Erfahrungsheilkunde

Hinweise für Autoren

Annahme einer Arbeit
Aufgenommen werden Originalarbeiten, Übersichten und Reviews, die weder vorher noch gleichzeitig anderweitig zur Veröffentlichung angeboten werden bzw. veröffentlicht wurden, weder im Inland noch im Ausland. Mit der Annahme des Manuskriptes erwirbt der Verlag für die Dauer der gesetzlichen Schutzfrist (§64 UrHG) die ausschließliche Befugnis zur Wahrnehmung der Verwertungsrechte im Sinne der §§15ff. des Urheberrechtsgesetzes, insb. auch das Recht der Übersetzung, der Vervielfältigung durch Fotokopie oder ähnliche Verfahren und der EDV-mäßigen Verwertung. Die Rechte an den Abbildungen liegen – wenn nicht anders gekennzeichnet – bei den Autoren der jeweiligen Artikel oder beim Verlag. Die eingesandten Arbeiten werden gutachterlich geprüft. Die Schriftleitung behält sich das Recht vor, eingesandte Arbeiten zu ändern, zu ergänzen oder zu kürzen. Die Einsendung der Arbeit garantiert nicht deren Veröffentlichung. Nach Annahme der Arbeit durch die Schriftleitung werden sie im allgemeinen in der Reihenfolge des Eingangs veröffentlicht. Die in den Arbeiten geäußerten Ansichten sind ausschließlich die der Autoren, nicht der Herausgeber oder des Verlages. Bei Einsendung von Manuskripten wird das Einverständnis zur vollen oder teilweisen Veröffentlichung vorausgesetzt.

Allgemeines
Manuskripte sind per E-Mail an die Redaktion (anke.niklas@thieme.de) einzureichen, einseitig beschrieben mit doppeltem Zeilenabstand und breitem Rand, durchlaufend nummeriert. Die Schreibweise muss dem DUDEN (neue deutsche Rechtschreibung, Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke) und den Pariser Nomina Anatomica (PNA) entsprechen. Die typografische Gestaltung ist dem Verlag vorbehalten.Der erstgenannte Autor erhält zwei Belegexemplare und auf Wunsch eine PDF-Datei des publizierten Beitrages. Wenn Material, z.B. Abbildungen oder Tabellen, aus anderen Quellen verwendet werden, muss eine schriftliche Erklärung des Autors oder des Verlages beiliegen, dass diese mit der Veröffentlichung in dem Beitrag einverstanden sind.
Sonderdrucke können gegen Bezahlung bestellt werden. Ein Bestellformular liegt dem Korrekturabzug bei.

Umfang
Originalarbeiten sollen 4 - 6 Druckseiten (incl. Abb. und Tab.) nicht überschreiten. (Eine Druckseite entspricht etwa 5700 Zeichen. Richtwert nach herkömmlichen Schreibmaschinenseiten: ca. 2 Seiten in Word oder einem vergleichbaren Textverarbeitungsprogramm = 1 Druckseite (ohne Abb. und Tab.)). Bei Umfangsüberschreitungen setzen Sie sich gegebenenfalls mit der Schriftleitung in Verbindung.

Gliederung/Aufbau
Titelseite mit Namen und kompletter Anschrift des Verfassers/der Verfasser einschließlich Telefonnummer und Email-Adresse. Titel des Beitrags (möglichst kurz und informativ). Zusammenfassung (maximal 800 Zeichen) sowie Abstract in englischer Sprache (maximal 800 Zeichen). Zusammenfassung und Abstract sollten kurz sein und ohne jede Redundanz den Inhalt der Arbeit und die wichtigsten Fakten wiedergeben. Schlüsselwörter (bis zu 5, die über die wesentlichen Punkte des Textes Aufschluss geben) und englischsprachige Keywords (ebenfalls 5). Text alphabetisches Literaturverzeichnis Jedem Originalbeitrag ist ein sogenannter Servicekasten beizufügen, der dem Leser konkrete praktische Hinweise zu Präparaten, Geräten, evtl. involvierten Firmen, Ausbildungsmöglichkeiten, Adressen und zum Internet-Zugriff gibt - in Kurz- und Tabellenform.

Abbildungen/Grafiken/Tabellen
Abbildungen auf gesondertem Manuskriptblatt (bitte Abbildungen auf der Rückseite so beschriften, dass sie dem Text zugeordnet werden können. Bitte ebenfalls mit Autorennamen und -adresse versehen). Legenden zu den Abbildungen auf gesondertem Manuskriptblatt (bitte ebenfalls so eindeutig beschriften, dass sie dem Textteil zugeordnet werden können). Tabellen mit Legenden auf gesondertem Manuskriptblatt (bitte eindeutig beschriften, damit sie dem Text zuzuordnen sind). Die Platzierung der Tabellen, Grafiken und Abbildungen muss im Fließtext angegeben werden.

Formales
Die Arbeiten sind in allen Manuskriptteilen, auf DIN A4-Papier mit wenigsten 2,5 cm breitem Rand zu schreiben. Alle Seiten durchlaufend nummerieren. Grundsätzlich mit doppelzeiligem Abstand schreiben. Absätze und Zwischenüberschriften einfügen und klar kennzeichnen. Hervorhebungen im Text halbfett schreiben, im Manuskript bitte unterstreichen. Petitschrift ist zu vermeiden. Warenzeichen werden mit ® gekennzeichnet und hinter dem internationalem Freinamen angegeben. Abkürzungen müssen beim ersten Auftreten erklärt werden, wenn Sie nicht allgemein bekannt sind (z. B: EKG). Literaturverweise im Fließtext sind in eckigen Klammern anzugeben [1].

Literaturverzeichnis
Das Literaturverzeichnis enthält in alphabetischer Reihenfolge die im Text zitierten Arbeiten. Im Text erscheinen die Verweiszahlen auf die verwendete Literatur in eckigen Klammern. In Titeln englischer Zeitschriftenartikel werden nur Eigennamen groß geschrieben, in Buchtiteln alle Hauptwörter.Beispiele für LiteraturzitateBücher:[1] Irmey G, Jordan AL, Norton R: 110 wirksame Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs. Heidelberg: Haug; 2001.Buchkapitel:[1] Grimm A: Die Pharmazie des homöopathischen Arzneimittels. In: Genneper T, Wegener A (Hrsg.): Lehrbuch der Homöopathie. Heidelberg: Haug; 2001: 365 402.Zeitschriften:[1] Ranjbar A, Pizzulli A: Selen und atopische Dermatitis. EHK 2002; 51: 665 674.

Manuskripte
Bitte senden Sie Ihr Manuskript in elektronischer Form (per E-Mail oder auf CD) zu und verwenden Sie möglichst weit verbreitete Textverarbeitungsprogramme. Stellen Sie Abbildungslegenden und Tabellen an das Manuskriptende. Speichern Sie Abbildungen und Grafiken als separate Datei und binden Sie diese nicht in den Text ein.

Korrekturen und Sonderdrucke
Korrekturabzüge werden vom Verlag mit der Bitte um sorgfältige Prüfung und umgehende Rückgabe an die Adresse des Verlages vorgelegt. Kosten für außergewöhnlich umfangreiche, verspätete oder vom Autor verschuldete Korrekturen wie nachträgliche Ergänzungen oder Streichungen müssen dem Verlag erstattet werden. Der Zeitpunkt der Vorlage der Korrekturen lässt keinen Rückschluss auf das Erscheinungsdatum des Beitrags zu.

VG Wort: Tantiemenansprüche:

Sie können als Autor ihre Tantiemenansprüche bei der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) anmelden. Voraussetzung für eine Vergütung ist die Meldung Ihrer Veröffentlichung. Bitte informieren Sie sich unter www.vgwort.de.

Manuskript-Einsendungen
Das Manuskript soll in druckreifem Zustand eingereicht werden, adressiert an:
Haug Verlag in
Georg Thieme Verlag KG
Redaktion Erfahrungsheilkunde
Oswald-Hesse-Str. 50
70469 Stuttgart
Tel.: 0711/ 8931 732
Fax: 0711/8931 619
E-Mail: anke.niklas@thieme.de

Bitte beachten Sie hier auch Thiemes Politik zur Hinterlegung von Zeitschriftenartikeln auf einem Server.

Ansprechpartner

Anke Niklas Redaktion Tel.:0711/ 8931 959 Fax:0711/8931 619 E-Mail senden

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!