Woche 2: Sich selbst kennenlernen…

Letzte Woche haben Sie erste Schritte unternommen in die Praxis der Achtsamkeit. Sie haben geübt, sich selbst ein wenig beim Denken und Fühlen zuzusehen. Diese Woche geht es darum, sich selbst gegenüber eine annehmende Haltung einzunehmen. Schließlich verbringen Sie ziemlich viel Zeit mit sich selbst, und es wäre günstig, wenn Sie einigermaßen gut mit sich auskommen würden. Die anderen machen doch schon Ärger genug.

Sie selbst sind das Zentrum

Sehr viele Menschen verbringen sehr viel Zeit damit, sich über sich selbst zu ärgern. Und sehr viele Menschen sind unzufrieden mit den eigenen Begabungen, ihrer Leistung und ihrer Attraktivität. Sie sind unglücklich über ihre Schwächen und treiben sich beständig zu mehr Erfolg.

Das ist durchaus normal. Schließlich sind wir Menschen eine sehr erfolgreiche Art, und das haben wir in sehr hohem Maße auch unserem Ehrgeiz zu verdanken. Aber manchmal übertreiben wir es ein wenig.

Manche Menschen behandeln sich selbst sogar deutlich schlechter als diejenigen, die sie lieben. Manchmal wäre es gesünder, etwas wohlwollender und fürsorglicher mit sich umzugehen. Dabei ist es oft außerordentlich hilfreich, sich selbst beim Denken und Fühlen zu beobachten und nicht alles für „bare Münze“ zu nehmen, was einem so durch den Kopf geht. Das bringt deutliche Befreiung, denn viele Gedanken und Gefühle entstehen ganz automatisch und sagen nur wenig über die Realität aus.

Auch dies kann man lernen: In Woche 2 werden Sie Ihren „Fürsorglichen Beobachter“ entdecken. Ihren weisen und wohlwollenden Anteil, der Ihnen gar nicht so unbekannt sein sollte.

Quelle

Die CD zum Buch

Lebe Balance Audio-CD
Lebe Balance Audio-CD

Übungen für innere Stärke und Achtsamkeit

EUR [D] 12,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Lebe-Balance.de  

Christine ©Lebe-Balance.de

2:05

Innehalten - mit Christine