Cover

DOI 10.1055/s-00000148

Flugmedizin · Tropenmedizin · Reisemedizin - FTR

In dieser Ausgabe:

Alternative Übertragungswege von Arboviren

Das Denguevirus (DENV) ist ein humanpathogenes Virus aus der Familie der Flaviviren, welches schwere Verlaufsformen verursachen kann. Eine kausale Therapie existiert nicht, seit 2015 ist ein Impfstoff verfügbar, der allerdings ausschließlich für die Impfung der Bevölkerung von hochendemischen Gebieten empfohlen wird1. Die Übertragung erfolgt, wie bei dem verwandten Zikavirus (ZIKV), primär über Stiche von infizierten Aedes-Mücken. Nachdem bei ZIKV die sexuelle Transmission als relevante Übertrag...

weiterlesen ...

Versuch einer reisemedizinischen und tropenmedizinischen Perspektive

Es ist gerade einmal ein Jahr her, dass China über eine Häufung von Atemwegserkrankungen mit teils schweren Pneumonien berichtete und die Identifikation des kausalen Erregers bekanntgab, eines inzwischen als SARS-CoV-2 bezeichneten Coronavirus. Bestand anfangs noch die Hoffnung, den Ausbruch durch die rigorosen Maßnahmen in Wuhan eingrenzen zu können, so zeigte sich im Verlauf doch eine Weiterverbreitung durch – vor allem – symptomlos Infizierte im internationalen Reiseverkehr. Reagierte die int...

weiterlesen ...

Ausgewählte Meldungen und aktuelle Entwicklungen

Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen erklärten im Jahr 2015 das gemeinsame Ziel, sowohl die Inzidenz als auch die Mortalität von Malaria innerhalb von 15 Jahren um jeweils 90 % zu senken. Darüber hinaus sollte die Krankheit in diesem Zeitraum in mindestens 35 Staaten eliminiert werden.

Jedes Jahr Anfang Dezember stellt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) seither ihren Malariabericht vor, in dem dargelegt wird, wie der gesetzte Zeitplan bisher erfüllt wurde (das Zwischenziel bis 2020: eine...

weiterlesen ...

Brandverletzungen auf Schiffen und Booten

Die Arbeitsunfälle an Bord von Seeschiffen wiesen mit durchschnittlich 28 % verbrannter Körperoberfläche im Vergleich zu den Freizeitunfällen mit 9 % die ausgedehnteren Verletzungen auf. Alle 19 Verletzten befanden sich im erwerbsfähigen Alter. Die Brandverletzungen ereigneten sich überwiegend im Maschinenraum bzw. bei Tätigkeiten am Motor. Der Rettungsweg vom Unfallort an Bord bis zum definitiv versorgenden Brandverletztenzentrum erforderte den Einsatz verschiedener Rettungsmittel, wie z. B. Re...

weiterlesen ...

When the ship comes in – COVID-19-Ausbrüche an Bord von Frachtschiffen im Hamburger Hafen

Seit Dezember 2019 hält das SARS-CoV-2-Virus die Welt in Atem. Die maritime Welt wird von der Pandemie vielfältig getroffen. Reiserestriktionen schränken den Nachschub von z. B. Ersatzteilen ein und behindern den Crewwechsel massiv. Reguläre und irreguläre Kontakte zur Bevölkerung der jeweiligen Häfen ermöglichen einen Eintrag des Virus in das Schiff. Beengte Lebensverhältnisse an Bord tragen zu einer Ausbreitung des Virus bei. Wir berichten über 2 Ausbruchsgeschehen an Bord von Frachtschiffen, ...

weiterlesen ...

Die Wiederkehr der tropischen Treponematosen

Nach erfolgreicher Massenbekämpfung in den 1950er und 1960er Jahren ist eine Wiederkehr endemischer Herde der tropischen Treponematosen zu beobachten. Kenntnisse für in den Tropen tätige Ärzte sind daher erforderlich. Es werden die 3 vorkommenden Krankheitssyndrome Frambösie, endemische Syphilis und Pinta vorgestellt. V. a. die Frambösie ist bei nach Europa einwandernden Kindern aus Endemiezonen in die Differenzialdiagnose von Haut - , Schleimhaut – und Knochenpathologien miteinzubeziehen. Und d...

weiterlesen ...

Kontakt

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail senden

Herstellung E-Mail senden

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen