Cover

Aktuelles Heft

DOI 10.1055/s-00000023

Hand-/Mikro-/Plastische Chirurgie

In dieser Ausgabe:

Follow-up of 27 years in a case with bilateral dysplasia of the scaphoid bone: a case report and review of the literature

In the literature, only 40 articles have been published on congenital dysplasia of the carpal scaphoid bone, mostly in combination with other radial-sided deformities of the upper extremity such as dysplasia of the trapezium bone, sesamoid bones, first metacarpal bone, thenar muscles, radius, muscles of the forearm, radial artery and humerus1,2,3. These patients may suffer from functional impairment, wrist instability and deformed upper extremities2, although most of them do not have any functio...

weiterlesen ...

Dreijähriges Kind mit Osteoid-Osteom am Daumen: diagnostische und therapeutische Herausforderung

Ein 3-jähriges Mädchen erlebte eine 15 Monate andauernde Odyssee, ehe durch eine radikale Operation eines Osteoid-Osteoms am Daumenendglied rechts Schmerzfreiheit erreicht werden konnte. Das Osteoid-Osteom ist ein gutartiger Knochentumor, zählt zu den Tumor-like Lesions, kommt an der Hand sehr selten vor und ist in der uns zur Verfügung stehenden Literatur noch nie bei einem Kleinkind beschrieben worden. In einer der ersten Röntgenuntersuchungen wurde in den Weichteilen des rechten Daumens ein F...

weiterlesen ...

Ergebnisse der isolierten Resektion des vierten Fingerstrahls

Hintergrund  Nach Teilresektion des vierten Fingerstrahls nehmen viele Handchirurgen eine Transposition des Kleinfingerstrahls auf die Position des Ringfingerstrahls vor. Viele andere – auch wir – resezieren den vierten Strahl vollständig durch Exartikulation im Karpometakarpalgelenk und raffen das Ligamentum metacarpale transversum profundum, in der Vorstellung, hierdurch und durch eine spontane Radialverschiebung des Kleinfingerstrahles die Lücke zwischen dem dritten und fünften Mittelhandknoch...

weiterlesen ...

Übersicht über die Endoprothetik an den Fingergrund- und Mittelgelenken

Hintergrund  Arthrotische Veränderungen der Fingergelenke sind häufig, insbesondere in der älteren Population. Unbehandelt können diese zu Schmerzen, Deformität, Instabilität oder Bewegungseinschränkung führen. Nebst Denervation und Arthrodese ist der prothetische Gelenkersatz eine mögliche operative Behandlungsmethode.

Patienten/Material und Methode  Während der letzten Jahrzehnte erschienen diverse Prothesenmodelle zum Gelenkersatz des Fingergrund- und -mittelgelenkes auf dem Markt. Dieser Artike...

weiterlesen ...

Originalarbeit

Übersichtsarbeit

Fallbericht

Der interessante Fall

Leserbrief

Buchbesprechung

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden

Cookie-Einstellungen