Diagnose Brustkrebs

Nur Mut!

„Sie haben Brustkrebs“ – dieser Satz fährt jeder Frau ins Mark. Nach dieser Diagnose ist nichts mehr wie zuvor. Und was nun? Meist ist die erste Reaktion: Verwirrung, Angst, Verzweiflung. Auf einmal dreht sich alles nur noch um die Krankheit. Operation, Antihormontherapie, Chemotherapie, Bestrahlung? Mit welchen dieser Therapien wird der Krebs behandelt? Wie werden diese vertragen?

 

 

 

Eine Nebenwirkung von Krebsbehandlungen kann starke Übelkeit sein. Hier finden Sie Tipps, was Sie gegen diese Beschwerden tun können.

 

Tipps gegen die Übelkeit

  • Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten. Fragen Sie nach MCP-Tropfen und homöopathischen Mitteln.
  • Wenn Sie wenig Appetit haben oder sich übergeben müssen, dann trinken Sie viel um einer Entwässerung vorzubeugen. Führen Sie folgenden Test durch: Ziehen Sie zwischen Daumen und Zeigefinger einer Hand auf dem anderen Handrücken eine kleine Hautfalte hoch. Wenn diese stehen bleibt, dann trinken Sie viel zu wenig!
  • Gönnen Sie sich Ruhe und machen Sie Entspannungsübungen.
  • Sorgen Sie für viel frische Luft. Gehen Sie spazieren, lüften Sie Ihre Räume zu Hause gut durch, stellen Sie die Raumluftbefeuchter auf.
  • Essen Sie lieber kleinere Portionen (leichte Speisen) über den Tag verteilt. Essen Sie überhaupt nur, wann und worauf Sie Lust haben.
  • Trinken Sie stündlich eine Tasse heißes Ingwerwasser (Wasser mit einigen Scheiben einer frischen Ingwerwurzel ca. 10 Minuten kochen lassen und in eine Thermoskanne füllen. Immer wieder in kleinen Schlucken trinken.) Ingwer beugt Entzündungen der Mundschleimhaut vor und hilft auch gegen beginnende Übelkeit.

 

Brustkrebs – was mir geholfen hat.

Einfühlsam und ermutigend erzählt die Autorin ihre persönliche Geschichte und begleitet die Leserin durch ihre wohl größte Herausforderung. Erprobte Tipps, verständliche Informationen - ein Buch, das wirklich hilft und Themen aufgreift, an die Ärzte nicht denken und nur Betroffene selbst wissen können.

Buchtipp

Brustkrebs - Was mir geholfen hat
Ulrike Brandt-SchwarzeBrustkrebs - Was mir geholfen hat

Woran Ärzte nicht denken und was nur Betroffene selbst wissen können

EUR [D] 17,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Tipp

Achten Sie darauf, dass Sie immer genügend Medikamente gegen Übelkeit zu Hause haben. Lieber auf Vorrat verschreiben lassen!