Hormone: Balance und Beschwerden

Hormone sind chemische Botenstoffe, die von Drüsen in die Blutbahn abgegeben werden, um an anderer Stelle des Organismus eine spezifische Wirkung hervorzuheben.

Der Begriff "Hormon" stammt von dem griechischen Wort hormeo und bedeutet übersetzt "Ich treibe an".

Ist der Hormonhaushalt nicht ausgeglichen, dann schlägt sich das auf unser Wohlbefinden nieder. In der Tabelle sind die häufigsten hormonellbedingte Beschwerden mit den verantwortlichen Hormonen aufgelistet.

Beschwerden mögliche hormonell bedingte Diagnose(n) (mit-)verantwortliches Hormon
Periodenblutung bleibt aus ohne Schwangerschaft hormonell bedingtes Ausbleibender Regelblutung (Amenorrhoe ) Prolaktin (Überschuss),Östrogen (Mangel)
Hitzewallungen Wechseljahre Östrogen (Mangel)
Trockenheit und Faltenbildung der Haut     Wechseljahre Östrogen (Mangel)
Harnträufeln, Inkontinenz Wechseljahre Östrogen (Mangel)
trockene Scheide Wechseljahre Östrogen (Mangel)
Schlafstörungen

 

 

 

Wechseljahre

 

 

 

Melatoninmangel

 

 

 

Östrogen/Serotonin (Mangel), Melatonin (Mangel)
sexuelle Unlust Androgen- oder Gestagenmangel Androgene (Mangel), Progesteron (Mangel) DHEA
Antriebslosigkeit Schilddrüsenunterfunktion, Mangel an männlichen Geschlechtshormonen Thyroxin, T3 (Mangel), Androgene (Mangel) DHEA
Gewichtszunahme Wechseljahre, Schilddrüsenunterfunktion metabolisches Syndrom / Diabetes Östrogen (Mangel),Thyroxin, T3 (Mangel), Insulin (Überschuss)
vermehrtes Schwitzen, aber keine typischen Hitzewallungen Schilddrüsenüberfunktion Thyroxin, T3 (Überschuss)
verstärkte Körperbehaarung männliches Verteilungsmuster der Haare (Hirsutismus )Hyperandrogenämie Androgene (Überschuss)
unregelmäßige Blutungen ,fettige Haut, verstärkteKörperbehaarung , Gewichtszunahme Syndrom der polyzystischenOvarien (PCO ) Abnahme der Körpergröße
Abnahme der Körpergröße Osteoporose Östrogen (Mangel) 

 

Quelle

Das Frauen-Hormone-Buch
Bernd Kleine-GunkDas Frauen-Hormone-Buch

EUR [D] 9,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.