Kleiner Stich - große Wirkung

Die sogenannten Leitbahnen (Meridiane), auf denen die uns heute bekannten Akupunkturpunkte liegen, wurden erst relativ spät entdeckt.

Die Leitbahnen durchziehen den gesamten Körper des Menschen, wobei man sechspaarige Yin- und sechs paarige Yang-Leitbahnen sowie die übergeordneten unpaarigen Leitbahnen an der Vorder-und Rückseite der Körpermitte unterscheidet.

Mittels einer ausführlichen Befragung und Untersuchung des Patienten, bei der auch die Zungen und Pulsfunktionen überprüft werden, wird in der Chinesischen Medizin ein eventuell vorhandenes Störungsmuster festgestellt.

Dieses wird üblicherweise mit Akupunkturnadeln, mit chinesischen Kräutern sowie chinesischer Ernährungs- und Bewegungstherapie behandelt.

Quelle

Aku-Taping
Hans Ulrich Hecker, Kay LiebchenAku-Taping

Zum Warenkorb hinzufügenZum Webshop