• Seltener maligner Tumor des Uterus - Gynäkologie - Thieme Verlag

     

Seltener maligner Tumor des Uterus

Eine rüstige 80-jährige Patientin (Gravida II, Para II) stellte sich gezielt zur operativen Therapie eines malignen Uterustumors unklarer Klassifizierbarkeit vor. Im Vormonat waren in einem auswärtigen Krankenhaus eine Hysteroskopie und fraktionierte Abrasio wegen einer 6-wöchigen Blutung im Senium erfolgt. Aufgrund des malignen histologischen Befunds war der Patientin dringend zu einer Tumoroperation geraten worden.

Abgesehen von einer arteriellen Hypertonie war die Patientin immer gesund. Auch jetzt fühlte sich die Patientin wohl. Ein Uterus myomatosus sei langjährig bekannt.


Diagnostik

Bei der gynäkologischen Untersuchung zeigte die schlanke Patientin in altersentsprechendem Allgemein- und Ernährungszustand weiche, nicht druckschmerzhafte Bauchdecken. Die Scheide war atroph, der Muttermund quer, glatt mit leichter Blutung aus dem Zervikalkanal. Beim Tastbefund fiel ein etwas vergrößerter, kugeliger, aber mobiler und nicht druckschmerzhafter Uterus auf. In der vaginalen Sonografie stellte sich der Uterus 8 × 7 cm groß dar, durchsetzt von mehreren homogenen Tumoren. Es waren keine freie Flüssigkeit bzw. keine weiteren Malignitätskriterien nachweisbar.

Im präoperativen MRT-Becken mit intravenösem Kontrastmittel wurde der Verdacht auf Endometriumkarzinom Stadium 1b, d. h. Infiltration des Myometriums über 50%, oder Uterussarkom ohne Nachweis pathologischer Lymphknoten und ohne Infiltration der Parametrien bei Uterus myomatosus geäußert.

Der Röntgenthorax zeigte einen unauffälligen, altersentsprechenden Herz-Lungen-Befund. Im Ultraschall der Oberbauchorgane war, abgesehen von einer geringgradigen Fettleber und einem Solitärkonkrement der Gallenblase, kein pathologischer Befund nachweisbar.


Therapie

Bei dringendem Verdacht auf ein Uterussarkom bzw. Endometriumkarzinom erfolgte die Längslaparotomie zur Tumoroperation. Aufgrund der Schnellschnittbefundung „maligner Tumor ohne Drüsenbildung“ bzw. dringendem Verdacht auf ein hochmalignes Endometriumsarkom wurde die Hysterektomie, Adnexektomie beidseits mit Peritonealbiopsien und infrakolischer Netzresektion durchgeführt. Der intra- und postoperative Verlauf war unauffällig. Die Patientin konnte am 10. postoperativen Tag entlassen werden.


Verlauf und Einordnung des histologischen Befunds

Die histologische Diagnostik und somit auch die Therapieempfehlung gestalteten sich aufgrund der ungewöhnlichen Diagnose zunächst schwierig.

Im Hysterektomiepräparat zeigten sich Infiltrate eines malignen Tumors im Bereich des Corpus uteri mit Infiltration äußerer myometrialer Wandanteile, Größe 7,5 × 4,5 × 6 cm. Die Resektion war im Gesunden (R0) erfolgt, in keinem der weiteren Präparate war Tumor nachweisbar, es bestand keine Lymph- oder Hämangiosis carcinomatosa. Immunhistochemisch zeigte der Tumor Charakteristika einer mesenchymalen und auch epithelialen Differenzierung, vereinbar mit einem undifferenzierten Karzinom des Endometriums oder auch einem Leiomyosarkom, epitheloide Variante möglich.

 

Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag Seltener maligner Tumor des Uterus als Ursache einer Blutung im Senium

Aus der Zeitschrift Geburtshilfe und Frauenheilkunde 05/2017

Call to Action Icon
Geburtshilfe und Frauenheilkunde Jetzt kostenlos testen!

Newsletter Gynäkologie

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.

Quelle

Geburtshilfe und Frauenheilkunde
Geburtshilfe und Frauenheilkunde

EUR [D] 154,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Gynäkologie und Geburtshilfe compact
Bernhard UhlGynäkologie und Geburtshilfe compact

Alles für Station, Praxis und Facharztprüfung

EUR [D] 129,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Gynäkologie und Geburtshilfe compact
Bernhard UhlGynäkologie und Geburtshilfe compact

Alles für Station, Praxis und Facharztprüfung

EUR [D] 129,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Kursbuch Gynäkologische Endoskopie
Erich-Franz Solomayer, Ingolf Juhasz-BössKursbuch Gynäkologische Endoskopie

EUR [D] 149,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.