• Elternabeit bei Autismus

    Frühkindlicher Autismus

     

Die wichtigsten Strategien ...

FÜR DIE ELTERNARBEIT BEI FRÜHKINDLICHEM AUTISMUS: Bei einem Kind mit frühkindlichem Autismus ist die Elternarbeit ein sehr wichtiger Bestandteil in der ergotherapeutischen Arbeit. Nicht nur, weil sich das Kind meist nur schwer ausdrücken kann, sondern auch, weil sich die Erkrankung auf das gesamte Familienleben auswirkt.

Frühkindlicher Autismus.
Der frühkindliche Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, die sich vor dem dritten Lebensjahr manifestiert. Sie ist gekennzeichnet durch charakteristische abnorme Funktionen in sozialer Interaktion, Kommunikation und eingeschränktem stereotyp repetitiven Verhalten. Die Kinder meiden beispielsweise Blickkontakt und Berührung, haben einen kleinen Wortschatz, teilweise Stereotypien, wiegen sich mit dem gesamten Körper immer wieder hin und her oder wirken abwesend. Neben diesen spezifischen diagnostischen Merkmalen zeigen sie häufig eine Vielzahl unspezifischer Probleme wie Phobien, Schlaf- und Essstörungen, Wutausbrüche und (autodestruktive) Aggressionen. Diese Auffälligkeiten sind Hinweise auf autistisches Verhalten und in der Differenzialdiagnose von Bedeutung.

Synonym verwendete Bezeichnungen für frühkindlichen Autismus sind:

  • Autistische Störung,
  • Frühkindliche Psychose,
  • Infantiler Autismus oder
  • Kanner-Syndrom.

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel Die wichtigsten Strategien ....