Therapiemöglichkeiten bei Tinnitus

Die Möglichkeiten der Tinnitustherapie sind vielfältig. Zunächst stellt der behandelnde Arzt das Stadium des Tinnitus fest, um dann eine geeignete Therapie auszuwählen, die die Ursachen des Tinnitus sowie die diagnostischen Ergebnisse einbezieht.

Wie wird ein akuter Tinnitus therapiert?

Die Therapie des akuten Tinnitus hat in erster Linie das Ziel, möglichst sicher zu verhindern, dass ein chronisches Ohrgeräusch entsteht. Das bedeutet, dass diese Ersttherapie sehr sorgfältig und verantwortungsbewusst durchgeführt werden sollte. Die erste wichtige Therapiemaßnahme ist für jeden Patienten mit Tinnitus das intensive Gespräch mit dem HNO-Arzt. Dieser wird anhand der möglichen Ursachen für den Tinnitus über die weitere Diagnostik und die sich daraus ergebenden Therapien entscheiden.

In der akuten Phase therapiert man den Tinnitus zunächst durch die medikamentöse Gabe von

  • Cortison,
  • gefäßerweiterden Mitteln,
  • Mitteln zur Verbesserung der Fließeigenschaft des Blutes,
  • Kalzium-Antagonisten oder
  • Lidocain.

Eine physikalische Tinnitustherapie im akuten Stadium kann auch die hyperbare Sauerstofftherapie sein.

Wir wird ein chronischer Tinnitus therapiert?

Nach mehreren Monaten ohne Verbesserung des Tinnitus trotz Therapie spricht man von der sogenannten chronischen Phase. Die medikamentösen Therapiemaßnahmen treten nun in den Hintergrund. Die Wahrscheinlichkeit, den chronischen Tinnitus mit den Medikamenten der Akutphase zu lindern, ist äußerst gering. Die Therapie des chronischen Tinnitus beinhaltet zentrale Maßnahmen, die einzeln aber auch in Kombination miteinander sinnvoll sein können. Wie in der akuten Phase auch spielt die intensive ärztliche Beratung und Betreuung eine entscheidende Rolle für den Therapieerfolg. Weitere Therapiemöglichkeiten können sein:

  • psychologische Diagnostik und Therapie
  • Körpertherapien (z. B. Atemtherapie, Hydrotherapie, Biofeedback)
  • Entspannungstechniken (z. B. Yoga, Autogenes Training, progressive Muskelrelaxation)
  • Hörgeräteanpassung

Die aufeinander abgestimmte Kombination der oben genannten Therapiemaßnahmen nennt sich Tinnitus Retraining Therapie und lässt sich ambulant oder stationär durchführen.


Quellen:
Biesinger, E.: Tinnitus – Endlich Ruhe im Ohr. Trias (2013)
Hesse, G.: Tinnitus. Thieme (2008)

Bücher zum Thema

Tinnitus - Endlich Ruhe im Ohr
Eberhard BiesingerTinnitus - Endlich Ruhe im Ohr

EUR [D] 14,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Tinnitus: Wirksame Selbsthilfe mit Musiktherapie
Annette CramerTinnitus: Wirksame Selbsthilfe mit Musiktherapie

Ihr Übungsprogramm auf 2 CDs

EUR [D] 24,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Tinnitus
Gerhard HesseTinnitus

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.