Tinnitracks bei Tinnitus

Die eigene Musik zur neuromodulatorischen Tinnitus-Therapie nutzen.

Mit Tinnitracks können Tinnitus-Betroffene ihre eigene Lieblingsmusik zur Behandlung mit frequenzgefilterter Musik (TMNMT) einsetzen, deren Wirksamkeit in klinischen Studien belegt wurde.

Was macht Tinnitracks?

Tinnitracks filtert die individuelle Tinnitus-Frequenz des Patienten aus seiner Musik. Zusätzlich wird mithilfe eines Verfahrens die Therapieeignung der einzelnen Musiktitel Tinnitracksgeprüft und die Musik korrekt gespeichert. So wird sichergestellt, dass nur geeignete Musik zum Einsatz kommt, die mit jedem MP3-Player abspielbar bleibt. Die Umsetzung erfolgte als Onlinelösung und erlaubt es neue Forschungsergebnisse jederzeit den Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Zusammen mit einem Kopfhörer-Hersteller wurde außerdem eine in Tinnitracks integrierte Optimierung für bestimmte Kopfhörer-Modelle entwickelt. Diese Abstimmung führt zu optimalen Vorrausetzungen für das Tailor-Made Notched Music Training.

Für eine präzise Messung der Tinnitus-Frequenz wurde ein deutschlandweites Netzwerk an Hörakustikern und HNO-Ärzten aufgebaut.

Tinnitracks ist damit in ein Gesamtkonzept eingebettet, das alle Bereiche abdeckt, die für eine erfolgreiche Therapie wichtig sind. Entsprechend wurde Tinnitracks bereits durch mehrere Innovationspreise ausgezeichnet und wird aus Bundes- und EU-Mitteln gefördert.