Selbsttest: Sind Sie eine Rushing Woman?

Die nachfolgende Checkliste hilft bei der Feststellung, ob auch Sie an dem Rushing-Woman-Syndrom leiden. Wie viele dieser Punkte treffen auf Sie zu? Zählen Sie mal die Anzahl der Aussagen, in denen Sie sich wiederfinden, und lesen Sie dann in der unten stehenden Dauerstress-Skala unter der passenden Rubrik nach.

Die Frau unter Dauerstress
■ liebt ihren Kaffee und hat das Gefühl, dass ihr etwas fehlt, wenn sie ihren Kaffeekonsum reduziert; sie hält Kaffee für einen Energiespender, der das Gehirn oder den Darm in Gang bringt
■ antwortet „viel zu tun“ oder „gestresst“, wenn man sie fragt, wie es ihr geht
■ hat normalerweise Stresshormone (Adrenalin und Cortisol) im Blut
■ hat einen niedrigen Progesteronspiegel
■ hat Probleme mit der Periode, zum Beispiel Symptome des polyzystischen Ovarsyndroms, starke, klumpige Blutungen, unregelmäßige Blutungen, typische Beschwerden des prämenstruellen Syndroms (PMS) oder massive Menopausenbeschwerden
■ entwickelt leicht Heißhunger auf Zucker (besonders am Nachmittag und kurz vor der Menstruation)
■ fühlt sich oft überfordert
■ hat ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis
■ hat den Eindruck, dass der Tag immer zu wenig Stunden hat
■ neigt zu Überreaktionen, selbst wenn sie es äußerlich nicht zeigt
■ ist oft ausgepowert und gleichzeitig wie aufgedreht
■ hat eine Schilddrüse, die mal überaktiv, mal unteraktiv reagiert
■ kann sich nicht ruhig hinsetzen, sonst fühlt sie sich gleich schuldig … außer wenn sie völlig übermüdet ist … dann setzt sie sich hin, fühlt sich aber immer noch schuldig
■ schläft zu wenig
■ schläft manchmal nicht gut
■ verzichtet auf Schlaf, damit sie spät nachts noch etwas erledigen kann
■ ist reizbar oder fügt sich zähneknirschend
■ reizt beim Autofahren die Geschwindigkeitsbegrenzung aus, ob es nötig ist oder nicht
■ fragt sich, warum alle anderen so langsam fahren, ob es stimmt oder nicht
■ hat keine Zeit für sich selbst und erzählt anderen, das wäre selbstsüchtig, ein Luxus, den sie sich unmöglich erlauben kann
• hat eine Aufgabenliste, die einfach niemals kürzer wird, und das stört sie
■ gerät leicht in Panik
■ hat oft Verdauungsprobleme wie Blähungen oder typische Reizdarmsymptome
■ ist furchtbar erschöpft, besonders nachmittags (dann ist sie völlig am Ende und hält Zucker, Koffein oder Alkohol für die Rettung)
■ übersieht leicht die besonderen Momente des Lebens, denn ihr Leben kommt ihr vor allem chaotisch vor
■ lacht weniger als früher
■ hat Schwierigkeiten, sich ohne ein Glas Wein zu entspannen
■ ist so zerstreut und durcheinander, dass ihr dieser Dauerzustand erst auffällt, wenn sie zufällig mal einen wachen Tag hat
■ macht sich Vorwürfe, sie wäre als Frau/Mutter/Freundin nicht gut genug
■ heischt ständig um Liebe oder Anerkennung, ob sie es merkt oder nicht
■ fühlt sich ohne ihr Smartphone unvollständig: sie prüft ständig, ob sie auch keine wichtige Nachricht verpasst hat; sie nimmt das Gerät mit zur Toilette
■ nimmt sich im Urlaub fest vor, sich endlich mal auszuruhen, kommt aber keine Sekunde zur Ruhe; die Ferien sind nur eine Verlängerung ihres üblichen Lebens
■ ist nach einem Kurzurlaub noch erschöpfter als vorher
■ atmet in kurzen, flachen Zügen und gerät leicht außer Atem; seufzt viel
■ hat entweder wenig oder (besonders nachts) ungezügelten Appetit
■ wirft gern anderen vor, ihr noch mehr Arbeit zu machen oder sie zu stressen, dabei macht sie sich den meisten Stress selbst
■ versucht tagsüber, so viel wie möglich zu schaffen, und erwischt sich, wie sie auf der Toilette, an der Ampel oder spät abends noch ihre E-Mails liest
■ findet Schuldgefühle ganz normal
■ bittet nur selten um Hilfe
■ kann nicht gut Nein sagen, und wenn doch, fühlt sie sich schuldig

Auswertung:

0 Punkte: Das Buch „Das Rushing Woman Syndrom – Was Dauerstress unserer Gesundheit antut“ ist nicht für Sie bestimmt. Aber höchstwahrscheinlich ist die eine oder andere Freundin betroffen!

1 bis 4 Punkte: Sie sind keine Rushing Woman. Dennoch können Sie beim Lesen des Buches die Bereiche Ihres Hormonsystems identifizieren, die Unterstützung vertragen könnten. Beim PMS könnten Sie beispielsweise die dort empfohlenen Strategien ausprobieren.

5 bis 7 Punkte: Sie sind auf dem besten Wege zu einer Rushing Woman! Setzen Sie die empfohlenen Maßnahmen für mehr körperliche und emotionale Gesundheit um, damit die Punktezahl sinkt und es Ihnen bald besser geht.

7 und mehr Punkte: Willkommen im Club! Schön, Sie kennenzulernen. Beim Abstieg vom Stressberg bilden die hier empfohlenen Maßnahmen im Buch das perfekte Geländer.
Call to Action Icon
Mehr erfahren Hier geht´s zur Leseprobe