Wissenswert

Depression_L Postpartale Depression: erhöhtes Risiko für kindliche Entwicklungsstörungen

Kinder, deren Mütter eine postpartale Depression entwickeln, zeigen häufiger Verhaltensauffälligkeiten, haben schlechtere schulische Leistungen und leiden im späteren Leben ebenfalls nicht selten an einer depressiven Störung.

Empfängnisverhütung Erhöhen moderne Kontrazeptiva das Brustkrebsrisiko?

Inzwischen kommen bei der Empfängnisverhütung Bedenken hinsichtlich der Rolle von Progestinen für Brustkrebs auf. Damit wären die hormonfreisetzenden intrauterinen Systeme, Verhütungspflaster oder Vaginalringe als kritisch zu sehen.

musik, Schwangerschaft, Spontangeburt, Sectio caesarea, entspannung Musik in der Geburtshilfe

In den letzten Jahren wurde die Wirkung von Musikinterventionen und Musiktherapie in der Literatur vermehrt dargestellt. Dabei konnten positive Effekte der Musik auf kognitive und körperliche Leistungen gezeigt werden.

Arzt in Serie: Medizin im Unterhaltungsfernsehen

„Dr. House“ oder „Der Bergdoktor“ – Arztserien sind äußerst beliebt. Wer sorgt eigentlich dafür, dass die Medizin am Set stimmt? Und wie realistisch müssen die Inhalte sein?

Mammakarzinom - Fertilitätserhalt - Kryokonservierung - Oozyten - Ovargewebe - GnRH-Agonisten Fertilitätserhalt mit Mammakarzinom

Bei vielen prämenopausalen Patientinnen, die an einem Mammakarzinom erkranken, ist die Familienplanung noch nicht abgeschlossen, sodass für den Erhalt des fertilen Potenzials Maßnahmen der Fertilitätsprotektion sinnvoll sind.

Schwangerschaftsdauer, Schwangerschaft, Frühgeburt, Gynäkologie, Geburtshilfe, Gene, Vererbung Schwangerschaftsdauer und Frühgeburtlichkeit

Dass die mütterliche und kindliche Genausstattung den Geburtstermin beeinflussen, wird schon länger vermutet. Nun ist es Forschern gelungen, verschiedene Genvarianten zu identifizieren, die mit Schwangerschaftsdauer und Frühgeburtsrisiko zusammenhängen.

Tumor Fallbericht eines Granularzelltumors der Brust

Wir berichten über eine 50-jährige beschwerdefreie prämenopausale Frau, bei der im Rahmen der Erstteilnahme am Mammografie-Screeningprogramm rechts axillär ein irreguläres Verdichtungsareal auffiel.

Frühgeburt, Schwangere, Schwangerschaft, Gynäkologie, Geburtshilfe, Bettruhe, Gefahr Drohende Frühgeburt: Liegen Schwangere zu kurz?

Frühgeburten sind ein großes Problem in der modernen Geburtshilfe, da sie zu einer hohen perinatalen Morbidität und Mortalität führen. Bei kurzer Zervix und/oder vorzeitiger Wehentätigkeit wird den Schwangeren als Maßnahme häufig Bettruhe verordnet.

Belastung Bedürfnisse junger Frauen nach Mammakarzinom

Die hohe Inzidenz des Mammakarzinoms bei jung erkrankten Frauen stellt für Betroffene, deren soziales Umfeld und nicht zuletzt deren Behandler sowohl medizinische als auch psychosoziale Herausforderungen dar.