Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000142

Frauenheilkunde up2date

In dieser Ausgabe:

Diagnostik und Therapie benigner und prämaligner Veränderungen des Endometriums

In der Praxis stellen sich fast 30% der prämenopausalen Frauen und 75% der postmenopausalen Frauen wegen abnormen uterinen Blutungen vor. Diese sind häufig Symptom verschiedener benigner und prämaligner Veränderungen des Endometriums. Anhand aktueller Leitlinien informiert die vorliegende Arbeit über die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten im Zusammenhang mit Endometriumveränderungen.

weiterlesen ...

Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Therapie

Der Zeitraum der Peri- und Postmenopause geht mit einer Vielzahl an physiologischen Veränderungen einher. Teilweise können Frauen in dieser Lebensphase durch erhebliche Beschwerden belastet sein. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die Diagnostik- und verschiedene Therapiemöglichkeiten in der Peri- und Postmenopause.

weiterlesen ...

Ovarielle Keimstrang-Stromatumoren

Ovarielle Keimstrang-Stromatumoren (OKST) machen ca. 8% aller primären Ovarialtumoren aus. Etwa 50% sind Fibrome. OKST umfassen ein breites, heterogenes Spektrum, das von benignen Neoplasien bis hin zu eindeutigen Malignomen mit schlechter Prognose reicht. Die richtige Diagnose ist schwierig, macht das Hinzuziehen eines spezialisierten Pathologen ratsam und bestimmt dann das therapeutische Handeln.

weiterlesen ...

Endometriumkarzinom: Risikofaktoren, Diagnostik, Therapie und Nachsorge

Im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft, der Deutschen Krebshilfe und der AWMF wurde im April 2018 die S3-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Endometriumkarzinoms“ publiziert. Auf der Basis dieser Leitlinie werden hier die wichtigsten Punkte aufgegriffen und zusammenfassend dargestellt.

weiterlesen ...

Organübergreifende Operationen bei kombinierten Fehlbildungen – Schritt für Schritt

Bei Operationen von kombinierten Fehlbildungen bei Mädchen und jugendlichen Frauen handelt es sich um Eingriffe an Organen, die mit dem derzeitigen oder sich entwickelnden Selbstwertgefühl direkt verbunden sind – eine ganzheitliche Betreuung ist deshalb von zentraler Bedeutung. Geschlechtsdefinierende Operationen im Kleinkindalter setzen zudem ausführliche Gespräche mit den Eltern sowie eine eingehende psychologische und humangenetische Betreuung voraus.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt Newsletter abonnieren und Whitepaper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr! Als Dankeschön erhalten Sie das Whitepaper "SOP Geburtseinleitung".

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung ....jetzt CME-Punkte sammeln

IHR ANSPRECHPARTNER

Kundenservice Fon:+49 711 8931 321 E-Mail senden

Redaktion E-Mail senden