Lärmereignisse und Tinnitus

Die Psychoakustik stellt einen Teilbereich der Psychophysik dar, welcher auch für die Tinnitusdiagnostik relevant ist. Im Mittelpunkt der Psychoakustik steht der Zusammenhang zwischen der menschlichen Empfindung von Höreindrücken und den physikalischen Aspekten des Schallereignisses. Konkret geht es um den Zusammenhang zwischen dem objektiven, physikalischen Reiz, nämlich den Schallwellen, und dem Höreindruck, den die Schallwellen beim hörenden Menschen auslösen. Ausdrücke wie Lautheit, Tonhöhe, Rauigkeit und Klangfarbe stellen dabei verschiedene Untersuchungsaspekte der Psychoakustik dar.

Die psychoakustische Forschung beschäftigt sich damit, Gesetzmäßigkeiten der Psychoakustik festzustellen. Beispielsweise wird untersucht, ob bestimmte Höreindrücke von verschiedenen Menschen in gleicher Weise verarbeitet und wahrgenommen werden. Dabei lassen sich im Rahmen psychoakustischer Untersuchungen mitunter Unterschiede zwischen Menschen mit und ohne Tinnitus feststellen.

Anwendung der Psychoakustik bei Tinnitus 

Im Rahmen der Tinnitusdiagnostik können verschiedene psychoakustische Tests zur Anwendung kommen. Der Einsatz der Psychoakustik ist bei Tinnitus besonders sinnvoll, weil der Verarbeitung und Wahrnehmung des Ohrgeräusches im Gehirn eine besondere Rolle zukommt. Dies wird beispielsweise bei jenen psychoakustischen Tests deutlich, welche auf das Sprachverständnis ausgerichtet sind. Dabei ließ sich unter anderem feststellen, dass Tinnituspatienten Schwierigkeiten haben, Gesprochenes mit dem vom Tinnitus (stärker) betroffenen Ohr zu verstehen. Hier hat die Psychoakustik ergeben, dass das Sprachverstehen bei Tinnituspatienten ungefähr dem Sprachverständnis von Gesunden gleichzusetzen ist, welchen man zusätzlich zur Sprache ein Störgeräusch vorspielt. Ein weiterer psychoakustischer Test besteht darin, aus einer Fülle von Geräuschen ein bestimmtes Geräusch oder auch eine Geräuschpause gezielt herauszuhören. Auch Unterschiede der Hörwahrnehmung zwischen beiden Ohren lassen sich im Rahmen der Psychoakustik feststellen. Dies ist bei Tinnitus besonders dann relevant, wenn das Ohrgeräusch ausschließlich oder hauptsächlich auf einem Ohr wahrgenommen wird.


Quelle
:
Hesse, G. Tinnitus. Thieme, Stuttgart (2008)

Bücher zum Thema

Tinnitus - Endlich Ruhe im Ohr
Eberhard BiesingerTinnitus - Endlich Ruhe im Ohr

EUR [D] 14,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Tinnitus: Wirksame Selbsthilfe mit Musiktherapie
Annette CramerTinnitus: Wirksame Selbsthilfe mit Musiktherapie

Ihr Übungsprogramm auf 2 CDs

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Tinnitus
Gerhard HesseTinnitus

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.