Häufige Fragen zum Tinnitus-Retraining

Die Fragen von Tinnituspatienten, die sich auf den Tinnitus selbst oder auch auf Behandlungsmöglichkeiten wie die Tinnitus-Retraining-Therapie beziehen, sind naturgemäß zahlreich. In der Regel kann der behandelnde Hals-Nasen-Ohren-Arzt alle Fragen beantworten. Dabei sollten sich Tinnituspatienten nicht scheuen, nach allem zu fragen, was ihnen wichtig ist. Für den Arzt und auch für andere Therapeuten ist es ein wichtiger Bestandteilt der Patientenbetreuung, auf alle Fragen einzugehen.

Für viele Tinnituspatienten ergeben sich in Bezug auf ihr Ohrgeräusch und die Behandlungsmöglichkeiten ähnliche Fragen, beispielsweise auch in Hinblick auf die wichtige Tinnitus-Retraining-Therapie. Einige der häufigsten Fragen mit den entsprechenden Antworten sind daher im Folgenden aufgeführt.

Frage: Gibt es eine Behandlung, die den Tinnitus heilen kann?

Antwort: Eine Behandlung mit Medikamenten oder anderen Methoden zur Heilung eines Tinnitus existiert leider nicht. Allerdings gelingt es durch die Tinnitus-Retraining-Therapie, bei 80% der behandelten Patienten eine Verbesserung ihrer Beschwerden zu erreichen.

Frage: Was kann man tun, damit ein bestehender Tinnitus nicht stärker wird?

Antwort: Auch hier kann die Tinnitus-Retraining-Therapie hilfreich sein. Neben einer symptomlindernden Wirkung hat sie nämlich auch einen vorbeugenden Effekt. Insgesamt kann Tinnitusbetroffenen geraten werden, maßvoll zu leben und insbesondere ausgeprägten, gehörschädigenden Lärm zu meiden.

Frage: Können alternative Heilmethoden bei Tinnitus hilfreich sein?

Antwort: Viele alternative Heilmethoden sind im Gegensatz zur Tinnitus-Retraining-Therapie nicht wissenschaftlich begründet, und ihre Wirksamkeit ist nicht immer sicher zu belegen. Allerdings können Methoden wie beispielweise Yoga oder Autogenes Training dazu beitragen, sich insgesamt wohler und ausgeglichener zu fühlen, was wiederum positive Auswirkungen auf den Tinnitus hat.

Frage: Warum muss man im Rahmen einer Tinnitus-Retraining-Therapie relativ häufig zur Behandlung kommen?

Antwort: Die relativ zahlreichen Behandlungstermine im Rahmen der Tinnitus-Retraining-Therapie sind sehr wichtig, da der Therapieerfolg in hohem Maße von Wiederholungen abhängt (Informationsvermittlung, Üben der Tinnitus-Retraining-Maßnahmen). Zudem ist es wichtig, dass die Therapeuten den Behandlungsverlauf des Tinnitus-Retrainings sorgfältig dokumentieren.


Quelle:
Hellweg, C./ Lux-Wellenhof, G./ Bühler, P.: Tinnitus Retraining-Therapie. Heinrich Hugendubel, München (2008)

Bücher zum Thema

Tinnitus - Endlich Ruhe im Ohr
Eberhard BiesingerTinnitus - Endlich Ruhe im Ohr

EUR [D] 14,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Tinnitus: Wirksame Selbsthilfe mit Musiktherapie
Annette CramerTinnitus: Wirksame Selbsthilfe mit Musiktherapie

Ihr Übungsprogramm auf 2 CDs

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Tinnitus
Gerhard HesseTinnitus

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.