Cover

Herzlich willkommen

IOK – Informationen aus Orthodontie & Kieferorthopädie ist die deutschsprachige Fortbildungszeitschrift für den Kieferorthopäden. Die IOK erscheint viermal pro Jahr und veröffentlicht praxisnahe Originalarbeiten, Übersichtsbeiträge und Fallstudien aus dem Gebiet der Kieferorthopädie.

DOI 10.1055/s-00000026

Informationen aus Orthodontie und Kieferorthopädie

In dieser Ausgabe:

Kieferorthopädisches Behandlungskonzept zur Therapie der bilateralen, diphyodontischen Inzisiven-Gemination bei gleichzeitiger Eckzahnimpaktion – Ein Fallbericht

Hintergrund Dentale Anomalien sind durchschnittlich in jeder 5. Hauptbehandlungskasuistik anzutreffen, allerdings zeigen sich verschiedene Häufigkeiten und Graduierungen der Kategorien. Besonders in Kombination verschiedener Anomalien imponieren schnell unikate Kasuistiken, denen nur mit schwach belegten Empfehlungen begegnet werden kann.

Fallvorstellung Die 10-jährige Patientin stellte sich in der Poliklinik für Kieferorthopädie aufgrund ihrer gestörten Frontzahnästhetik vor. Diagnostisch konnte e...

weiterlesen ...

Systematische Parodontitistherapie und Kieferorthopädie

Die aktuelle Klassifikation parodontaler und peri-implantärer Erkrankungen und Zustände teilt die Parodontitis in vier Schweregrade (Stadium I-IV) und drei Progressionsgrade (Grad A-C) ein. Die erste, 2020 von der Europäischen Föderation für Parodontologie (EFP) verabschiedete und 2021 in Deutschland von der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) implementierte Leitlinie zur Therapie der Parodontitis adressiert die Stufen I-III der Parodontitis und beinhaltet deren systematische, st...

weiterlesen ...

Die Zahntransplantation – eine Übersicht unter Berücksichtigung des Lückenmanagements

Die Zahntransplantation ist eine sehr alte Therapieform. Während die allogene Transplantation von Zähnen aufgrund klassischer immunologischer Abstoßungsreaktionen für den Praktiker eher bedeutungslos ist, stellt die autogene Zahntransplantation aufgrund präziser biologischer und patho-/physiologischer Kenntnisse heute eine sehr sichere Therapievariante dar. Sie ist eine gute und praktikable Alternative zum kieferorthopädischen Lückenschluss, zur konventionellen prothetischen Versorgung und zu Im...

weiterlesen ...

Kronen-Wurzelfrakturen lateraler Inzisivi – Erhaltung von vitalen und avitalen permanenten Zähnen durch kombinierte kieferorthopädisch-endodontische Therapie

In der Therapie dentaler Traumata ist die definitive Behandlungsmethode unter Berücksichtigung restaurativer, endodontischer und parodontaler Aspekte zu wählen. Kronen-Wurzelfrakturen sind zwar vergleichsweise selten, stellen dabei aufgrund des charakteristischen Frakturverlaufs jedoch eine besondere Herausforderung dar. In der Trauma-Versorgung sollte der Zahnerhalt einen hohen Stellenwert einnehmen, da häufig bleibende Frontzähne junger Patientinnen und Patienten vor Abschluss des knöchernen W...

weiterlesen ...

Chirurgische Vorstellung eines innovativen Gaumenimplantatsystems

Das Tomas System ist ein seit vielen Jahren etabliertes System für Anwendungen im Bereich der skelettalen Verankerung. Seit einiger Zeit wurde die Produktlinie durch die Einführung eines Gaumenimplantes (Tomas PI, Dentaurum, Ispringen, Deutschland) erweitert.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren! ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion redaktion-31340 E-Mail schreiben

Thieme Newsletter

  • Jetzt anmelden!

    Bleiben Sie immer up to date mit qualitätsgesicherten Fortbildungsbeiträgen, News & Neuerscheinungen, Schnäppchen, Aktion und vielem mehr.

Cookie-Einstellungen