ergopraxis

Ausblick auf ergopraxis 2/2023

Die nächste Ausgabe erscheint am 2.2.2023

Schreiben mit der Hand in Zeiten der Digitalisierung
Studien zeigen, dass Kinder, die vor der Pandemie Probleme mit dem Schreiben hatten, jetzt noch stärker abgehängt sind. Aber warum kann das Schreiben mit der Hand nicht durch das Schreiben auf der Tastatur abgelöst werden, wenn es den Kindern so schwerfällt? Lesen Sie im Februar über die Vorteile des Schreibens von Hand in einer digitalisierten Welt.

Beziehungsfokussierte Ergotherapie
Die Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunft, Geschichte und Perspektive nimmt einen zentralen Stellenwert im neuen kanadischen Inhaltsmodell CanMOP ein. Sie bedingt eine kritische Betrachtung des Begriffs der Klientenzentrierung, was zu einem erweiterten Ansatz für die Ergotherapie führt: die Collaborative Relationship-Focused Practice.

Bilateraler Gliedmaßenverlust
Eine Amputation beider Gliedmaßen der oberen Extremität stellt für Betroffene, Angehörige und Behandelnde eine große Herausforderung dar. Ergotherapie kann mittels Hilfsmittelversorgung und ADL-Training dabei helfen, einen Weg zurück in einen selbstbestimmten Alltag zu finden.

Digital Storytelling
Die Frage nach der Berufsidentität von Ergotherapeut*innen ist ein immer wiederkehrendes Thema. Ob man die Berufsidentität durch Digital Storytelling fördern kann, untersuchten zwei Ergotherapeutinnen in ihrer Bachelorarbeit.

praxisprofi: Wertschätzung
Wir leben in einer leistungsorientierten Gesellschaft. Wertschätzung kommt in unserem stressigen Alltag oft zu kurz.
Dabei ist Wertschätzung nicht nur eine Teambuilding-Maßnahme, sondern dient auch der Gesundheitsförderung

 

Cookie-Einstellungen