Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000133

Gastroenterologie up2date

In dieser Ausgabe:

Proktologie

Dieser Beitrag gibt einen praxisorientierten Überblick über die häufigsten proktologischen Erkrankungen: Analekzem, Hämorrhoidalleiden, Analthrombose, Marisken, Analabszess und -fisteln sowie Analfissur. Dabei werden die Definitionen und Ätiopathogenese, die Klinik und Diagnostik sowie die aktuelle Therapie vorgestellt.

weiterlesen ...

Hepatologische Erkrankungen in der Schwangerschaft

Lebererkrankungen komplizieren etwa 5% aller Schwangerschaften. Da neben maternalen insbesondere fetale Komplikationen auftreten können, erfordern diese eine kompetente hepatologische Betreuung in enger interdisziplinärer Kooperation mit dem Geburtshelfer. Der Artikel stellt die schwangerschaftsspezifischen Lebererkrankungen, die klinisch relevanten Aspekte koinzidenter und präexistenter Lebererkrankungen sowie die Besonderheiten im Rahmen der Schwangerschaft zusammen.

weiterlesen ...

Zysten- und Abszessdrainage am Pankreas – Schritt für Schritt

Abgekapselte peripankreatische Flüssigkeitsverhalte (Pseudozysten oder Walled-off-Nekrosen) sind häufig auftretende Folgen der akuten und chronischen Pankreatitis. Sie können Symptome und Komplikationen verursachen – dann liegt die Indikation zur Behandlung vor. Das Therapieverfahren der 1. Wahl ist die endosonografisch gestützte transmurale Drainage, deren Anlage dieser Beitrag Schritt für Schritt beschreibt.

weiterlesen ...

Somatische und psychosomatische Interventionen bei Essstörungen

Essstörungen sind gekennzeichnet durch ein gestörtes Verhältnis zur Nahrungsaufnahme und eine verzerrte Körperwahrnehmung. Insbesondere die Anorexia nervosa mit gravierendem Untergewicht kann dramatische, im Einzelfall letale Folgen haben. Deshalb sind eine frühe Erkennung und Behandlung wichtig. Dieser Beitrag vermittelt einen Überblick über Ätiologie, Diagnosestellung, Behandlung, Komplikationen und den Verlauf von Essstörungen.

weiterlesen ...

Kommentar

Die Ergebnisse der Phase-II-StudieCheckMate 142 bestätigen die Rolle der Immuntherapie als bahnbrechende therapeutische Strategie für MSI/dMMR metastasierte Kolorektalkarzinome (mKRK).

Die Kombination von Nivolumab und Ipilimumab bei dMMR-/MSI-high metastasierten Patienten mit Kolorektalkarzinom wurde in einer Kohorte der CheckMate 142-Studie bei 45 Patienten in der Erstlinientherapie untersucht. Die objektive Ansprechrate lag mit 69% und die Krankheitskontrollrate mit 84% numerisch höher als mit...

weiterlesen ...

Kombinierte Checkpointblockade in der Erstlinie bei MSI-H/dMMR mCRC

Auf der Basis von Ergebnissen der Studie CheckMate 142 wurde in Europa die Kombination von Nivolumab plus Ipilimumab zur Therapie von Patienten mit einem metastasierten kolorektalen Karzinom (mCRC) mit hoher Mikrosatelliteninstabilität (MSI-H) oder einer defizienten Mismatch-Reparatur (dMMR) nach vorheriger fluoropyrimidinbasierter Kombinationschemotherapie zugelassen. Jetzt wurden auch Ergebnisse für die Erstlinie vorgestellt.

weiterlesen ...

Ösophagusvarizenblutung: medikamentöse, endoskopische, interventionelle Therapie

Die Varizenblutung ist durch ihre hohe Letalität eine der gefürchtetsten Komplikationen in der Gastroenterologie/Hepatologie. Das Management ist komplex und beinhaltet ein rasches und präzises Vorgehen bereits beim Eintreffen des Patienten. Dieser Beitrag beschreibt die State-of-the-Art-Therapie inklusive medikamentöser, endoskopischer und interventioneller Optionen sowie die aktuellen Empfehlungen zur Primär- und Sekundärprophylaxe.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt anmelden!

    Bleiben Sie immer up to date mit qualitätsgesicherten Fortbildungsbeiträgen, News & Neuerscheinungen, Schnäppchen, Aktion und vielem mehr.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung Jetzt CME-Punkte sammeln

IHR ANSPRECHPARTNER

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Kundenservice

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail senden

Cookie-Einstellungen