Das war der Neuroreha-Tag in Stuttgart

Wertvoller Kongresstag für Ergotherapeuten

Eine feste Größe ist mittlerweile der Neuroreha-Tag, an dem ergotag-Besucher jedes Jahr bereits am Vortag kostenlos teilnehmen können. Rund die Hälfte der diesjährigen Zuhörerschaft waren Ergotherapeuten. Unter den Referenten befand sich auch Mitheraus­geberin der ergopraxis, Christina Janssen. In ihrem Vortrag „Ergotherapie – der Steckbaum hat ausgedient“ berichtete sie, dass Ergotherapeuten in der Neurorehabilitation besonderen Wert auf den individuellen Alltag ihrer Klienten legen. Sie betonte unter anderem, wie wichtig dabei die Kontextfaktoren sind.

 

09:00 – 11:00 Uhr 

10 Jahre neuroreha – Was hat sich in dieser Zeit getan, wo geht es hin?
Susanna Freivogel, PT, Mitbegründerin der neuroreha

Sport und Bewegung in der Neurologie
Prof. Dr. habil. Jan Mehrholz,
Herausgeber der neuroreha

Ergotherapie - Der Steckbaum hat ausgedient: der Fokus liegt auf dem individuellen Alltag der Klienten
Christina Janssen, ET, Herausgeberin der ergopraxis 

11:00 – 11:30 Uhr Pause, Besuch der TheraPro
11:30 – 13:00 Uhr

Mentale Strategien für das motorische Lernen
Prof. Dr. med. Martin Lotze,
Herausgeber der neuroreha

Musik ist wirksam in der Neurorehabilitation
Josephine Geipel, Musiktherapeutin

 13:00 – 14:30 Uhr Mittagspause, Besuch der TheraPro
14:30 – 16:00 Uhr

Musiktherapie bei Parkinson-Erkrankung
Stefan Mainka, Musiktherapeut

Wearables in der Neuroreha – Wenn Siri und Alexa sagen wo’s langgeht
Dr. phil. Carmen Krewer, Bewegungswissenschaftlerin