Gemüse essen ist kinderleicht …

6 Strategien,Gemüsemuffel zu Gemüseessern zu machen

Strategie 1: Untermogeln

Nicht nur in Suppen und Saucen lässt sich klein geschnittenes oder püriertes Obst und Gemüse verstecken, auch in tollen Drinks, in süßen Muffins oder bunten Desserts stecken jede Menge Vitamine. 

Strategie 2: Gewöhnen

Mütter und Väter, verzweifelt nicht, wenn Euer Kind mit einer Igitt-was-ist-das-denn-Miene das Essen ablehnt und durch die Gegend schleudert. Damit es gar nicht erst zu geballten Kartoffelbreifäustchen kommt, versucht Eure Kinder an Gesundes zu gewöhnen. Und ganz wichtig dabei ist: Geduld, Geduld, Geduld!

Strategie 3: Kindgerecht zubereiten

Um ein gesundes Verhältnis zum Essen und zu gesunder Ernährung zu bekommen, wird die Vielfalt der kunterbunten Lebensmittel genutzt. Sehen Erbsen nicht niedlich aus, wenn sie auf dem Teller kugeln oder gefüllte Knusperkörbchen im Ofen brutzeln? Ihr Kind darf ab sofort jedem Gericht einen phantasievollen Namen geben –das macht Spaß und Appetit auf mehr

Strategie 4: Gemüse erleben

Es gibt viele kleine Geschichten rund um die zahlreichen Obst- und Gemüsesorten. So ist manches Gemüse nur zu bestimmten Jahreszeiten besonders knackig, frisch und lecker, jedes Gemüse wächst anders und stammt aus den unterschiedlichsten Regionen und Ländern. Wenn Ihr Kind erst einmal Herkunft, Anbau und Sortenvielfalt kennt, wird es auch schneller einen Bezug zu Gemüse und Obst bekommen und es nicht sofort wieder ablehnen.

Strategie 5: Gemüseparty

Mamas überwindet Euch, und feiert mit Euren Kindern und deren Freunden eine Kochparty. Das macht Spaß und ist halb so wild. Und wenn die coole Klara aus dem Kindergarten Brokkoli mag, dann probieren Gemüsemuffel ihn meist auch. Außerdem gibt’s die besten Tipps und Tricks, Spiele und Ideen rund um Schmecken, Riechen und Entdecken 

Strategie 6: Wenn gar nichts hilft: Vitamine und Mineralstoffe

Für alle Eltern die gegen Wände rennen und permanent volle Teller abräumen. Für Euch und Eure Vitaminmuffel gibt’s jede Menge Ideen und Vorschläge, die Vitamine aus anderen Nahrungsmittelgruppen ins Essen zu packen. Sieht nicht gesund aus, da nicht giftgrün, schmeckt aber gut und ist heimlich still und leise doch vollgestopft mit lauter Gesundmachern.