Cover ergopraxis 11_12_17

  • Morbus Parkinson in der Ergotherapie

    Im Rehazentrum Geerlofs setzen Therapeuten alles daran, ihren Klienten wieder auf die Beine zu helfen, auch wenn sie als „austherapiert“ gelten.

     
  • Morbus Parkinson in der Ergotherapie

    Die Fahreignung von Menschen mit Morbus Parkinson lässt sich anhand von drei Einflussfaktoren beurteilen: persönliche Charakteristika, Medikamente und operative Eingriffe.

     
  •  Morbus Raynaud in der Ergotherapie

    Das Raynaud-Syndrom kann zu Bewegungseinschränkungen und Schmerzen führen. Autogenes Training kann die Symptome lindern.

     
DOI: 10.1055/s-007-35246

ergopraxis

Ausgabe 11/12 · November 2017

Editorial

1
Janssen, Christina : Engagement gegen Trübsal

Wenn die aktuelle Ausgabe nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier