Cover

DOI 10.1055/s-00000011

DMW - Deutsche Medizinische Wochenschrift

In dieser Ausgabe:

Obstipation – Pathophysiologie, Diagnostik, Behandlung

Rund 15 % der deutschen Bevölkerung leiden innerhalb eines Jahres unter Verstopfung, wobei jeder Dritte auf Medikamente zurückgreift und jeder Sechste den Arzt aufsucht 1 . Obstipation ist mehrheitlich nicht durch falsche Lebensgewohnheiten selbst verschuldet. Die Behandlung erfolgt weitgehend als Selbstmedikation. Ein Ileus führt dagegen kurzfristig noch zu weiteren Symptomen (Kolik-artige Schmerzen, Erbrechen) und unterscheidet sich daher deutlich von einer harmlosen funktionellen Verstopfung.

weiterlesen ...

Personalisierte Osteoporose-Therapie

Rund 6 Millionen Menschen sind in Deutschland an Osteoporose erkrankt, überwiegend Frauen nach den Wechseljahren. Aber auch andere Patientengruppen sind betroffen, z. B. bei Langzeit-Einnahme von Glukokortikoiden. Es gibt klare Empfehlungen zur Behandlung der Osteoporose. Der Praktiker sollte diese kennen und darüber hinaus wissen, welche individuellen Faktoren (v. a. Komorbiditäten) neben der Ursache zu berücksichtigen sind.

weiterlesen ...

Hilfreich, aber kein Allheilmittel

2018 waren in Deutschland 55 000 ausländische Ärztinnen und Ärzte gemeldet, rund 3500 mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Studierenden in der Humanmedizin ist dagegen seit 1990 rückläufig. Vor diesem Hintergrund diskutieren Gesundheitsexperten kontrovers über die Rekrutierung von Medizinern aus dem Ausland und thematisieren auch die Ausbildungssituation sowie Fehlallokation.

weiterlesen ...

Kompressionstherapie bei Patienten mit Ulcus cruris – welche Kosten entstehen wirklich?

Hintergrund  Patienten mit Ulcus cruris haben häufig ausgeprägte Ödeme der unteren Extremitäten, die im Rahmen einer erfolgreichen Wundversorgung behandelt werden müssen. Die hierfür notwendigen Kompressionstherapien werden heute in Deutschland oft mit sehr fehler- und zeitaufwendigen Verbänden mit Kurzzugbinden durchgeführt. Mehrkomponentensysteme, adaptive Kompressionsbandagen und Ulkus-Strumpfsysteme sind neuere, deutlich weniger fehleranfällige Therapieoptionen. Neben dem oft nicht vorhandene...

weiterlesen ...

Originalarbeit

Editorial

Ticker

Aktuell publiziert

Mediquiz

Dossier

Kasuistik

Review

CME-Fortbildung

Übersicht

Medizin im Kontext

Kontakt

Kundenservice Tel.:0711/8931-321 Fax:0711/8931-422

DMW Mail an das DMW-Team

Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen.
Call to Action Icon
Manuskript einreichen online
Alert-Newsletter DMW Inhaltsverzeichnis per Mail