Cover

DOI 10.1055/s-00000114

Balint Journal

In dieser Ausgabe:

Corona und Gesellschaftskrise

Corona ist mit den Mitteln der Vernunft und des Wirklichkeitsbezuges nicht als Katastrophe sondern als „Krise“ zu verstehen. Das Wesen einer Krise ist die Beschleunigung der ohnehin geschehenden Veränderung unserer Lebenswelt. Skizziert werden gesellschaftliche Veränderungen, menschliche und politische Gefährdungen und auch die Rolle der Kirche. Nur nebenbei: die Balint-Haltung der Triangulierung verspricht auch hierbei Hilfe.

weiterlesen ...

Die Seelenkrankheit in der Medizin der Romantik – objektive Erscheinung, subjektives Leiden, ganzheitliche Therapie, geistiger Sinn

Die Medizin der Epoche der Romantik im deutschsprachigen Raum ist überzeugt von der inneren Einheit der Natur und Kultur, Leib und Seele, Wissenschaft und Kunst – v. a. in der Psychiatrie. Diese Zeit ist mit verschiedenen Initiativen die Quelle und Geburtsstunde der modernen Psychotherapie: Einführung der Ausdrücke ‚Psychiatrie‘ (Reil), ‚Psychosomatik‘ (Heinroth), ‚Unbewußtes‘ (Carus), neuen Klassifikation der Seelen- oder Geisteskrankheiten, der Natur und Kultur integrierenden Therapie, der per...

weiterlesen ...

Partizipative Entscheidungsfindung (PEF) – Patient und Arzt als Team

Viele Akteure des Gesundheitssystems verstehen das Konzept der Partizipativen Entscheidungsfindung (PEF) als besonders günstige Form der Arzt-Patient-Interaktion. Der Artikel grenzt die PEF ab gegen weitere Modelle der Arzt-Patient-Interaktion, bespricht Anwendungsbereiche und Strategien sowie Hilfsmaterialien zur Umsetzung im individuellen Arzt-Patient-Kontakt. Effekte der PEF für Patienten und für Behandler werden aufgezeigt.

weiterlesen ...

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion balint@thieme.de

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen!
Alert Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail
Cookie-Einstellungen