Cover

Herzlich willkommen

IOK – Informationen aus Orthodontie & Kieferorthopädie ist die deutschsprachige Fortbildungszeitschrift für den Kieferorthopäden. Die IOK erscheint viermal pro Jahr und veröffentlicht praxisnahe Originalarbeiten, Übersichtsbeiträge und Fallstudien aus dem Gebiet der Kieferorthopädie.

DOI 10.1055/s-00000026

Informationen aus Orthodontie und Kieferorthopädie

In dieser Ausgabe:

Translatorische Zahnbewegung durch eine stark erweiterte Kieferhöhle

Der kieferorthopädische Lückenschluss ist eine wichtige Alternative zur prothetischen Restauration mit Implantaten. Diese Zahnbewegung im Oberkiefer kann durch eine stark nach kaudal ausladende Kieferhöhle mit steil ansteigendem vertikalem Kieferhöhlenboden und weit in den Sinus reichende Zahnwurzeln erschwert werden. Die vorgestellten Fallberichte 2 und 3 zeigen eine Methode zur Erleichterung eines translatorischen Lückenschlusses durch die Kieferhöhle mithilfe eines interdisziplinären chirurgi...

weiterlesen ...

Aligner-Systeme in der Kieferorthopädie: ein aktueller Überblick

Im kieferorthopädischen Alltag ist es keine Seltenheit mehr, dass die Patienten eine möglichst rasche und unkomplizierte, aber v. a. ästhetische Behandlung bevorzugen. Das ist zumindest der Wunsch des Patienten.

Daher wurden die Energien der letzten Jahre vermehrt auf die Entwicklung durchsichtiger Schienen zur Behandlung von Zahnfehlstellungen gelenkt, was zu einer Übersättigung des Marktes geführt hat. Bei Recherchen im Internet konnten im Jahre 2015 bereits 27 unterschiedliche Anbieter von Ali...

weiterlesen ...

Die orthodontische Zahnbewegung

Eine kieferorthopädische Behandlung dauert durchschnittlich 12 bis 24 Monate und ist vom Schweregrad der Zahnfehlstellung, von der Behandlungsplanung und von der Compliance des Patienten/der Patientin abhängig. Die Gefahr, dass Karies entsteht, Gingivarezessionen oder Wurzelresorptionen, steigt mit zunehmender Behandlungszeit. Ziel dieses Artikels ist es, eine Übersicht über die molekularbiologischen Abläufe der Zahnbewegung zu liefern und Möglichkeiten zu beschreiben, wie dieser Prozess beeinfl...

weiterlesen ...

Digitaler Workflow zur Herstellung eines modifizierten Transpalatinalbogens zur Scherenbisskorrektur

Der isolierte Scherenbiss im Bereich der zweiten Molaren stellt ein oftmals therapieresistentes Problem im klinischen Alltag dar. Konventionelle Gummizüge zur Scherenbisskorrektur verstärken dabei die Extrusion der Molaren und sind abhängig von der Mitarbeit der Patienten und Patientinnen. Daher hat sich ein intramaxillärer Kraftansatz mithilfe eines modifizierten Transpalatinalbogens mit distalen Extensionen als vorteilhaft herausgestellt, der einerseits die Palatinakippung der oberen Molaren m...

weiterlesen ...

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt anmelden!

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und sind immer auf dem Laufenden mit News, Buchtipps, Neuerscheinungen und Gewinnspielen.

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren! ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion redaktion-31340 E-Mail schreiben

Produkte zum Thema

Kieferorthopädie
Franz Günter, Norbert Schwenzer, Michael Ehrenfeld, M. Oliver, Hans-Peter BantleonKieferorthopädie

EUR [D] 113,99Inkl. gesetzl. MwSt.

Kieferorthopädie
Winfried HarzerKieferorthopädie

EUR [D] 49,99Inkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen