• Präklampsie - Forum Hebammenarbeit - Georg Thieme Verlag

     

Präeklampsie, eine der Hauptursachen für mütterliche und kindliche Morbidität und Mortalität, ist auf dem Vormarsch. In den USA haben in den letzten Jahren insbesondere schwere Präeklampsiefälle zugenommen. Das Vorliegen einer Präeklampsie steigert die Wahrscheinlichkeit signifikant, einen ungünstigen Schwangerschaftsausgang zu erleiden mit entsprechenden massiven Kostensteigerungen für das Gesundheitssystem. In 20 von 22 mütterlichen Todesfällen in Großbritannien in den Jahren 2006 – 2012 war eine Präeklampsie ursächlich und 63% dieser Fälle wurden als vermeidbar eingestuft. Daher kommen dem Screening und insbesondere der Früherkennung Präeklampsie-assoziierter Komplikationen eine entscheidende Rolle zu, damit katastrophale Ausgänge vermieden werden können.*

 

Warum bekommt eine Schwangere das HELLP-Syndrom oder eine Präeklampsie? Dieser Frage geht Prof. Dr. med. Frank Louwen in seinem Vortrag nach. Er vermittelt, was bei der Adaption des mütterlichen Körpers in der Schwangerschaft kardiovaskulär, metabolisch und immunologisch abläuft, worin sich HELLP-Syndrom und Präeklampsie unterscheiden, wie die Diagnostik erfolgt und welches Management am vorteilhaftesten für die Mutter ist.

 

Freitag, 14:30 - 15:30
Referent: Prof. Dr. Dr. Frank Louwen, Chefarzt der Abteilung für Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Frankfurt Goethe Universität

 

 

Call to Action Icon
Jetzt anmelden! Forum Hebammenarbeit 2020

 


*Aus der Zeitschrift Frauenheilkunde up2date 06/2018: Neue Trends in der Diagnostik und Therapie der Präeklampsie; Stefan Verlohren

Call to Action Icon
Jetzt anmelden! Forum Hebammenarbeit 2020

Programmheft 2020

  • Forum Hebammenarbeit 2020 - Programm - Vorträge und Referenten - Georg Thieme Verlag

    Jetzt online blättern

    Werfen Sie gleich einen Blick ins Online-Programmheft und informieren Sie sich in Ruhe, auf welche Vorträge und Referenten Sie sich freuen können.