Tonisieren und Stimulieren

Raum 5

  • Stoffwechselstörungen und Psyche – Ursache erkennen, Abhilfe schaffen, Heilung bewirken

    10:00 - 10:45 Uhr

    Referent:
    Peter Emmich M.A., Pforzheim

    Immer mehr Menschen leiden heutzutage unter massiven Störungen des Stoffwechsels, ohne dass es ihnen überhaupt bewusst ist. Sie sind müde, abgeschlagen, haben Konzentrationsstörungen oder eine
    totale Abneigung gegenüber jeder geistigen Anstrengung. Schlafstörungen machen sich breit. Viele leiden auch unter Dyspeptischen Beschwerden wie beispielsweise Blähbauch, wechselhaften Stühlen und Bauchschmerzen unklaren Ursprungs. Oftmals äußert sich diese starke Belastung in Aggression oder Depression. Diese Phänomene finden sich heutzutage nicht nur bei jungen Menschen. Auch Personen sind betroffen, die eigentlich in der Blüte ihres Lebens stehen. Die Untersuchung durch Spezialisten lassen oft keine offenkundigen Ursachen feststellen. Das frustriert den Betroffenen noch mehr und nicht selten fällt dann im persönlichen Umfeld das Wort „Hypochonder“. Bei Reizdarm-Patienten lässt sich oftmals nach sehr langer Leidenszeit bei entsprechender Therapie eine Verbesserung oder gar Heilung ermöglichen.

  • Optimal kräftigen mit Hilfe der Organuhr und einfachen Zungendiagnose

    11:00 - 11:45 Uhr

    Referent:
    Andreas Domes

    Warum wacht der Patient jede Nacht um die gleiche Uhrzeit auf? Warum hat er so viele Furchen und Risse auf der Zunge? Was nutzen mir diese Erkenntnisse in der Prävention? Erweitern Sie Ihr diagnostisches Spektrum und verlassen Sie sich nicht nur auf Laborwerte oder auf Befunde medizinischer Geräte.

  • Vitalpilze: Tonikum für mehr Energie und Spannkraft

    12:00 - 12:45 Uhr

    Referentin:
    Dipl. Biol. und Heilpraktikerin Dorothee Ogroske
       

    Vitalpilze sind gerade wegen ihrer tonisierenden und stimulierenden Eigenschaften mittlerweile nicht mehr nur in Asien sehr hoch geschätzt. Cordyceps, Reishi und Shiitake werden häufig sogar als Powerpilze bezeichnet, da sie besonders die Vitalität und Leistungsfähigkeit steigern, besonders interessant auch für Sportler. Der Cordyceps hat sich übrigens auch als Aphrodisiakum einen Namen gemacht. Im Vortrag erfahren Sie wie die interessante Vitalstoffzusammensetzung der Pilze ihre Wirkung dabei auf verschiedenen Ebenen entfaltet.

     

  • Husten - mehr als ein Symptom

    14:15 - 15:00 Uhr

    Referent:
    Enrico Thiele

    Eine Vielzahl unterschiedlicher Krankheitsbilder werden von Husten begleitet und fordern zu differenzierter diagnostischer und therapeutischer Vorgehensweise heraus. Erfahren Sie mehr über die Stimulation des Körpers mit antihomotoxischen Therapieansätzen bei Infekt bedingtem Husten, allergisch bedingtem Husten sowie für die Begleitung intrinsischer und allergischer Asthmaerkrankungen.
    Unter Einbeziehung von Ernährung und Stressverarbeitungsstrategien kann die Homotoxikologie dazu beitragen die gesunde Funktionsfähigkeit der Atemwege wieder herzustellen.

  • Von der Darmsanierung zur Mikrobiom-Therapie

    15:15 - 16:00 Uhr

    Referent:
    Dipl. Biol. Klaus Schulz

    Die Therapie mit gesundheitserregenden Bakterien, den sogenannten Probiotika, ist seit Jahrzehnten eine feste Säule, ein Stützpfeiler in der naturheilkundlichen Praxis. Schon immer fand die sogenannte Mikrobiologische Therapie breite Anwendung bei den verschiedensten Indikationsgebieten.
    Durch die aktuelle Mikrobiom-Forschung und bahnbrechenden Erfolge beispielsweise bei Stuhltransplantationen ergeben sich immer neue Möglichkeiten und Erkenntnisse, wie Bakterien unsere Gesundheit positiv beeinflussen können.
    Ihre positiven Einflüsse wirken nicht nur auf den Gastrointestinaltrakt, sondern auch auf Haut, Immunsystem und die Psyche aus.
    Neueste Erkenntnisse sowohl zur Brain-Gut-Axis, der Darm-Hirn-Achse, als auch zu der Darm-Leber-Achse bieten bei vielen chronischen Erkrankungen komplett neue Therapieansätze.
    Im Vortrag wird der aktuelle Stand der Wissenschaft dargestellt. Es wird nicht nur ein Blick auf die Möglichkeiten der Mikrobiom-Therapie, sondern auch auf mögliche Grenzen geworfen.

  • Arginin in der therapeutischen Praxis

    16:30 - 17:45 Uhr

    Referent:
    Prof. Dr. Horst Robenek, Münster

    Der Referent berichtet über neueste Erkenntnisse zu Bluthochdruck, Arteriosklerose und L-Arginin in der therapeutischen Praxis berichten und Beratungsmöglichkeiten zu Therapiekonzepten vorstellen.

KONTAKT

Hotline Für Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen sind wir täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr für Sie zu erreichen Tel.:+49 (0) 711/8931-541 Fax:+49 (0) 711/8931-370 E-Mail Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.