Cover

Herzlich Willkommen

Falls Sie auf die Zeitschrift „Der Nuklearmediziner“ zugreifen wollen, sind Sie hier richtig. Wir haben uns entschieden, den bisherigen Titel „Der Nuklearmediziner“ in den geschlechtsneutralen Titel „Angewandte Nuklearmedizin“ umzubenennen.
Die bisheringen Inhalte von "Der Nuklearmediziner" finden Sie hier.

Die Angewandte Nuklearmedizin ist das einzige deutschsprachige Fortbildungsperiodikum in der Nuklearmedizin. Die Zeitschrift hat zum Ziel, alle nuklearmedizinisch tätigen Ärzte sowie an der Nuklearmedizin besonders interessierte Ärzte aus anderen Gebieten der Medizin und Naturwissenschaftler über den neuesten Stand der Nuklearmedizin zu unterrichten.

DOI 10.1055/s-00051909

Angewandte Nuklearmedizin

In dieser Ausgabe:

Mit der 68 Ga-PSMA-PET/CT maligne und benigne Pankreastumoren zuverlässig unterscheiden

Viele solide Tumoren, darunter auch Pankreaskarzinome, exprimieren das prostataspezifische Membranantigen (PSMA). In der prospektiven Pilotstudie wurde dies genutzt, um zwischen gut- und bösartigen Pankreasprozessen zu unterscheiden. Die 68 Ga-PSMA-PET/CT eignete sich dafür besser als die 18 F-FDG-PET/CT.

weiterlesen ...

Spezifische Brust-PET hilft bei der Subklassifizierung von DCIS

Bei der Diskussion um Überdiagnosen und Überbehandlungen des Mammakarzinoms stehen duktale Carcinomata in situ (DCIS) im Fokus. Diese werden wie frühe invasive Karzinome behandelt, obwohl ein Teil der DCIS wohl dauerhaft keine Invasion oder einen Niedrigrisiko-Typ zeigen würde. In der spezifischen Mamma-PET (dbPET) zeigten indolente und aggressive DCIS ein unterschiedliches Anreicherungsverhalten.

weiterlesen ...

MRT und 18 F-FDG-PET haben einen hohen komplementären Wert für die Abschätzung der Prognose

Trotz einer aggressiven Behandlung bekommen etwa 50 % der Patienten mit einem Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich ein Rezidiv. Für die Vorhersage des Verlaufs werden Biomarker gesucht, die zu einer Risikostratifizierung und Therapieoptimierung beitragen. Funktionelle Bildgebungstechniken können biologische Charakteristiken wie die Zellularität, Perfusion, Permeabilität und den Glukosemetabolismus darstellen. Die prospektive Studie ergab die Korrelationen von DCE, IVIM-MRT und 18 F-FDG-PET/CT und die Bedeutung für das lokale rezidivfreie und das Gesamtüberleben.

weiterlesen ...

Bessere bildgebende Darstellung der Rippen mit Bearbeitungssoftware

Pathologische Veränderungen der Rippen sind im CT häufig schwierig zu diagnostizieren. Insbesondere Läsionen des Rippenkörpers werden wahrscheinlich häufig übersehen. Ekert und seine Kollegen testeten deshalb die „Rapid Results Technology“, eine CT-Bearbeitungssoftware, mit der alle Rippen auf einem Bild dargestellt werden können.

weiterlesen ...

Radiomische Differenzierung von Hirnmetastasen und Glioblastom

In konventionellen MRT-Aufnahmen sind Glioblastome (GBM) und Hirnmetastasen schwer zu differenzieren. Die Radiomik ermöglicht eine Hochdurchsatz-Datenanalyse, aus der Klassifikatoren oder ein mathematisches Modell erstellt werden können. Diese Methodik wurde auch in der vorliegenden chinesischen Studie genutzt, um supratentorielle GBM von Hirnmetastasen zu differenzieren.

weiterlesen ...

Radiosynoviorthese bei Hämophilie

Die Radiosynoviorthese (RSO) ist fester Bestandteil der Therapie bei Patienten mit Hämophilie mit rezidivierenden Gelenkeinblutungen. 70–90 % der Patienten erleben eine verminderte Blutungsfrequenz, nachlassende Schmerzen und verbesserte Beweglichkeit. Der Artikel beschreibt die Pathomechanismen der Erkrankung und die Besonderheiten bei der RSO der zumeist noch jungen Patienten, die prätherapeutische Diagnostik, die Durchführung der RSO und die Nachsorge.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Jetzt kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

ANSPRECHPARTNER

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion E-Mail schreiben

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt anmelden!

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und sind immer auf dem Laufenden mit News, Buchtipps, Neuerscheinungen und Gewinnspielen.

Buchtipps Nuklearmedizin

Nuklearmedizin
Frank Grünwald, Uwe Haberkorn, Thomas Krause, Thorsten KuwertNuklearmedizin

EUR [D] 113,99Inkl. gesetzl. MwSt.

PET-CT
Walter Heindel, Otmar Schober, Florian Beyer, Martin Biermann, Boris BuerkePET-CT

EUR [D] 69,95Inkl. gesetzl. MwSt.

Strahlentherapie für MTRA/RT
Christiana LütterStrahlentherapie für MTRA/RT

EUR [D] 25,99Inkl. gesetzl. MwSt.

Tumorerfassung
Thorsten Frenzel, Friedemann Honecker, Andreas Krüll, Cordula Petersen, Emre FezaTumorerfassung

mit Erfassungsbögen und Leitlinien für die interdiszipl. Diagnostik und Therapie

EUR [D] 86,99Inkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen