Cover

Gefäßmedizin Scan – Zeitschrift für Angiologie, Gefäßchirurgie, diagnostische und interventionelle Radiologie

Wir "scannen" für Sie die aktuellen gefäßmedizinischen Studien und filtern die Informationen heraus, die für Sie relevant sind: Lesen Sie in der Rubrik Aktuell die wichtigsten Studien konzentriert zusammengefasst und angenehm aufbereitet.

Die Rubrik Diskussion bietet Ihnen engagierte Bewertungen aktueller Studien durch renommierte Experten: So bekommen wissenschaftliche Ergebnisse Relevanz für den Klinikalltag.

Zusätzlich sind in jeder Ausgabe der Gefäßmedizin Scan zwei in die Tiefe gehende, praxisnahe Fortbildungsartikel von führenden Experten enthalten.

DOI 10.1055/s-00027304

Gefäßmedizin Scan - Zeitschrift für Angiologie, Gefäßchirurgie, diagnostische und interventionelle Radiologie

In dieser Ausgabe:

Pelvines Stauungssyndrom der Frau – ein Überblick

Mit dem heutigen pathophysiologischen und anatomischen Verständnis muss die Definition des pelvinen Stauungssyndroms weiter gefasst und in einen größeren Kontext gestellt werden. Dieser Beitrag versucht, die Beckenvenenstauung mit der Symptomatik des pelvinen Stauungssyndroms und der Pathophysiologie der venösen Insuffizienz der in die Beckenvenen drainierenden Ovarialvenen in Beziehung zu setzen. Mögliche Behandlungskonzepte werden beschrieben.

weiterlesen ...

Aneurysmen und Pseudoaneurysmen viszeraler Arterien – interventionelle Therapie

Aneurysmen der Viszeralarterien sind zumeist asymptomatisch, können jedoch im Rahmen einer Ruptur lebensbedrohlich und akut interventionsbedürftig werden. Der vorliegende Beitrag führt deshalb eine Evaluation der Erfahrungen in der interventionellen endovaskulären Therapie von inzidentellen und symptomatischen Aneurysmen der viszeralen Gefäße in der elektiven sowie der Notfallsituation durch.

weiterlesen ...

Editorial

Diskussion

Aktuell

CME-Fortbildung

Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis! Jetzt kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

ANSPRECHPARTNER

Kundenservice Telefon:+49 711 8931-321 Telefax:+49 711 8931-422 E-Mail

Redaktion E-Mail