Übung: Round the World

Diese Übung ist eine sehr dynamische Liegestützvariante, die jedem gut tut. Im sportlichen Sinne ist sie obendrein nützlich für oberkörperlastige und dynamische Sportarten.

Gehe bei dieser Übung in die Liegestützposition, die Hände stützt du dabei auf die Rückenlehne der Bank . Nun stell dir vor, du seist ein Schiff in starkem Seegang. Verlagere das gesamte Gewicht auf die linke Hand und versuche, halbkreisförmig über die linke Seite unten nach rechts oben gehend einen dynamischen Liegestütz zu machen, an dessen Ende du dich mit gestrecktem Arm mit der linken Hand von der Bank abstößt. Wenn die Hände wieder Kontakt zur Lehne haben, leitest du die gleiche Bewegung in die Gegenrichtung ein.
Die Intensität variierst du, indem du mit den Beinen näher zur Bank oder weiter weg gehst. Gehst du näher heran, verringerst du das Gewicht, das auf den Händen lastet. Gehst du mit den Beinen weiter weg von der Bank, erhöht sich wiederum das Gewicht und somit die Intensität. Egal in welcher Entfernung du zur Bank stehst, deine Körperachse muss gerade sein. Kein Durchhängen im Rücken, den Po nicht anheben. Es heißt wieder einmal Bauchnabel einziehen, Po anspannen … und los geht’s.
Ziele in puncto Wiederholungsanzahl auf die Kraftausdauerleistung, d. h. mehr als 15 Wiederholungen.    

  • Übung Round the World

    Hier kommst du aus dem Liegestütz in die Armstreckung. Drück dich auf der Seite von der Bank ab, auf deren Arm das Gewicht verlagert wurde. ©Holger Münch, Stuttgart

     
  • Übung Round the World

    Fang den Schwung ab und gehe nahtlos in den nächsten Stütz, bei dem du das Gewicht auf die andere Seite verlagerst. ©Holger Münch, Stuttgart

     
Faszientraining Outdoor
Beatrix Baumgartner, Markus StriniFaszientraining Outdoor

EUR [D] 9,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Buch zum Thema