• Praxisideen vermarkten

    Umwerben Sie Patienten mit neuen Ideen

     

Die Praxis ideenreich vermarkten

Ihr Terminkalender hat noch Lücken und Sie möchten die freien Plätze füllen oder einfach mehr Privatpatientinnen auf Ihre Leistungen aufmerksam machen? Was erlaubte und berufswidrige Werbung ist, regeln das Heilmittelwerbegesetz (HMG) und die Musterberufsordnung für Ärzte in §27. Gerade in Deutschland ist es wichtig darauf zu achten, die Praxiswerbung nicht zu emotional oder gar marktschreierisch zu gestalten. Einige Tipps können Ihnen jedoch helfen, Ihre Wunschpatienten auf das Angebot Ihrer Praxis aufmerksam zu machen.

 

1. Die Nachbarn „einladen“
Für Patienten zählt oft die Entfernung zum Arzt – nehmen Sie deshalb Patientinnen in der unmittelbaren Nähe Ihrer Praxis besonders in den Fokus. Fördern Sie Ihre regionale Bekanntheit, indem sie interessante Veranstaltungen vor Ort fördern und präsent sind, oder denken Sie über einen Radiospot nach. Zur Wiedererkennung ist ein eigenes Logo wichtig – ein Aufkleber auf gestifteten Preisen ist eine positive Verknüpfung.

 

2. Kooperation statt Konkurrenz
Werbung braucht Partner, wie zum Beispiel gesundheitsorientierte Einrichtungen (z.B. ein Fitness-Studio) vor Ort, wo Sie kostenlose Sprechstunden zum Thema Prävention bestimmter Erkrankungen anbieten können. Ebenfalls mit Kollegen aus anderen Fachbereichen wie Pädiatrie oder Orthopädie sollten Sie kooperieren – fragen Sie, ob Sie Informationszettel und Visitenkarten Ihrer Praxis dort auslegen dürfen.
Auch das Internet setzt auf Kooperation. Gegenseitige Links können die Patienten auf Sie aufmerksam machen und gleichzeitig Ihr Ranking bei Google verbessern.

 

3. Lassen Sie sich bewerten
Auf den unterschiedlichsten Seiten im Internet können Patienten und Patientinnen Ärzte bewerten. Schauen Sie, bei welchen Portalen Sie schon vertreten sind oder melden Sie sich an. Pflegen Sie Ihr Profil – so können Sie potenzielle neue Patienten informieren, auch auf Ihrer Website. Besonders wichtig sind hier:

  • Behandlungsspektrum
  • IGeL-Leistungen
  • Öffnungszeiten

4. Engagieren Sie sich
Besonders Kinder freuen sich meist, einmal hinter die Kulissen einer Praxis schauen zu können. Bei einem Tag der offenen Tür oder einem Ausflug des Kindergartens oder der Grundschule können Sie auch gleichzeitig Mütter und Erzieherinnen von der Atmosphäre Ihrer Praxis überzeugen.
Nehmen Sie auch an offiziellen Aktionen, zum Beispiel einem Spendenlauf, statt und starten Sie zusammen mit dem Praxisteam in T-Shirts mit Ihrem Logo und der Webadresse.
Auch Vorträge bei Krankenkassen, Selbsthilfegruppen oder auf Informationsabenden werden in der Regel gut besucht. Noch mehr Promotion bringt es Ihnen, wenn Sie dafür sorgen, dass die lokale Presse anwesend ist und einen Artikel verfasst. Ansonsten können Sie auch selbst Artikel und Bilder an die Redaktion senden.

 

5. Überraschen Sie mit neuen Ideen
Eine Anzeige im örtlichen Anzeigenblatt kann einen guten Effekt haben, aber probieren Sie auch Werbung an ungewöhnlichen Orten. Örtliche Biobäcker oder Obstverkäufer haben vielleicht Platz für Ihr Logo auf einigen Tüten. Oder wagen Sie den Sprung auf einen der Busse, die vor Ihrer Praxis halten. Eventuell kann Ihnen auch eine Agentur weiterhelfen, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

 

6. Das Gericht gibt Recht
Bereits die letzte HMG-Novelle von 2012 hat vor allem die Werbung für Heilmittel stark gelockert. Aber auch einige Richter, zum Beispiel in Karlsruhe, erlauben Maßnahmen, die Sie für sich nutzen können. So ist in diesem Fall sogar die Verlosung von ärztlichen Dienstleistungen erlaubt – solange diese keine gesundheitlichen Risiken bergen. Wenn Sie allerdings auf Nummer sicher gehen wollen, bleiben Sie bei Ihren Angeboten sachlich. Punkten Sie mit guten Informationen zu Ihrer Praxis, den Behandlungsleistungen, Ihrer Ausbildung und mit der Ausstattung Ihrer Praxis.

 

Tipp: Bleiben Sie Ihren und potenziellen neuen Patientinnen im Gedächtnis. Werben Sie lieber oft mit kleinen Aktionen, als mit einer großen.

  • Melden Sie sich zum Gyn-Newsletter an!