Spiraldynamik® – Basisübungen

Fersenlot ©Claudia Larsen, Männedorf/Schweiz Fersenlot

Lernen Sie, zwischen Knickfuß und gerader Fersenstellung zu unterscheiden. Können Sie 30 Sekunden lang mit geraden Fersen stehen?

Fußspirale ©Claudia Larsen, Männedorf/Schweiz Fußspirale

Fördern Sie die Beweglichkeit im Mittelfuß. Lernen Sie, die Drehrichtungen „Supination im Rückfuß“ und „Pronation im Vorfuß“ zu beherrschen.

Sternensammler ©Claudia Larsen, Männedorf/Schweiz Sternensammler

Beim Sternensammler aktivieren Sie den Vorfußimpulse beim Gehen. Beim Aufsetzen des Vorfußes dämpft die tiefe Ballenmuskulatur den Aufprall.

Vierpunkte-Stand ©Claudia Larsen, Männedorf/Schweiz Vierpunkte-Stand

Führen Sie die aktive Fußspirale aus . Erkennen Sie eindeutig die vier Fußsohlen-Kraftpunkte beider Füße im Stehen: Fersen gerade, Großzehengrundgelenke haben Bodenkontakt.

Wackelbretter ©Claudia Larsen, Männedorf/Schweiz Wackelbretter

Für die Übungen mit Wackelbrettern befestigen Sie unter einem Holzbrettchen schräg eine halbrunde Holzleiste. Alternativ könnten Sie auch unter Schuhen mit fester Sohle eine Holzleiste befestigen.

Zehenraupe ©Claudia Larsen, Männedorf/Schweiz Zehenraupe

Kräftigen Sie die tiefe Ballenmuskulatur, indem Sie die Zehengrundgelenke mit gestreckten Zehen beugen. In diesen kleinen Muskeln stecken rund 40 Prozent des Kraftpotenzials.

Bücher zum Thema Füße