Inkontinenz - ist heilbar

müssen wollen können: Deutsche Kontinenz Gesellschaft startet erstmals breit angelegte Bewusstseinskampagne

Jeder Mensch hat einen Traum, was er im Leben erreichen will.

Bei jedem 10. Menschen bestimmt die Inkontinenz, was er erreichen muss.

Inkontinenz ist heilbar. Fragen Sie Ihren Arzt.

Mit diesen drei markanten Botschaften startet die Deutsche Kontinenz Gesellschaft erstmals eine breit angelegte Bewusstseinskampagne. Mit jeweils zwei außergewöhnlichen TV-Spots, die bundesweit seit dem 20. Mai bis Mitte Juni zu sehen sind, wird die Behandelbarkeit und Heilbarkeit von Inkontinenz thematisiert. Die TV-Spots werden unter anderem bei RTL und SAT1 zu sehen sein.
Die Kampagne soll einerseits zur Enttabuisierung des Themas beitragen und andererseits auffordern, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.
„Wir glauben, dass die zwei TV-Spots dieses Ziel auf sehr gelungene Art und Weise erreichen: aufmerksamkeitsstark, emotional aber ohne auf die Tränendrüse zu drücken, und mit einer überraschenden Auflösung“, sagt Prof. Dr. Klaus-Peter Jünemann, Erster Vorsitzender der medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaft.

Gleichzeitig mit dem TV-Start sind die beiden Spots auch auf die Website der Deutschen Kontinenz Gesellschaft gestellt worden. Anklicken lohnt sich!

Die Deutsche Kontinenz Gesellschaft e. V. hat es sich als gemeinnützige, medizinischwissenschaftliche Fachgesellschaft seit 1987 zur Aufgabe gemacht, Inkontinenz aus der Tabuzone zu holen und so den Weg frei zu machen für eine verbesserte Diagnose, Behandlung und Prävention von Harn- und Stuhlinkontinenz. Dafür steht bundesweit ein interdisziplinärer Expertenrat aller betroffenen Fachrichtungen zur Verfügung. Mit der Zertifizierung von ärztlichen Beratungsstellen sowie Kontinenz- und Beckenboden-Zentren und der Veranstaltung von Fortbildungen trägt die Deutsche Kontinenz Gesellschaft maßgeblich zur Qualitätssicherung in der Behandlung und Beratung von Menschen mit Inkontinenz bei.

www.kontinenz-gesellschaft.de