• tagesstätte

     

Klientenzentrierte Angebote ins Leben rufen – Ergotherapie in der psychiatrischen Tagesstätte

Funktionsorientierte Inhalte wie Hirnleistungstrainings am Computer sind in der Ergotherapie noch sehr verbreitet. Auch in der psychiatrischen Tagesstätte, in der Christina Müllenmeister arbeitete, war dies gang und gäbe. Sie erzählt, wie sie es geschafft hat, ein Therapieangebot in Form einer Medienwerkstatt zu etablieren, das sich an den Interessen der Klienten orientiert.

Herr Rudolph sitzt gemeinsam mit Herrn Achenbach am Computer. Sie diskutieren über das Layout des Tagesstätten-Anzeigers, an dem sie arbeiten. Beide sitzen in der Medienwerkstatt ihrer psychiatrischen Tagesstätte und sagen zu mir, ihrer Ergotherapeutin: „Wir sind so weit fertig. Wir brauchen nur noch zwei Bilder, und dann kann die Zeitung in den Druck gehen.“ Die Klienten produzieren eine Zeitung für ihre Leser, die entweder selbst psychisch erkrankt sind, mit ihnen arbeiten oder mit ihnen zusammenleben. Sie erscheint nun zum vierten Mal innerhalb von eineinhalb Jahren.

Die beiden Besucher der Tagesstätte haben inzwischen die Rollen der Chefredakteure des Tagesstätten-Anzeigers inne. Sie schreiben gemeinsam mit Frau Cloppenburg, einer weiteren Klientin, Artikel, Kurznotizen und Veranstaltungshinweise. Dafür recherchieren sie im Internet und der Stadtbibliothek über Gesundheitsthemen, Musik, Politik und Philosophie. Herr Achenbach interessiert sich für Bücher und Filme, über die er Kritiken und Empfehlungen verfasst. Frau Cloppenburg betreut die Rubrik „Alltagstipps“ und recherchiert beispielsweise, wie man Kugelschreibertinte aus Kleidung entfernen kann. Über jeden Ausflug, der von der Tagesstätte organisiert wird, gibt es im Anzeiger einen Bericht mit selbst geschossenen Fotos. Dafür beauftragen die drei Redakteure andere Klienten, die zum Beispiel auch Texte Korrektur lesen oder Ideen einbringen, was zukünftig in der Zeitung stehen soll.

Strukturierter Tagesablauf

Mit dem Besuch einer psychiatrischen Tagesstätte lernen Klienten, ihren Tag sinnvoll zu strukturieren. Er bietet verschiedene Aktivitäten und Arbeitsmöglichkeiten, bei denen die Klienten Fähigkeiten schrittweise (wieder) aufbauen können. Damit man eine Tagesstätte besuchen kann, ist eine fachärztliche Stellungnahme notwendig. Sie muss eine psychiatrische Diagnose nach ICD-10 bestätigen. Außerdem sollte aus ihr hervorgehen, dass der Klient für voraussichtlich mehr als sechs Monate arbeitsunfähig sein wird und seine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wesentlich bedroht ist. Zudem muss der Klient nachweisen, dass er berentet ist, zum Beispiel durch eine Erwerbsunfähigkeitsrente. Die Leistungen der Tagesstätte finanzieren sich über Sozialhilfeträger – unter der Voraussetzung, dass der Klient an mindestens drei Tagen pro Woche in der Einrichtung anwesend ist.

Die Klienten bearbeiteten stundenlang Hirnleistungsaufgaben am PC. Von Klienten zentrierung keine Spur.

Das interdisziplinäre Team der Tagesstätte, die Herr Rudolph und die anderen Klienten besuchen, steht unter ergotherapeutischer Leitung. Dort sind zwei Ergotherapeuten, eine Sozialpädagogin und eine Bewegungstherapeutin tätig. Sie begleiten die Besucher in verschiedenen Arbeitsbereichen: In der Hauswirtschaft kochen die Klienten unter Anleitung das tägliche Mittagessen und in der Papierwerkstatt fertigen sie Geschenkartikel aus Pappe und Papier an, die sie auf Basaren verkaufen. In der Medienwerkstatt haben die Klienten die Möglichkeit, an verschiedenen Projekten zu arbeiten. Dabei können sie ihren Interessen an beispielsweise Fotografie, kreativem Gestalten oder Schreiben nachgehen. Die Bewegungstherapeutin gestaltet mehrmals pro Woche Gruppenangebote. Einmal im Monat steht ein Ausflugstag auf dem Programm, an dem die Klienten, die auch Besucher genannt werden, teilnehmen können.

Lesen Sie den gesamten Beitrag hier: Klientenzentrierte Angebote ins Leben rufen – Ergotherapie in der psychiatrischen Tagesstätte

aus der Zeitschrift: ergopraxis 03/2019

Call to Action Icon
ergopraxis kostenlos testen... ...und ausführlich kennenlernen!

Newsletter Ergotherapie

  • Jetzt Newsletter abonnieren und Poster zur ICF sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr! Als Dankeschön erhalten Sie kostenlos das Poster zur ICF.

Quelle

ergopraxis
ergopraxis

EUR [D] 56,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Ergotherapie im Arbeitsfeld Psychiatrie
Beate KubnyErgotherapie im Arbeitsfeld Psychiatrie

EUR [D] 54,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Professionelles und klinisches Reasoning in der Ergotherapie
Maria FeilerProfessionelles und klinisches Reasoning in der Ergotherapie

Ein Leitfaden für reflektiertes Denken und Handeln

EUR [D] 79,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Erscheinungstermin: Ca. 12.06.2019

Grundlagen der Ergotherapie
Mieke le Granse, Margo van Hartingsveldt, Astrid KinébanianGrundlagen der Ergotherapie

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.