Cover

Aktuelles Heft

DOI 10.1055/s-00000023

Hand-/Mikro-/Plastische Chirurgie

In dieser Ausgabe:

Modifizierter Keystone Perforator Insellappen zur Deckung eines großen Tumordefektes der Wange

Das Plattenepithelkarzinom ist nach dem Basalzellkarzinom der zweithäufigste maligne Hauttumor mit einer Inzidenzrate von ca. 8,5 – 21,8. Vornehmlich tritt der Tumor in höherem Alter besonders im Bereich stark sonnenexponierter Haut auf. Therapie-Goldstandard ist die vollständige Exzision des Tumors im Gesunden mit einem leitliniengerechten Sicherheitsabstand1.

Gerade an sonnenexponierten Arealen wie Kopf und Extremitäten fordern große Weichteildefekte umso präzisere Planung der Defektdeckung unt...

weiterlesen ...

Neurinom des Plexus brachialis als Ursache stärkster chronischer Schulterschmerzen, chirurgisches Management und Verlauf

Präsentiert wird der Fall eines 73-jährigen Patienten, welcher aufgrund einer ausgeprägten Schmerzsymptomatik der rechten Schulter und damit einhergehender funktioneller Einschränkung an unserer Abteilung vorstellig wurde.

Im Rahmen der Erstvorstellung im Oktober 2016 berichtet der Patient über seit etwa vier Monaten bestehende, progrediente, permanente Schmerzen im Bereich der rechten Schulter. Trotz intensiver, zum Teil stationärer Schmerztherapie sowie Physiotherapie konnte bis dato keine Bess...

Ante-/Retroversion: 0°/0°/10°

Ad-/Abduktion: 0°/0°/10°

Innen-/Außenrotation: 10°/0°/0°

Ante-/Retroversion: 100°/0°/30°

Ad-/Abduktion: 40°/0°/90°

Innen-/Außenrotation: 70°/0°/60°

weiterlesen ...

Perforator Lappen “light” – der Stellenwert des Keystone Designed Perforator Flap Concept (KDPFC) an der unteren Extremität

Einleitung Mit der Originalpublikation des Keystone Designed Perforator Flap Concepts (KDPFC) von Behan et al. im Jahre 2003 hat der Keystonelappen mit Fallserien bis zu 300 Lappenplastiken Einzug in die Familie der Perforatorlappen gehalten. Die Lappenplastik, welche an die Form eines römischen Torbogens angelehnt ist, basiert auf dem Vorhandensein von Perforansgefäßen. Eine subtile Präparation der einzelnen Perforatoren ist dabei aber nicht notwendig. Hinzu kommt die insgesamt simple und rasche...

weiterlesen ...

Originalarbeit

Der interessante Fall

Consensus Statement

Leserbrief

Buchbesprechungen

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 E-Mail senden

Redaktion E-Mail senden