•  

Riskante Verläufe im Wochenbett

Heute verlaufen die Wochenbetten für Mutter und Kind zumeist unkompliziert. Doch wenn riskante Verläufe auftreten, erfordern sie von der Hebamme ein ebenso sicheres Handeln wie in der alltäglichen Routine.

Neben bekannten medizinischen Risiken wie Blutungen oder Infekte tragen auch strukturelle und organisatorische Mängel in der Praxis immer wieder zu riskanten Verläufen bei. Dabei spielen die Aufklärung der Eltern und die achtsame Risikoeinschätzung beispielsweise ikterischer Kinde eine wesentliche Rolle.

Anhand von kurzen Fallskizzen werden abweichende Verläufe und Notfallsituationen analysiert und aufgezeigt, welche Vorbereitungen erfolgreich dazu beitragen, die Gesundheit von Mutter und Kind zu bewahren. Denn wenn das Risiko im Hintergrund gut mitgedacht wird, kann der Blick auf das Gesunde auch weiterhin im Vordergrund stehen.

Riskante Verläufe im Wochenbett
Samstag, 18.11.2017, 11:30 – 12:45 Uhr
mit Christiane Borchard

 

Call to Action Icon
Jetzt anmelden! Seien Sie dabei!
Call to Action Icon
Programm 2017 Jetzt informieren!
  • Christiane Borchard, Hebamme, Familienhebamme, Dipl. Pflegewirtin (FH) Münster

      vergrößern