Gynäkologie und Geburtshilfe

Beckenendlage Fallbericht 39-jährige mit Inversio uteri nach Steißgeburt

Die Inversio uteri bezeichnet das Umstülpen der Gebärmutter in die Scheide postpartal. Sie ist äußerst selten, aber stellt einen geburtshilflichen Notfall dar. Die Gefahr für die Gebärende besteht in einer Uterusatonie mit dem Verlust großer Mengen Blut.

Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes haben ein erhöhtes Risiko für Wochenbett-Depressionen Erhöhtes Risiko für Wochenbett-Depressionen bei Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes

Eine Meta-Studie aus dem Journal „Diabetes Research and Clinical Practice“ zeigt, dass Frauen mit einem Schwangerschaftsdiabetes (GDM) häufiger unter PPD leiden als Frauen ohne diese Stoffwechselerkrankung.

Hyperemesis Hyperemesis gravidarum mit untypischer Ursache - Glioblastoma multiforme in der Schwangerschaft

Übelkeit in der Schwangerschaft ist in der Regel harmlos und selbst limitierend. Bei anhaltender, therapieresistenter Übelkeit ist eine weiterführende, interdisziplinäre Abklärung sinnvoll.

Ernährung und Lebensstil vor und während der Schwangerschaft Ernährung und Lebensstil vor und während der Schwangerschaft

2012 hatte das Netzwerk Gesund ins Leben erstmalig Empfehlungen herausgegeben, die sich mit der Ernährung und dem Lebensstil in der Schwangerschaft befassen. Diese Empfehlungen wurden nun aktualisiert.

Brustkrebs und Umweltbelastungen Brustkrebs und Umweltbelastungen: Erkennen, verstehen, vermeiden

Umweltbelastungen als Ursache von Brustkrebs werden bereits seit vielen Jahrzehnten erforscht. Medizin und Gesundheitspolitik sehen bisher Diagnostik und Therapie im Vordergrund.

Zyste Gartner-Gang-Zyste – eine altersunabhängige Differenzialdiagnose

Gartner-Gang-Zysten sind meist klein, asymptomatisch und kommen bei etwa 1% aller Frauen vor. Insgesamt machen die Gartner-Gang-Zysten (GGZ) etwa 10% der benignen Zysten im Bereich der Vaginalwand aus.

SSR Update Schwangerschaftsrhinitis

Die Schwangerschaftsrhinitis (SSR) ist eine endokrine nasale Hyperreaktivität, die zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft auftreten kann. Etwa ein Viertel aller Schwangeren ist davon betroffen.

Mammakarzinom Zerebrale Metastasierung beim Mammakarzinom

Die Inzidenz von Hirnmetastasen beim Mammakarzinom ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Hirnmetastasen stellen oft den limitierenden Faktor der Erkrankung dar, da das Überleben nach Auftreten einer Hirnmetastasierung oft nur wenige Monate beträgt.

Traumatische Geburt Traumatische Geburtsverläufe: Erkennen und Vermeiden

Insbesondere sexuelle aber auch körperliche oder emotionale Gewalterfahrungen stellen einen Hochrisikofaktor für pathologische Schwangerschafts- und Geburtsverläufe mit Entwicklung von Traumafolgestörungen nach der Geburt dar.

Depression_L Postpartale Depression: erhöhtes Risiko für kindliche Entwicklungsstörungen

Kinder, deren Mütter eine postpartale Depression entwickeln, zeigen häufiger Verhaltensauffälligkeiten, haben schlechtere schulische Leistungen und leiden im späteren Leben ebenfalls nicht selten an einer depressiven Störung.

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt Newsletter abonnieren und Whitepaper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr! Als Dankeschön erhalten Sie das Whitepaper "SOP Geburtseinleitung".

Magazin Gynäkologie

  • Verzeichnis Gynäkologie - Georg Thieme Verlag

    Bequem online lesen!

    Highlights und Neuerscheinungen im neuen Magazin Gynäkologie und Geburtshilfe.