•  

Update 2017: Schultergeburt und Schulterdystokie

Auf vielfachen Wunsch wieder im Programm: Die Leitung der physiologischen Schultergeburt und das Management der Schulterdystokie mit Ulrike Harder.

Der Geburtsstillstand nach Kopfgeburt ist für Geburtshelfer ein ungewohntes und überraschendes Ereignis, denn Schulterdystokien sind eine seltene Komplikation (Häufigkeit 0,5 % aller Geburten laut AWMF)

Auch wenn der Ernstfall selten ist, müssen Hebammen und Ärzte mit den Manövern der Beckenmobilisation und den äußeren und inneren Handgriffen zur Schulterlösung vertraut sein. Ulrike Harder zeigt Ihnen in ihrem Vortrag sehr anschaulich, wie man sich die unterschiedlichen Manöver und Handgriffe leicht einprägen kann.

Außerdem wichtig: In jedem Kreißsaal sollte es einen schriftlichen Notfall-Standard geben. Darüber hinaus sollten sie gute Kenntnisse über die richtige Dokumentation haben. Die oft übliche aktive Schulterentwicklung „erst die vordere, dann die hintere Schulter“ ist nicht immer hilfreich, weil in knienden Gebärpositionen, in Seitenlage, auf dem Hocker und im Wasser oft die hintere Schulter zuerst geboren wird. Ulrike Harder erläutert die Zusammenhänge. 

Update 2017: Schultergeburt und Schulterdystokie
Freitag, 12.05.2017 16:30 – 17:45
mit Ulrike Hader

  • Ulrike Hader

    Ulrike Hader, Hebamme, Lehrerin für Hebammenwesen, freie Dozentin, Berlin-Friedenau