Cover

DOI 10.1055/s-00000019

Fortschritte der Neurologie · Psychiatrie

In dieser Ausgabe:

Evaluation des Lippstädter Benzo-Checks als Screening-Instrument für Nebenwirkungen der Langzeiteinnahme von Benzodiazepinen und Z-Substanzen

Fragestellung Mit dem Lippstädter Benzo-Check können (Langzeit-) Anwendern von Benzodiazepinen und Z-Substanzen überprüfen, ob bei ihnen Nebenwirkungen der Langzeiteinnahme aufgetreten sind. Diese Studie dient der ersten Überprüfung, ob der Benzo-Check bei einer Gruppe von Benzodiazepin- und Z-Substanzen-Abhängigen vor Beginn des Entzuges die entsprechenden Symptome ausreichend erfasst und andererseits eine depressive Kontrollgruppe ohne Einnahme der entsprechenden Substanzen unauffällige Werte e...

weiterlesen ...

Pregabalinmissbrauch und -Abhängigkeit in verschiedenen europäischen Ländern im Hinblick auf deren Substitutionspolitik

Einleitung, Fragestellung Pregabalin wurde erstmalig im Jahr 2004 für die Behandlung von peripheren neuropathischen Schmerzen und fokalen epileptischen Anfällen, mit oder ohne sekundäre Generalisierung, zugelassen. Die Verschreibungshäufigkeit nahm seit der Zulassung stark zu. In den Anfängen wurde die Problematik des Missbrauchs und der Abhängigkeitsgefährdung von Pregabalin nur wenig Beachtung geschenkt, erst in den letzten Jahren nahm der Umfang an Veröffentlichungen zu dieser Problematik deut...

weiterlesen ...

Behandlungsstrategien bei oromandibulärer Dystonie

Eine oromandibuläre Dystonie ist charakterisiert durch unwillkürliche tonische oder klonische Spasmen der Kau- und / oder Zungenmuskulatur bzw. der Muskeln im stomatognathen System. Sie wird oft fälschlicherweise als kraniomandibuläre Dysfunktion oder psychiatrische Erkrankung diagnostiziert. Aufgrund der klinischen Bilder wird die oromandibuläre Dystonie in 6 Subtypen (Kieferschluss-, Kieferöffnungs-, Zungen-, Kieferdeviations-, Kieferprotrusions-, und Lippendystonie) eingeteilt. Es gibt versch...

weiterlesen ...

Lehre in den psychosozialen medizinischen Fächern in Zeiten der COVID-19-Pandemie – erste Erfahrungen

Zielsetzung In besonders auf Kommunikation basierenden Fächern wie Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik stellt die Lehre in Zeiten der COVID-19-Pandemie eine besondere Herausforderung dar. In dieser Übersicht berichten Dozierende und Lehrbeauftragte von ihren Erfahrungen im E-Teaching und teilen innovative Lösungsansätze.

Methodik Wir präsentieren eine erfahrungsbasierte Sammlung von Vorgehensweisen, die sich auf Lehre und Prüfungsformate sowie auch aktivierende Methoden beziehen.

Ergebniss...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren … und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Jetzt testen ... und ausführlich kennenlernen!

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion fdnp@thieme.de

Thieme Newsletter

  • Jetzt anmelden und Paper sichern!

    Jetzt Whitepaper sichern!

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön das Paper "Diagnostik und Therapie von Tremorsyndromen".

Produkte zum Thema

Memorix Psychiatrie und Psychotherapie
Gerd Laux, Hans-Jürgen MöllerMemorix Psychiatrie und Psychotherapie

EUR [D] 19,99Inkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen