Leitlinien
    • Umgekehrt sieht ein Nutzer des Internets oder z. B. auch eines KIS-Systems (z. B. ORBIS von Agfa Healthcare) nach Installation eines Plugins Inhalte der eRef.
    • Die eRef hat Schnittstellen zu anderen Produkten der Thieme Gruppe, z. B. WDoku (Software zurWeiterbildungsdokumentation), Aufklärungsbögen von Thieme Compliance, Wissensplattformen von Thieme Publishers (z. B. MedOne), via medici als Lernplattform für das Medizinstudium

     

    Auf diese Weise stehen die Inhalte in einem sinnvollen Kontext und in sinnvoller Verknüpfung miteinander

    • für unterschiedliche Nutzergruppen
    • in unterschiedlichen Nutzungssituationen,
    • erreichen somit einen sehr großen Personenkreis
    • und tragen letztlich zu einer verbesserten Patientenversorgung, Lehre und Forschung bei.
    http://wdoku.thieme.de/
    https://www.thieme.com/online-products
    https://thieme-compliance.de/de/thieme-compliance-startseite/
    https://viamedici.thieme.de/lernen

     

  • Persönliche Betreuung

    Der persönliche Kontakt zu Ihnen ist uns sehr wichtig. Wir beantworten gern Ihre Fragen im Vorfeld einer Publikation und möchten Sie während der Arbeiten am Buch bestmöglich über den Ablauf informieren. Nach der Auslieferung wird es Sie interessieren, welche Resonanz das Werk erfährt und welche Maßnahmen wir zur Verbreitung treffen.

    Ansprechpartner für Fragen vor einer Publikation

    Schreiben Sie uns an autoren@thieme.de bzw. authors@thieme.com.

    Je besser Sie das Fach- und Themengebiet, die (Haupt-)Zielgruppe (z. B. Gesundheitsinteressierte, Studenten, Ärzte) und die primäre Publikationssprache (Deutsch, Englisch) eingrenzen können, desto schneller finden wir den passenden Ansprechpartner für Ihre Fragen.

    Ein Fragebogen kann Ihnen helfen, die wichtigsten Eckdaten Ihrer bisherigen Überlegungen zusammenzutragen. Sie können ihn über die o. g. E-Mail-Adresse anfordern. Der zuständige Programmplaner wird mit Ihnen gemeinsam Ihre Publikationsidee besprechen und zusammen mit Verlagsleitung, Marketing und Vertrieb klären, ob sie ins Portfolio des Verlags passt. Nach der Projektfreigabe können die Arbeiten am Manuskript beginnen.

    Betreuung während der Arbeiten an der Publikation

    Kick-off

    Um Ihre Manuskripte publizieren zu können, müssen Sie als Urheber dem Verlag die Nutzungsrechte daran übertragen – wir werden daher Verträge miteinander abschließen. Jedes Publikationsprojekt wird während der Manuskriptphase bis zum Erscheinen von einem Projektmanager betreut, der für Sie der persönliche Ansprechpartner ist: Von ihm erhalten Sie zum Start alle wichtigen Unterlagen, z. B. speziell für das jeweilige Projekt erstellte Leitlinien zur Manuskripterstellung zusammen mit allen wichtigen
    Kontaktdaten. Allgemeine Informationen zur Manuskripterstellung sind auch jederzeit online abrufbar über die Thieme Autorenlounge.

    Während der Manuskripterstellung

    Haben Sie während der Manuskripterstellung Fragen, zögern Sie bitte nicht, sich an Ihren Programmplaner oder Projektmanager zu wenden.

    Sind Sie sich nicht ganz sicher, wer für Sie der richtige Ansprechpartner ist, wenden Sie sich unter Angabe des Projektes (Herausgeber/Verfasser und Titel) einfach an autoren@thieme.de.

    Während der Redaktions- und Herstellungsphase

    Wenn Sie Ihr Manuskript eingereicht haben, werden Sie von Ihrem Projektmanager über den weiteren Ablauf informiert. Falls es sich um ein Herausgeberwerk handelt, wird Ihr Beitrag an den oder die Herausgeber zur Durchsicht und inhaltlichen Freigabe weitergeleitet. Liegt das Manuskript vollständig und ggf. vom Herausgeber freigegeben vor, schließt sich die sog. Herstellungsphase an. Jetzt wird das Werk redigiert (bei Bedarf kommen Redakteur oder Projektmanager mit Fragen auf Sie zu), Abbildungen werden gezeichnet bzw. reproduziert und ein Sachverzeichnis wird erstellt. 

    Die Daten werden so aufbereitet, dass sie sowohl für den Druck als auch für die elektronischen Ausgaben verwendet werden können. Je nach Umfang kann sich diese Phase über mehrere Monate erstrecken. Wir informieren Sie in regelmäßigen Abständen über den Stand der Arbeiten. Sie erhalten dann Ihren Beitrag in redigierter Form zur abschließenden Korrektur und Imprimatur (Druckfreigabe).

    Nach Erscheinen Ihres Werkes

    Am Tag der Erstauslieferung schicken wir Ihnen ein Schreiben, das Sie über die Fertigstellung des Werkes sowie z. B. die Modalitäten der Honorierung informiert. Alle Medienformen werden i. d. R. zeitgleich an den Handel ausgeliefert und in die Datenbanken eingespeist. Wir empfehlen Ihnen in unserem Schreiben auch die Meldung bei der VG WORT und ggf. VG Bild-Kunst, denn zusätzlich zu dem Honorar, das Sie von uns erhalten, hat der Gesetzgeber für die gesetzlich erlaubten Nutzungen Ihres Werkes sogenannte gesetzliche Vergütungsansprüche vorgesehen. Diese werden von der Verwertungsgesellschaft VG WORT für den Rechteinhaber im Wissenschaftsbereich wahrgenommen und ausgeschüttet.

    Gerne steht Ihnen für Fragen zum Meldeprozess unsere VG WORT-Expertin Cornelia Manschadi telefonisch unter + 49 711 8 931 198 oder per E-Mail unter cornelia.manschadi@thieme.de zur Verfügung.

    > Herausgeber erhalten automatisch einmal jährlich im Sommer die bis dahin erschienen Rezensionen.

    Möchten Sie uns noch etwas mitteilen? Haben Sie Verbesserungsvorschläge, z. B. zur Zusammenarbeit,
    oder haben Sie womöglich einen Fehler im Buch entdeckt? Sehr gern können Sie sich an den für Sie zuständigen Programmplaner wenden oder an autoren@thieme.de schreiben.

    http://www.vgwort.de/startseite.html
    http://www.bildkunst.de/index.html

     

  • Qualität

    Wir lassen uns leiten von der Qualität, die unsere Kunden von uns erwarten. Der hohe Anspruch unserer Kunden ist unser Qualitätsmaßstab. Weil unsere Kunden eine hohe Qualität von uns erwarten, sind wir zu dem geworden,was wir sind: ein Premium-Anbieter in der Medizin- und Gesundheitsinformation und
    -kommunikation.

    Auch Sie als unsere Herausgeber und Autoren sind unsere Kunden. Sie erwarten zu Recht, dass die Qualität der Zusammenarbeit und der Prozesse auf dem Weg von der Idee zum fertigen Werk ebenso Ihren Erwartungen entspricht wie die Qualität des fertigen Produktes. Dabei sind nicht nur die Verarbeitungsqualität des gebundenen Buches oder die störungsfreie Anwendbarkeit eines elektronischen Produktes wichtig, sondern – je nach Art der Publikation – evtl. auch
    ● die schnelle Publikation,
    ● die Aktualität,
    ● die zeitgleiche Auslieferung in allen Medienformen,
    ● die Möglichkeit der regelmäßigen Aktualisierung der Inhalte,
    ● die Verbreitung und Bekanntmachung auf allen wichtigen Informationskanälen usw.

     

  • Sichtbarkeit und Verbreitung

    Marketing

    Ein medizinisches Fachbuch, mit sehr viel Expertise und Sorgfalt erstellt und auf vielen Medien verfügbar, muss möglichst allen eventuell Interessierten Nutzern bekannt gemacht werden. Nicht jeder muss das Buch kaufen, aber jeder sollte davon erfahren, umsich für oder gegen den Kauf entscheiden zu können.

    Thieme tut viel dafür, z. B.:
    ● Präsentation desWerkes auf dem Jahreskongress der Fachgesellschaft
    ● Anzeigen/Beilagen in Thieme Fachzeitschriften
    ● Fachgebietsprospekte und Magazine
    ○ Auslage auf Veranstaltungen
    ○ Printmailing
    ● Produkt- und Themen-Newsletter für alle Zielgruppen
    ○ Monatlicher Versand
    ○ Versandmenge pro Jahr ca. 9 Millionen
    ● Gezielter Versand von Rezensionsexemplaren an relevante Fachmedien
    ● Lizenzangebote an ausländische Fachverlage zur Übersetzung
    ● Eigene Internetseite für jedes lieferbare Buch auf thieme.de
    ● Wir sorgen durch die Pflege unserer Produktdatenbank mit Schnittstellen zu allen
    Buchhandlungen und Onlineshops dafür, dass alle wichtigen Informationen zu Ihrem
    Buch wie Titel, Autor, Preis sowie alle zentralen Marketingbotschaften undWerbetexte
    zur Verfügung stehen – von A wie Amazon bis Z wie Zimmermann’s Buchhandlung
    ● Werbebanner auf thieme.de oder anderen Internetseiten mit Link zumWerk
    ● Marketing über die Social-Media-Aktionen
    ○ Facebook
    ○ Instagram
    ○ Pinterest
    ○ Twitter
    ○ WhatsApp
    ○ XING
    ● Meldung und Versand der Belegexemplare an die Deutsche Nationalbibliothek (DNB)

    Wenn Sie möchten, können Sie mit unserer Unterstützung auch selbst die Werbetrommel rühren, z. B.:

    ● Auslage oder Versand professionell erstellter gedruckter oder elektronischer Flyer
    ● Einbinden von Coverdaten und Link auf die ThiemeWeb-Seite z. B. auf Ihrer eigenen
    Homepage
    ● Präsentation des Werkes im Rahmen eigener Vorträge

    > Sprechen Sie den für Sie zuständigen Projektmanager an oder schreiben Sie an autoren@thieme.de.

    Vertriebskanäle

    Handel

    Unser Verkauf betreut ca. 4 000 Handelskunden, davon ca. 150 Key Accounts, mit denen wir ca. 80 % unseres Buchumsatzes in Deutschland, Österreich und in der Schweiz machen. Handelspartner sind dabei vor allem stationäre (Buch-)Händler, E-Commerce-Plattformen und auch Firmen aus den sog. Nebenmärkten wie z. B. Anbieter von Medizin-und Akupunkturzubehör.

    Direktvertrieb

    Kunden kaufen zunehmend im Internet ein. Wir bieten unseren Kunden mit unserem eigenenWebshop einen zuverlässigen Weg, Ihre Bücher zu erwerben.

    Verkauf durch die Autoren selbst

    Sie können sich bei uns als sog. „Wiederverkäufer“ registrieren lassen. Dann haben Sie die Möglichkeit, Ihr Werk mit einem Rabatt von 25 % zu den AGB der Thieme Gruppe zu beziehen und z. B. im Rahmen von Kursen an die Kursteilnehmer zu verkaufen. Wichtig ist, dass Sie die Bücher nur zum gebundenen Ladenpreis weitergeben und für die Versteuerung des Gewinns selbst Sorge tragen.

    Mit allen Fragen rund um den Weiterverkauf können Sie sich gern wenden an
    verkauf@thieme.de.

    AGB der Thieme Gruppe: https://www.thieme.de/de/fuer-buchhaendler/agb-richtlinien-4515.htm

    Übersetzungen und Lizenzierung

    Für einige Titel kann die Übersetzung in andere Sprachen sinnvoll sein. Es besteht die Möglichkeit, dass Thieme Publishers die englische Übersetzung selbst publiziert, wenn Thema, Darstellungskonzept und Zielgruppe zum Portfolio passen. Thieme Publishers prüft generell die Möglichkeit der Übersetzung über eine der Niederlassungen in Stuttgart, New York, Rio und Delhi. Wird die Übersetzung nicht innerhalb der Thieme Gruppe realisiert, bietet unsere Lizenzabteilung IhrWerk geeigneten internationalen Verlagen zur Übersetzung an.

    > Wir brauchen immer einen Verlag als Lizenzpartner, der ggf. einen Übersetzer beauftragt.

     

  • Honorar, Freiexemplare und Vorzugspreise
    Honorar

    Wenn Sie für Thieme publizieren, dann werden wir mit Ihnen je nach Art der Publikation und den Gegebenheiten des Marktes individuelle Vereinbarungen zur Honorierung treffen. Wir unterscheiden hierbei zwischen absatzabhängigen Honoraren, die jährlich entsprechend den tatsächlich erwirtschafteten Erlösen abgerechnet werden, und Pauschalhonoraren, die sich i. d. R. am Umfang des Einzelbeitrags orientieren und einmalig zum Erscheinungstermin des Werkes ausgezahlt werden.

    Freiexemplare

    Auch Art und Anzahl der Freiexemplare vereinbaren wir individuell für jedes Werk. In der Regel erhalten die Autoren ein gedrucktes Freiexemplar und auf Wunsch auch (je nach Verfügbarkeit) ein E-Book (im PDF- oder EPUB-Format). Die Inhalte der Bücher sind (bis auf wenige Ausnahmen) auch auf der Wissensplattform eRef verfügbar.
    ● In den gedruckten Ausgaben ist dann ein Zugangscode enthalten, über den der Buchinhalt über die eRef online abgerufen werden kann.
    ● Offline sind die Inhalte über die kostenlose eRef-App verfügbar.

    Die Freiexemplare, die Sie als Herausgeber oder Autor erhalten, dürfen wegen des Buchpreisbindungsgesetzes
    nicht verkauft werden.

    Vorzugspreise

    Herausgeber und Autoren können im Rahmen der jeweiligen Handhabung des Verlags Vorzugspreise in Anspruch nehmen. Derzeit können Sie Exemplare des Buches, an dem Sie selbst mitgewirkt haben, zu einem gegenüber dem Ladenpreis um 34 % ermäßigten Vorzugspreis sowie die übrigen Bücher der Thieme Gruppe zu einem um 20 % ermäßigten Vorzugspreis beziehen. Diese Regelungen gelten nur für Bestellungen für den Eigenbedarf. Die (innerhalb Deutschlands versandkostenfreie) Bestellung ist über unseren Webshop oder den Kundenservice möglich.

    https://www.thieme.de/shop/

    Auf eine persönliche Lizenz der eRef erhalten die Herausgeber und Autoren derzeit einen um 10 % ermäßigten Vorzugspreis.

    eref.thieme.de 

  • Schutz vor Piraterie

    Die Internet-Piraterie hat in den letzten Jahren weltweit massiv zugenommen. Neue Plattformen und Technologien wie Social Networks oder Streaming-Dienste bieten auch Piraten neue Möglichkeiten. Thieme wirkt diesem Phänomen für die bei uns veröffentlichten Publikationen bereits seit mehr als 10 Jahren entgegen, indem wir verstärkt in neue Technologien und Kooperationen mit Dienstleistern investieren, die mit modernster Software rund um die Uhr das Internet durchforsten und auf dieseWeise illegale Versionen aufspüren. 

    Unrechtmäßige Anbieter werden aufgefordert, die entsprechenden Kopien zu löschen. Mit diesem Vorgehen lässt sich das illegale Angebot von Online-Inhalten wirkungsvoll reduzieren. Gleichzeitig sind die Thieme Mitarbeiter mittlerweile so für das Problem sensibilisiert, dass deren regelmäßige Hinweise auf mögliche Probleme ebenfalls einen wesentlichen Beitrag zur Pirateriebekämpfung leisten. Allein in den vergangenen zwei Jahren wurde durch dieses Maßnahmenpaket der Zugriff auf über 300.000 illegale Versionen verhindert. Je mehr illegale Links aufgespürt werden, umso häufiger können deren Anbieter auch aktiv aufgefordert werden, diese zu löschen. Dadurch sinkt die Zahl illegal angebotener Thieme Inhalte im Netz. 

    Auch wenn Internet-Piraterie heute sehr weit verbreitet ist, haben wir deutliche Anhaltspunkte dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Dies zeigt auch ein Blick in die Trefferlisten der großen Suchmaschinen. Hier sind die illegalen Online-Angebote von Thieme Produkten deutlich nach hinten verschoben und führen häufig zu inaktiven Links.

    Es ist unser Auftrag als Verlag, die Urheberrechte unserer Autoren aktiv zu schützen. Das nehmen wir sehr ernst. Dafür investieren wir laufend in Manpower und Know-How, um so der illegalen Nutzung und Verbreitung der bei uns publizierten Inhalte entgegenzuwirken.

    Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zu Urheberrechtsverletzungen und Verdachtsfällen:
    Frau Cornelia Manschadi
    Telefon: + 49 711 8 931–198
    Fax: + 49 711 8 931–143
    E-Mail: cornelia.manschadi@thieme.de

     

  • Ansprechpartner

    Die für Ihre Belange zuständigen Ansprechpartner finden Sie auf dieser Seite.

So entsteht ein Buch

  • Von der Idee zum Buch

    Übersicht über die einzelnen Entstehungsphasen

    Entstehungsphasen eines Buches

    Planung
    ● Ausarbeiten des Buchkonzepts (Themenschwerpunkte, Zielgruppe, Gliederung,
    Umfang)
    ● Erstellen der Disposition (Inhaltsverzeichnis)
    ● Projektfreigabe durch die Programmrunde
    ● Vertragserstellung und -versand an Verfasser bzw. Herausgeber und Autoren
    ● Versand von projektspezifischen Manuskriptleitlinien

    Manuskripterstellung
    ● Autoren verfassen ihre Beiträge
    ● Autoren werden bei Fragen vom Projektmanager unterstützt
    ● formale Überprüfung der eingegangenen Manuskripte
    ● Prüfung der eingereichten Abbildungen (Persönlichkeits-, Verwertungsrechte,
    technische Qualität)

    Redaktion
    ● Übertragen des Gesamtmanuskripts in die Formatvorlage
    ● ggf. stilistische und strukturelle Anpassung der Manuskripte
    ● Register erstellen
    ● Zeichenarbeiten, Reproduktion von Halbtonabbildungen
    ● Erstellen einer XML-Datei für die medienneutrale Datenverarbeitung

    Marketing
    ● Vorbereiten der Marketingmaterialien: Vorwort, Cover, Werbetexte, Anzeigen usw.
    ● Entscheidung über den Zeitpunkt des Vermarktungsstarts
    ● Information des Buchhandels

    Herstellung
    ● Erstellen eines Vorabumbruches
    ● Umbruchversand an Autoren
    ● Korrektur und Freigabe durch Autoren und ggf. Herausgeber
    ● Ausführen der Korrekturen
    ● Erstellen des Feinumbruches in der Setzerei
    ● Zusammenführen der Druckdaten
    ● Druck, Buchbinderei

    Auslieferung
    ● Einspeisen in die Datenbanken
    ● Auslieferung der fertigen Bücher und E-Books an den Buchhandel
    ● Versand der Beleg- und Rezensionsexemplare
    ● Steuerung der Marketingaktivitäten

    Planung

    Die Idee

    Die Idee für ein neues Buch kann sowohl von den Autoren selbst stammen, die dann mit ihrem Vorschlag auf den Verlag zukommen, als auch im Verlag selbst entwickelt werden.

    Möchten Sie uns einen Vorschlag für ein neues Buch machen, schreiben Sie eine E-Mail an autoren@thieme.de oder direkt an den für Ihr Fachgebiet zuständigen Programmplaner, falls Sie diesen bereits von anderen Publikationen kennen.

    Die Eckdaten

    Für die weiteren Planungsschritte benötigt der Programmplaner Informationen zu folgenden Aspekten:
    ● Haupttitel des geplanten Buches, ggf. Untertitel
    ● Herausgeber / Verfasser
    ● Beschreibung des Buchprojekts: Inhalt, Darstellungsweise und Ziel des geplanten
    Buches
    ● Format und Umfang des Buches, einschließlich
    ○ Abbildungen (Anzahl, eher Fotos oder Zeichnungen?)
    ○ ggf. elektronischen Zusatzmaterials zu Ihrem Produkt (z. B. Videos)
    ● Haupt- und Nebenzielgruppe(n)
    ● andere Bücher zum Thema und worin sich jeweils das geplante Buch von diesen
    unterscheidet
    ● möglicher Termin der Manuskriptabgabe bzw.Wunsch-Erscheinungstermin

    Zu einigen Punkten werden Sie bereits Ideen haben, andere werden Sie gemeinsam mit dem Programmplaner erarbeiten. Der Programmplaner wird Ihnen einen Fragebogen zusenden, der diese Eckpunkte abfragt, und dann mit Ihnen gemeinsam die noch offenen Fragen erörtern. Den Fragebogen können Sie auch in der Thieme Autorenlounge herunterladen.

    Projektfreigabe

    Steht das Konzept (inkl. Gliederung und Mengengerüst), wird das Vorhaben in der sog. Programmrunde, an der Verlags- und Bereichsleitung, Programmplanung, Marketing, Verkauf und Herstellung teilnehmen, besprochen. Eine Freigabe ist Voraussetzung für die weitere Realisierung.

    Verträge

    Bevor die Arbeiten am Manuskript beginnen können, müssen wir mit allen Beteiligten Verlagsverträge abschließen. Diese Verlagsverträge regeln z. B. die beiderseitigen Rechte und Pflichten (z. B. Aufgabenverteilung, Honorar, Freiexemplare, Vorzugspreise usw.), jedoch auch die Übertragung der Verwertungsrechte.

    > Ohne diese Übertragung der Verwertungsrechte dürften wir Ihr Werk nicht publizieren.

    Manuskriptphase

    Projektstart („Kick-off“)

    Von der Projektfreigabe bis zur Auslieferung an den Buchhandel kümmert sich ein Projektmanager um Ihr Werk. Er ist Ihr zentraler Ansprechpartner für alle Fragen und Anmerkungen rund um das Buch und steht im kontinuierlichen Austausch mit dem verantwortlichen Programmplaner und allen Beteiligten.
    Zunächst werden Manuskriptleitlinien sowie die Disposition mit dem Herausgeber bzw. den Herausgebern abgestimmt.

    Zu Beginn der Manuskriptphase erhalten die Autoren per E-Mail die Begrüßungsunterlagen mit allen Details und Informationen, die sie für die Manuskripterstellung benötigen:
    ● Anschreiben
    ● Manuskriptleitlinien
    ● Disposition (Gliederung und Umfangsangaben)
    ● ggf. Musterkapitel

    Auf Anfrage schicken wir Ihnen auch Formulare für Einwilligungserklärungen von abgebildeten Personen. Parallel dazu werden per Post die Autorenverträge verschickt.

    > Ohne gültige Verlagsverträge mit allen Mitwirkenden können wir kein Manuskript annehmen.

    Manuskripterstellung

    Bis zum Eingang des Manuskriptes wird sich der Projektmanager regelmäßig bei den Autoren melden, um sich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen und Fragen zu beantworten. Sollte sich abzeichnen, dass der vereinbarte Abgabetermin nicht einzuhalten ist, sind wir für eine zeitnahe Information sehr dankbar, denn i. d. R. lässt sich gemeinsam eine Lösung finden. In den Manuskriptleitlinien sowie in der Thieme Autorenlounge stehen Dokumente zur Verfügung, die eine abschließende Kontrolle erleichtern:
    ● Checkliste zur Manuskriptübergabe
    ● Umfangsrechner.

    Manuskriptübersendung

    Ist das Manuskript fertig, sind wir insb. bei umfangreichen Manuskripten und/oder vielen Abbildungen gern bei der Übermittlung der Daten behilflich, z. B. über einen Abhollink oder unseren Transfer-Server.

    > Aus Sicherheitsgründen können wir Manuskripte über Plattformen wie z. B. Dropbox nicht annehmen.

    Manuskriptprüfung und -freigabe

    Sobald das Manuskript im Verlag eingegangen ist, prüft es der Projektmanager zunächst unter formalen Kriterien, z. B.:
    ● Stimmen die im Manuskript genannten Autoren mit dem Vertrag überein?
    ● Wurden Manuskriptleitlinien und Umfangsvorgaben eingehalten?
    ● Sind alle Abbildungen frei von Rechten Dritter?

    Wir dürfen keine Abbildungen annehmen, auf denen personenbezogene Daten (z. B. Name, Geburtsdatum) oder Teile davon sichtbar sind. Abbildungen, auf denen Personen abgebildet sind, können wir nur annehmen, wenn gleichzeitig die schriftliche Einwilligung der Person bzw. der Eltern / des gesetzlichen Vertreters eingereicht wird. Sie erhalten von uns geeignete Formulare, sprechen Sie uns an.

    Ist das Manuskript formal in Ordnung und liegt der Autorenvertrag vor, wird der Manuskripteingang per E-Mail bestätigt. Das Manuskript wird dann an den oder die Herausgeber zur inhaltlichen Durchsicht und Freigabe weitergeleitet. Ergeben sich hierbei noch Änderungswünsche, werden diese mit dem Autor abgestimmt. Sobald alle Manuskripte des geplanten Buches freigegeben wurden, kann das Projekt in die nächste Phase übertreten: die Redaktion.

    Redaktion

    Manuskriptbearbeitung in der Formatvorlage

    Alle Kapitel werden von unseren geschulten Redakteuren in der Thieme Formatvorlage bearbeitet. Während der Bearbeitung werden, sofern notwendig, die Kapitel strukturell und stilistisch angepasst. Die Redakteure achten bei der Bearbeitung darauf, dass alle Abbildungen, Tabellen und Literaturstellen einen Verweis im Fließtext haben und dieser dynamisch verlinkt ist. Je nach Vorgabe in den Manuskriptleitlinien werden Hervorhebungsboxen und andere stilistische Elemente angelegt. Sobald das Gesamtmanuskript redaktionell bearbeitet ist, wird das Register (Sachverzeichnis, Index) erstellt.

    Registererstellung

    Der zeitliche Aufwand für die Erstellung des Registers (Sachverzeichnis, Index) ist abhängig vom Umfang des Werkes. Die Indexmarken werden in der Thieme Formatvorlage gesetzt und dynamisch verlinkt, sodass die passenden Textabschnitte auch in den elektronischen Produkten auffindbar sind.

    Grafikerstellung

    Die Zeichnungen für die Thieme Bücher werden von erfahrenen Grafikern erstellt. Je nach Anzahl und Art der Zeichnungen kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Sollten während der Grafikerstellung noch Rückfragen auftreten, werden wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Die Grafiker sind zwar erfahren im Umgang mit medizinischen Illustrationen, sind aber i. d. R. keine Mediziner. Es ist daher wichtig, dass alle Angaben sehr gut lesbar und möglichst konkret sind.

    Erstellung einer XML-Datei

    Die Datei mit dem Gesamtmanuskript und den Indexmarken wird in eine XML-Datei konvertiert, die die medienneutrale Datenverarbeitung ermöglicht. So wird sichergestellt, dass alle Ausgaben (gedrucktes Buch, EPUB, PDF) aus dieser zentralen Datei – inhaltlich identisch – erstellt werden können.

    Herstellung

    Nach der Übergabe an die Herstellung erhalten Sie ein Schreiben von Ihrem zuständigen Hersteller, in dem Sie über den Zeitplan und den Ablauf informiert werden. Während der Herstellungsphase werden die redaktionell bearbeiteten Texte gesetzt und in das Thieme Layout überführt. Außerdem werden alle Abbildungen für den Druck aufbereitet.

    Erstellung der Grafiken und Aufbereitung der Abbildungen

    Vor allem die Erstellung der Grafiken nimmt viel Zeit in Anspruch, weshalb zu Beginn der Herstellungsphase zunächst nichts für Sie zu tun ist und Sie ggf. über längere Zeit keine Nachricht vom Verlag erhalten. Bei besonders bildintensiven Werken und/oder besonders komplexen Zeichnungen ziehen wir die Phase der Abbildungskorrekturen vor. 

    In Einzelfällen werden Sie von uns auch sog. „Proofs“ von Halbtonabbildungen erhalten, um die spätere Druckqualität prüfenund freigeben zu können. In allen anderen Fällen erfolgt die Freigabe der Texte und Abbildungen in einem Arbeitsgang. Wenn Sie in dieser für Sie ruhigeren Projektphase Rückfragen haben, können Sie sich natürlich jederzeit gern an Ihren zuständigen Projektmanager oder Hersteller wenden.

    Umbruchkorrektur und Druckfreigabe

    Parallel mit der Erstellung der Grafiken und der Aufbereitung der Halbton-Abbildungen wird ein automatischer Vorumbruch erzeugt, der durch die Abbildungen ergänzt wird.

    Dieser Vorumbruch ähnelt zwar dem späteren Druckbild, ist jedoch im Hinblick auf die Platzierung der Abbildungen und Tabellen oder die Zeilen- und Seitenumbrüche nicht verbindlich.

    Der Vorumbruch wird an den Erstautor des Kapitels versendet, hier können Sie ggf. Ihre Korrekturen vornehmen und die Druckfreigabe erteilen. Um Ihnen die Durchsicht zu erleichtern, erhalten Sie von der zuständigen Herstellung eine Checkliste. Sollten während der redaktionellen Bearbeitung Fragen aufgetreten sein, hat der zuständige Redakteur diese in Ihrem Kapitel vermerkt. Wenn Sie die Korrekturen an Ihrem Beitrag abgeschlossen haben, unterzeichnen Sie das beigefügte Imprimaturformular.

    Sobald Sie Ihren Beitrag freigegeben haben, wird der bzw. werden die Herausgeber des Buches den Beitrag nochmals sichten und die endgültige Druckfreigabe erteilen. Anschließend werden die Korrekturen nochmals geprüft und in der Setzerei und in der Grafikabteilung umgesetzt.

    Erstellung des Feinumbruchs und Druck des Buches

    Nach Abschluss der Korrekturphase wird der Feinumbruch erstellt, d. h., das Layout wird manuell optimiert und so aufbereitet, wie es später im gedruckten Buch und in den PDF-Ausgaben aussehen wird.
    Nach Erstellung des Feinumbruchs dauert es noch ca. 8 Wochen, bis die Daten nochmals überprüft sind und Ihr Buch gedruckt, gebunden und an den Buchhandel ausgeliefert ist.

    Auslieferung an den Buchhandel

    Am Tag der Auslieferung an den Buchhandel senden wir Ihnen ein Schreiben, das Sie u. a. über die Details der Honorierung sowie die Anmeldung bei der VG Wort informiert. Ihre Freiexemplare erhalten Sie unaufgefordert mit getrennter Post. Wir freuen uns mit Ihnen über das fertige Werk und stehen Ihnen auch nach Erscheinen des Buches für Rückfragen gerne zur Verfügung.

  • Thieme Manuskript Leitlinie

    Sie wollen ein Manuskript für den Thieme Verlag verfassen – darüber freuen wir uns sehr. An dieser Stelle erfahren Sie, was Sie formal dabei beachten sollten. Auf unserer Thieme Autorenlounge stehen Ihnen darüber hinaus weitere Dokumente wie z. B. Checklisten, Formulare zum Einholen von Abdruckgenehmigungen, Leitlinien zur Erstellung von Videos, Endnote-Stylefile usw. zum Herunterladen zur Verfügung. 

    Mit Ihren Fragen können Sie sich gern an den für Sie zuständigen Projektmanager wenden. Wenn Sie nicht wissen, wer für Sie zuständig ist, schreiben Sie an autoren@thieme.de.

    Diese Leitlinie hilft beim Schreiben

    Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, lesen Sie bitte diese Leitlinie. Die Informationen werden Sie beim Verfassen Ihres Manuskriptes unterstützen.

    Text

    Verfassen Sie Ihren Text innerhalb einer Text-Datei (z. B. Word) und erstellen Sie für jedes Kapitel eine neue Datei. Der Text sollte gut strukturiert, leicht lesbar und anwendungsorientiert sein. Gliedern Sie Ihre Überschriften dezimal – das hilft uns, die Hierarchien für das gedruckte Buch korrekt zuzuordnen.
    Beispiel für die Gliederung:
    ● 1. Kapitel
    ● 1.1 Unterkapitel
    ● 1.1.1 Unterunterkapitel
    ● etc.

    > Hierarchiestufen dürfen aus technischen Gründen nicht übersprungen werden.

    Sie haben die Möglichkeit, unsere Thieme Formatvorlage zu verwenden, mit der Sie
    dem Text direkt Formate zuweisen können. So können Sie den Text ganz leicht strukturieren.
    Wenn Sie mit der Formatvorlage arbeiten möchten, sprechen Sie Ihren zuständigen
    Projektmanager darauf an.

    > Nutzen Sie unsere Thieme Formatvorlage, um Ihre Texte leichter zu gliedern.

    Sind Ihnen in unseren Büchern oder auch in diesem Dokument schon die besonders hervorgehobenen Infoboxen (Merke, Cave, Praxistipp, Fazit, Checkliste, Fallbeispiel etc.) aufgefallen? Diese bauen wir gern für Sie ein. Verwenden Sie dafür die gewünschte Überschrift (z. B. Merke) und setzen Sie den Abschnitt vom übrigen Text ab. Welche Boxtypen für Ihr Buchkonzept vorgesehen sind, entnehmen Sie Ihren projektspezifischen Manuskriptleitlinien.

    Abbildungen

    Verwertungs- und Persönlichkeitsrechte
    Bitte verwenden Sie nur Abbildungen, die frei von Rechten Dritter sind. Das bedeutet i. d. R.:
    ● Sie haben die Abbildungen oder Abbildungsvorlagen selbst erstellt,
    ● Sie haben sie noch nicht publiziert oder zur Publikation eingereicht,
    ● die Abbildungen enthalten keine Hinweise auf die Identität von Personen.

    Alle anderen Abbildungen können nur unter bestimmten Bedingungen verwendet werden. In allen Zweifelsfällen fragen Sie frühzeitig den für Sie zuständigen Projektmanager.

    Abbildungen aus Publikationen anderer Verlage

    Abbildungen aus Publikationen anderer Verlage können in Ausnahmefällen übernommen werden, wenn uns hierfür eine vollumfängliche Abdruckgenehmigung vorliegt. Um die Nutzungsrechte in dem benötigten Umfang zu erhalten, verwenden Sie bitte die Thieme Vorlage zum Einholen der Abdruckgenehmigung. Das Formular erhalten Sie von Ihrem zuständigen Projektmanager oder in der
    Thieme Autorenlounge. Die Genehmigung ist grundsätzlich von Ihnen als Autor einzuholen.

    E-Mails von anderen Verlagen oder Kollegen, in denen formlos eine Zustimmung geäußert wird, sind nicht ausreichend.

    Abbildungen aus anderen Thieme Publikationen

    Für Abbildungen aus anderen Thieme Publikationen erteilt der Thieme Verlag intern die Abdruckgenehmigung, sofern die hierfür notwendigen Nutzungsrechte beim Thieme Verlag liegen.

    > Bitte geben Sie bei allen Abbildungsübernahmen die genaue Quelle an.

    Fotografen

    Für alle Fotos, die nicht Sie selbst angefertigt haben, benötigen wir eine Abdruckgenehmigung des Fotografen. Das Formular erhalten Sie von Ihrem zuständigen Projektmanager oder in der Thieme Autorenlounge. Die Genehmigung ist grundsätzlich von Ihnen als Autor einzuholen.

    Halbtonabbildungen

    Fotos und Abbildungen aus der bildgebenden Diagnostik (CT, MRT, Röntgen, Sonografie usw.) nennen wir Halbtonabbildungen. Sie werden reproduziert, daher finden Sie gelegentlich auch die Bezeichnung „Repro“.

    Personenabbildungen

    Bitte beachten Sie, dass wir von allen Personen (Patienten, Mitarbeitern etc.) bzw. von deren gesetzlichen Vertretern, die auf Abbildungen dargestellt sind, eine schriftliche Einverständniserklärung benötigen.

    Abbildungen mit abgebildeten Personen dürfen wir nur annehmen, wenn uns zeitgleich die Einwilligung der Personen eingereicht wird.

    Vordrucke erhalten Sie von Ihrem zuständigen Projektmanager oder in der Thieme Autorenlounge. Bitte senden Sie uns Ihr Bildmaterial (CTs, MRTs, Röntgen, Sonografien, Fotografien u. a.) als separate Dateien im jpeg- oder tif-Format in bestmöglicher Auflösung und ohne personenbezogene Daten.

    Über die URL eref.thieme.de/imageupload können Sie ein Bildbearbeitungstool nutzen, mit dem Sie Hinweise auf die Identität von Patienten aus Ihren Bildern entfernen können.

    Pfeile und Beschriftungen

    Sie wollen die Bilder mit Pfeilen, Linien o. Ä. kennzeichnen? Das übernehmen wir gern für Sie. Bitte bringen Sie die Beschriftung z. B. auf einem Bildausdruck an. Wir beschriften dann die Originaldatei – so können wir sicherstellen, dass die Beschriftung der Bilder im ganzen Buch einheitlich ist.

    Wenn Sie ein Bild bereits mit einer Beschriftung oder mit Pfeilen o. Ä. versehen, schicken Sie uns bitte unbedingt zusätzlich die unbeschriftete Originaldatei!

    Grafiken

    Damit alle Zeichnungen den optischen und technischen Anforderungen für alle Medienausgaben entsprechen, werden die Grafiken von professionellen Grafikern erstellt. Vorlagen für Grafiken können Sie als handschriftliche Skizzen oder digital erstellen. Die Vorlagen sollen eindeutig und auch für medizinische Laien verständlich gestaltet sein.

    Sie können auch Vorlagen aus Thieme Publikationen verwenden, die wir nach Ihren Wünschen umgestalten. Haben Sie eine eRef-Lizenz, können Sie für die entsprechende Abbildung die ppt-Downloadfunktion nutzen, sofern die hierfür erforderlichen Verwertungsrechte an Thieme übertragen worden sind. Wenn Sie Grafiken aus unseren Publikationen verändern wollen, können Sie diese Modifikationen von Hand einzeichnen oder schriftlich erläutern.

    Das reine Abzeichnen von Vorlagen, an denen Sie nicht die vollumfänglichen Verwertungsrechte
    besitzen, ist nicht möglich.

    Abbildungsverweise und Nummerierung

    Fügen Sie für jede Abbildung und jede Teilabbildung einen Verweis im Text ein. Nummerieren Sie die Abbildungen fortlaufend mit der Kapitelnummer (z. B. Abb. 1.1) und benennen Sie die Abbildungsdateien so, dass sie eindeutig zuzuordnen sind.

    Abbildungslegenden

    Jede Abbildung und auch jede Teilabbildung (a, b, c etc.) benötigt eine eigene Legende (siehe Abb. 11.1)!

    Tabellen

    Bitte verwenden Sie die Word-Tabellenfunktion und arbeiten Sie nicht mit Tabulatoren. Diese müssen während der redaktionellen Bearbeitung mühsam wieder entfernt werden.

    Literatur

    Die Zahl der Literaturzitate pro Beitrag ist i. d. R. begrenzt. Wie viele Literaturstellen in Ihrem Buchkonzept pro Beitrag vorgesehen sind, entnehmen Sie Ihren projektspezifischen Manuskriptleitlinien.
    Im Text erscheint nur die Nummer des Zitats (z. B. [1]). Das Literaturverzeichnis wird alphabetisch sortiert. Bitte legen Sie für jedes Kapitel ein eigenes Literaturverzeichnis an. Das Literaturverzeichnis muss alle im Text erwähnten Zitate aufführen. Zitationshinweise finden Sie in der Thieme Autorenlounge.
    In der Thieme Autorenlounge finden Sie außerdem ein Endnote-Stylefile.

    Berechnung des Umfangs

    Der geplante Umfang Ihres Beitrags ist dem Buchkonzept angepasst. Sie können ihn der Disposition bzw. dem Vertrag entnehmen. Bitte schätzen Sie vor Manuskriptabgabe den Umfang, um nachträgliche Kürzungen zu vermeiden. In Zweifelsfällen hilft Ihnen Ihr zuständiger Projektmanager.

    Um den Umfang Ihres Manuskripts zu kalkulieren, verwenden Sie in Word die Funktion „Wörter zählen“ (Menü „Extras“ oder „Überprüfen“) und achten dort auf die Zahl „Zeichen (mit Leerzeichen)“. Zählen Sie bitte außerdem die Anzahl der Abbildungen (Einzeldarstellungen). Die Zeichenzahl pro Druckseite entnehmen Sie Ihren projektspezifischen Manuskriptleitlinien. Mit diesen Angaben können Sie den Umfang Ihres Beitrags berechnen, siehe Rechenbeispiel.

    Um den Umfang Ihres Projekts zu berechnen, können Sie unseren Umfangskalkulator benutzen: Direktlink.

    Um die Zeichen Ihres Projekts zu berechnen, können Sie unseren Zeichenkalkulator benutzen: Direktlink.

    Rechenbeispiel

    Bei reinem Text entsprechen 5 900 Zeichen einer Druckseite (DS). Laut Disposition sind für Ihren Beitrag z. B. 25 DS inkl. 16 Einzeldarstellungen vorgesehen. Für den Beitragstext (inkl. Tabellen) steht Ihnen also folgende Zeichenzahl zur Verfügung:

    Zeichenzahl = 25 × 5 900 Zeichen – 16 × 1000 Zeichen

    Alle Angaben zu Abbildungen beziehen sich auf Einzeldarstellungen. Beispiel: Eine (fiktive) Abb. 15.23a–e besteht aus 5 Einzeldarstellungen.

    Literaturverzeichnis: Ca. 50 Literaturangaben füllen im Literaturverzeichnis eine Druckseite.

    Fertigstellung und Versand an den Verlag

    Haben Sie die Arbeit an Ihrem Manuskript abgeschlossen, können Sie anhand unserer Checkliste „Manuskriptabgabe“ in der Thieme Autorenlounge nochmals alle wichtigen Punkte überprüfen. Bitte senden Sie die Unterlagen anschließend per E-Mail an Ihren zuständigen Projektmanager im Verlag.
    Sollten die Dateien für den Versand per E-Mail zu groß sein, stellt Ihnen Ihr Projektmanager gern einen Link für die Datenübermittlung zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Cloud-Sharing aufgrund der fehlenden Datensicherheit von uns nicht unterstützt wird.

     

     

     

Call to Action Icon
Ansprechpartner Bitte klicken
  • Thieme Autorenlounge, © Thieme Gruppe

    In der Autorenlounge finden Thieme Autoren wichtige Informationen und hilfreiche Dokumente.

      vergrößern
Call to Action Icon
Bildbearbeitung Bitte klicken