Spiraldynamik® – Medical Yoga – Brett

Chaturanga Dandasana  

Wenn der Körper im Stütz längs und quer angespannt ist, erfahren Sie eine sensible Verbindung mit Ihrer Körpermitte. Feine und tiefliegende Muskeln eng an der Wirbelsäule stabilisieren die innere Achse. Das Zusammenspiel von Bauch- und Beckenbodenmuskeln gibt ein Gefühl, von der Mitte getragen zu werden.

So geht’s

  • Beginnen Sie wieder im Vierfüßlerstand. Richten Sie die Längsspannung ein: Steißbein und Krone des Kopfes sind weit auseinander. Nehmen Sie wahr, wie die Bauchdecke aktiviert wird.
  • Dann die Querspannung aufbauen, indem Sie die Schultern in die Breite schieben.
  • Vertiefen Sie die Spannung der Körpermitte, indem Sie den Bauch breitflächig nach innen ziehen.
  • Lösen Sie nun ausatmend die Knie von der Matte und stellen Sie die Füße nacheinander zurück. Die Knie sind gestreckt. Kraftvoll wie ein Brett schwebt der Körper horizontal.
  • Erhöhen Sie den Druck der aktiven Hände. Schieben Sie sich von der Erde nach oben. Die Bauchspannung vertieft sich.
  • Becken, Wirbelsäule, Schultergürtel sind kraftvoll miteinander verbunden.
  • Ihre Schulterblätter sind wie geheime Flügel, sie liegen breit auf dem Brustkorb, eingebettet in stabilisierende Muskeln.
  • Nehmen Sie den gesamten Körper vorn und hinten im Gleichgewicht und ausgeglichen wahr.
  • Brett ©Claudia Larsen, Zürich

    Die Hände stehen senkrecht unter den Schultern, die Knie etwas hinter den Hüftgelenken. Die Kleinfingerseite ist am Boden verankert. Daumengrundgelenk zur Hand ziehen, so aktivieren Sie das Handgewölbe.

     
  • Brett ©Claudia Larsen, Zürich

    Experimentieren Sie mit der Grundspannung im Körper: Strecken Sie ein Bein aus. Die Schultern sind weit weg von den Ohren, die Bauchdecke nach innen aktiviert. Lösen Sie das gebeugte Knie vom Boden.

     
  • Brett ©Claudia Larsen, Zürich/Ingrid Schobel, München

    Wenn beide Schulterblätter nach hinten, unten und außen gedreht werden, verankern sie sich stabil auf dem Thorax. Die Längsspannung der Wirbelsäule aktiviert die stabilisierende Rumpfspannung − der Bauch hebt und strafft sich.

     

Zu den Variationen

Quelle

Mehr Bücher zum Thema

Medical Yoga 2
Christian Larsen, Christiane Wolff, Eva Hager-ForstenlechnerMedical Yoga 2

Anatomisch richtig üben

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.