ergopraxis Cover

Ausblick auf ergopraxis 1/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4.1.2019

Gesundheitsförderung und Gemeinwesenorientierung
Lernen Sie die wesentlichen Unterschiede zwischen Gesundheitsförderung und gemeinwesenorientierter Ergotherapie kennen! Deutlich wird dies anhand eines Jugendlichen mit Trisomie 21, der gerne einem Hobby nachgehen möchte. Nach langer Suche nach einem Verein findet er schließlich einen Skikurs und wird dort von einer Ergotherapeutin unterstützt.

Altersgerechte Pflege junger Menschen
In ihrer Bachelorarbeit beschäftigten sich zwei Ergotherapeutinnen mit dem Thema „Junge Pflege“. Dabei untersuchten sie, wie die Strukturen und Prozesse von Pflegeeinrichtungen oder Altenheimen adaptiert werden müssten, um den Bedürfnissen junger Pflegebedürftiger gerecht zu werden.

Schlaganfall: Prognose für die obere Extremität
Wird der Arm wieder so wie vorher? Mithilfe des Algorithmus „Predicting Recovery Potential“ ist es möglich, schon in den ersten drei Tagen nach dem Schlaganfall eine Prognose zur Erholung nach zwölf Wochen abzugeben. Das hilft Ergotherapeuten und Klienten, den Therapiefokus zu bestimmen.

Rheuma: Gelenkersatz und Nachbehandlung
Menschen mit rheumatisch veränderten Fingergelenken benötigen nach einem Gelenkersatz eine gezielte Rehabilitation. Diese hängt von der Art der Operation ab. Lernen Sie in der nächsten Ausgabe den palmaren Zugang und die dafür entwickelte handtherapeutische Nachbehandlung kennen!

Rechnen in der Pädiatrie
Kindern mit Dyskalkulie fällt es schwer, mit schulischen Methoden rechnen zu lernen. Erfahren Sie, wie Ergotherapeuten Kinder im Vor- und Grundschulalter beim Erlernen der grundlegenden Rechenfertigkeiten unterstützen können.