Cover

DOI 10.1055/s-00000145

Dialyse Aktuell

In dieser Ausgabe:

Die psychische Gesundheit von Pflegenden (Teil 1)

Die individuelle psychische Gesundheit von Menschen wird v. a. durch das Vorhandensein von Stress beeinflusst. Stress gilt heutzutage als eine der größten Gefahren des 21. Jahrhunderts. Insbesondere Pflegeberufe erleben durch die zunehmende Arbeitsverdichtung und weitere Ursachen ein hohes Maß an Belastungen. Dennoch werden nicht alle Menschen, die Stress ausgesetzt sind, auch psychisch krank. Manche Menschen werden als resilient bezeichnet, das heißt, sie können erfolgreich mit belastenden Lebe...

weiterlesen ...

Blutdruck bei Niereninsuffizienz

Die Blutdruckbehandlung bei Niereninsuffizienz hat die beiden Ziele, unabhängig von der Nierenfunktion kardiovaskuläre Ereignisse zu verhindern und das Voranschreiten einer chronischen Niereninsuffizienz zu verlangsamen. Die Datenlage zur Festlegung eines Zielblutdruckwerts ist derzeit nicht befriedigend. Auch unter Berücksichtigung dieser Unsicherheit scheint es derzeit sinnvoll, bei Niereninsuffizienz einen Zielblutdruckwert von unter 130/80 mmHg anzustreben, sowohl bei nichtdiabetischen als a...

weiterlesen ...

Der Einfluss der Mikrobiota auf den Blutdruck

Den Einfluss der Mikrobiota auf Gesundheit und Krankheit besser zu verstehen, ist eine große Herausforderung für die Forschung. Darmbakterien können die Blutdruckregulation beeinflussen und die Entstehung von Bluthochdruck begünstigen. Dabei ist zum einen eine aberrante Zusammensetzung der Bakterien relevant, zum anderen sind veränderte Funktionen der bakteriellen Gemeinschaft ausschlaggebend. Eine Schlüsselfunktion nehmen von Bakterien produzierte Metabolite ein, die vom Wirt resorbiert werden ...

weiterlesen ...

Welche Blutdruckmedikation ist bei Dialysepatienten adäquat?

Beim Eintritt in die HD (Hämodialyse) und PD (Bauchfelldialyse) ist eine kritische und vorsichtige Überprüfung der antihypertensiven Medikation notwendig. Nicht wenige Hämodialyse- bzw. Bauchfelldialysepatienten brauchen zur Blutdrucktherapie verschiedene antihypertensive Medikamente. Keines der bekannten Medikamente wurde systematisch auch für die Therapie bei Nierenfunktionsstörungen entwickelt. Schon viele antihypertensiv wirksame Medikamente wurden nicht für die eingeschränkte Nierenfunktion...

weiterlesen ...

Blutdruckmanagement bei Nierenpatienten

In dieser Ausgabe der Zeitschrift „Dialyse aktuell“ möchten wir uns mit dem Thema „Blutdruckmanagement bei Nierenpatienten“ beschäftigen. Hierbei handelt es sich nicht um zusammenhängende Inhalte, sondern um 3 ganz unterschiedliche Themen mit einer hohen Aktualität.

Im ersten Beitrag von Prof. Dr. Walter Zidek, Berlin, wird der Frage nachgegangen, wie niedrig der Blutdruck bei Patienten mit Niereninsuffizienz sein soll. In kommenden Leitlinien der KDIGO plant man für nierenkranke Patienten, das Z...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren! ... und keine Ausgabe verpassen!

Kontakt

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail senden

Herstellung E-Mail senden

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen