• Forum Hebammenarbeit 2020 - Larry Hinkson - Die äußere Wendung

     

Ein Versuch ist es Wert?

Die äußere Wendung ist eine empfohlene Intervention mit geringem Risiko zur Behandlung der Beckenendlage ab der 36. Schwangerschaftswoche und wird von internationalen Gesellschaften empfohlen, um die Wahrscheinlichkeit einer vaginalen Entbindung zu verbessern. Die Erfolgsrate der äußeren Wendung ist allerdings zwischen 35-86% variabel.

Oberarzt Dr. Larry Hinkson ist für seine besondere Technik der äußeren Wendung bekannt. Als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Klinik für Geburtsmedizin der Charité Berlin, hat er die äußere Wendung wissenschaftlich untersucht. Die von ihm entwickelte Soft-Touch-Methode ist eine besonders sanfte, nahezu schmerzfreie Form der äußeren Wendung. Mithilfe einer speziellen Massagetechnik aktiviert er dabei die Eigenreflexe des in Beckenendlage befindlichen Kindes. Dieses wird dadurch angeregt, sich geleitet vom Behandler im Uterus selbst zu drehen.

In seinem Vortrag berichtet Dr. Hinkson für wen die äußere Wendung eine Möglichkeit ist, wie sie durchgeführt wird und was beachtet werden muss.

 

Freitag, 13:30 Uhr - 14:30 Uhr
Referent: Dr. med. Larry Hinkson, Leitender Oberarzt, Stellvertretender Direktor der Klinik für Geburtsmedizin, Charité Universitätsmedizin

Call to Action Icon
Jetzt anmelden! Online-Kongress
Call to Action Icon
Jetzt anmelden! Online-Kongress

Programmheft 2020

  • Forum Hebammenarbeit 2020 - Programm - Vorträge und Referenten - Georg Thieme Verlag

    Jetzt online blättern

    Werfen Sie gleich einen Blick ins Online-Programmheft und informieren Sie sich in Ruhe, auf welche Vorträge und Referenten Sie sich freuen können.

Cookie-Einstellungen